Weiter zum Inhalt

Lexikon: Rechtspopulismus

Umgangssprachlich nennt man einen Politiker schon „populistisch“, wenn er den Massen opportunistisch nach dem Mund redet und einfache Lösungen präsentiert. In der Wissenschaft wird der Begriff enger verwendet.“RECHTSpopulismus“ bezeichnet hier eine politische Strategie, die autoritäre Vorstellungen vertritt und verbreitete rassistische Vorurteile ausnutzt und verstärkt. Rechtspopulisten machen gern eine „korrupte Elite“ für Probleme des „einfachen Volkes“ verantwortlich. Mit „Volk“ meinen sie dabei implizit oder explizit eine ethnisch reine Gemeinschaft

Artikel zum Thema

Pro München

Die ?Bürgerbewegung ?Pro München – patriotisch und sozial e.V.? ist eine extrem rechte Wählervereinigung, die mit rechtspopulistischen Themen und rassistischen…

Von|

Bürgerbewegung Pro Köln

Seitdem die Bürgerbewegung Pro Köln politisch aktiv ist, versucht sie sich als eine demokratische Organisation zu inszenieren, die sich vor…

Von|
2015-04-22-jf

Junge Freiheit

Die Berliner Wochenzeitung Junge Freiheit (JF) war und ist stets bemüht, sich durch Gesprächspartner, die politisch neutral oder Politiker der…

Von|
1 29 30 31
Eine Plattform der