Weiter zum Inhalt

Lexikon: Opfer

Alle, die von Rechtsextremen als „anders“ als ihr Weltbild wahrgenommen werden, laufen Gefahr, Opfer rechtsextremer Gewalt zu werden: Migrant*innen, Geflüchtete, Muslim*innen, Juden und Jüdinnen, Sinti und Roma, aber auch politisch Andersdenkende, Homosexuelle, Feminist*innen, Obachlose, und auch Politiker*innen, Journalist*innen und für Demokratie Engagierte.

Artikel zum Thema

Von Neonazis totgeschlagen

Vier Monate nach der Tötung des 55-jährigen Bernd K. in Templin hat die Staatsanwaltschaft Neuruppin gestern Mordanklage gegen zwei Rechtsextremisten…

Von|

Die Helfer in der Not

[z20080724bcadab] ReachOut ist eine Berliner Beratungsstelle für Opfer rechtsextremer und rassistischer Gewalt. Dort finden sie Unterstützung, sie werden beraten, Schritt für Schritt. Wie ReachOut arbeitet und welche Bezirke am gefährlichsten sind, sehen Sie in diesem Video-Beitrag.

Zum Thema

Von|

Einmal Haft, drei Freisprüche 2. Klasse

Zu wenig Beweise, unklare Zeugenaussagen, kein Motiv zu erkennen – wer in der Nacht zum 9. Juni 2007 in Halberstadt die Theaterschauspieler mit Schlägen und Tritten misshandelte, bleibt am Ende des Prozesses gegen vier junge Männer weitgehend unaufgeklärt.

Von Frank Jansen

Von|

Rechte Gewalt als Alltagsphänomen

Rechtsextreme Gewalt gibt es in Ost- und Westdeutschland. Doch nicht überall existieren professionelle Beratungsprojekte. Niedersachsen, Schleswig-Holstein oder Brandenburg: Überall in…

Von|
Eine Plattform der