Weiter zum Inhalt

Presseschau … 04.10.2021

Junge Frau nach rassistischer Beleidigung mit Messer bedroht +++ Polizei sichert Mahnwache in Hamburg nach Angriff auf Juden +++ Neonazi-Größe Borchardt gestorben: „SS-Siggi“ ist tot +++ Demo gegen Rechts: Hunderte protestieren am Einheitstag in Halle +++ Viertes Mordopfer von Dortmunder Neonazi? Fall wird neu aufgerollt …

Gewalt und Bedrohungen

Junge Frau nach rassistischer Beleidigung mit Messer bedroht

Ein Unbekannter beleidigt eine junge Frau rassistisch und schlägt ihr ins Gesicht. Als diese sich wehrt, zieht der Aggressor ein Messer und bedroht sie.

Polizei sichert Mahnwache in Hamburg nach Angriff auf Juden

Mitglieder der Initiative „Mahnwache für Israel – Gegen Antisemitismus“ haben sich erneut in Hamburg getroffen. Ein Mann fehlte.

Rechtsextremismus

Neonazi-Größe Borchardt gestorben: „SS-Siggi“ ist tot

Die rechtsextreme Ikone Siegfried Borchardt ist laut seiner Partei verstorben. Bis zuletzt hetzte er, die Beerdigung könnte ein Szeneevent werden.

Demo gegen Rechts: Hunderte protestieren am Einheitstag in Halle

Zahlreiche Menschen haben am Sonntag in Halle gegen Rechtsextremismus demonstriert. Am Rande der zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit kamen laut Polizeiangaben etwa 500 Menschen zusammen. Das Bündnis Halle gegen Rechts hatte zum friedlichen Protest gegen eine Kundgebung von Rechtsextremisten aufgerufen.

Viertes Mordopfer von Dortmunder Neonazi? Fall wird neu aufgerollt

Erschoss der dreifache Dortmunder Polizistenmörder Michael Berger ein viertes Opfer? In Niedersachsen nehmen die Behörden einen seit 30 Jahren ungeklärten Mordfall erneut unter die Lupe.

Nazi-Heldengedenken am Soldatenfriedhof Sonthofen

Neonanzis von Voice of Anger huldigen am auch »Ehrenfriedhof« genannten Soldatenfriedhof in Sonthofen ihrer »Helden« des Zweiten Weltkriegs.

Antisemitismus

Union-Trainer Fischer zu Antisemitismus-Vorfall: «Findet keiner gut»

Die antisemitischen Vorfälle während des Conference-League-Spiels gegen Maccabi Haifa waren auch innerhalb der Mannschaft des 1. FC Union Berlin ein Thema. Das bestätigte Trainer Urs Fischer vor dem Anpfiff des Bundesligaspiels beim 1. FSV Mainz 05.

Untersuchung: Israelbezogener Antisemitismus weit verbeitet

Israelbezogener Antisemitismus ist weit verbreitet. Das hat die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus Rias festgestellt. Sie untersuchte am Fallbeispiel Bayern im Mai und Juni entsprechende Vorfälle. In dieser Zeit gab es Kämpfe zwischen der israelischen Armee und palästinensischen Terrororganisationen.

Die Festlichkeiten zu »1700 Jahre jüdischem Leben in Deutschland«: Trotz alledem

Die Festlichkeiten zu »1 700 Jahren jüdischem Leben in Deutschland« sollen den Alltag von Jüdinnen und Juden hierzulande bekannter machen, aber auch dem immer noch grassierenden Antisemitismus entgegenwirken. Doch das Interesse der nichtjüdischen Mehrheitsgesellschaft ist gering.

Rassismus

Awet Tesfaiesus: „Wenn mich Menschen auf der Straße sehen, sehen sie eine Ausländerin“

Awet Tesfaiesus zieht als erste Schwarze Frau für die Grünen in den Bundestag ein. Ausschlaggebend für ihre Kandidatur war der rassistische Anschlag von Hanau.

„Freedom of Movement“-Festival: Rappen gegen Rassismus

Mit dem Freedom of Movement-Festival setzt der Jugendzirkus Cabuwazi ein Zeichen für Vielfalt

Hanau: Rassistische und homophobe Hetze gegen „Vielfalt-Parkplätze“

Rechte und Homophobe verschwören sich im Netz gegen Hanaus neue „Vielfalt-Parkplätze“. Stadtrat Thomas Morlock (FDP) und die städtische Firma wehren sich gegen die Behauptungen.

Verschwörungsideologien und „Querdenken“

Lügen und Hetze im Berliner „Corona-Ausschuss“: Im Impfstoff ist „so etwas wie lebendige Kraken“

Mit wirren Theorien schürt der „Corona-Ausschuss“ Angst vor dem Impfen. Jetzt will er als gemeinnützig anerkannt werden.

Corona-Protest in Schutzanzügen in der Fußgängerzone in Memmingen

Etwa 50 so genannte „Bürger für Grundrechte“ halten zwei Stunden lang Schilder mit Parolen gegen Corona-Maßnahmen und Corona-Impfung hoch. Wie Passanten reagieren.

Jürgen Klopp über Impfgegner: Verweigerung ist wie betrunken Auto fahren

Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool, hat sich deutlich zu Impfverweigerern geäußert. Im englischen Fußball gibt es derzeit eine heftige Debatte um ungeimpfte Profis, weil angeblich immer noch eine größere Zahl von Spielern den Piks verweigert. Klopp hingegen wünscht sich im Interesse der Sicherheit mehr Offenheit über den Impfstatus jedes Einzelnen.

“Sputim”: Querdenker fallen so leicht auf gefälschte Impfgegner-Seite herein

Dass die Telegram-Kanäle der “Querdenker:innen” wie voller Fake News, Lügen, Desinformation und Verschwörungsmythen sind, ist nichts Neues. Dort werden täglich erfundene Meldungen verbreitet, aus dem Kontext gerissene Zitate, Falschdarstellungen und nur Aussagen und Berichte, die in das eigene Weltbild passen. Man redet sich gegenseitig täglich nur ein, dass man “aufgewacht” sei und alles “kritisch hinterfrage” – und vergisst dabei, die Meldungen kritisch zu hinterfragen, auf die man sein ganzes extremistisches Weltbild überhaupt stützt. Das können wir bei Volksverpetzer eigentlich täglich beweisen – denn hinter den meisten Meldungen steckt nicht das, was Querdenker:innen behaupten, dass es tue. So auch beim neuesten “Sputim”-Fake.

Parteien

Die Normalisierung der AfD

Das Wahlergebnis der AfD sollte uns besorgen: Eine rechtsextreme Partei etabliert sich und darf sich auf Fördergeld für antidemokratische Bildung freuen.

Dirk Neubauer über Ostdeutschland: „AfD ist Schaumkrone einer großen Wutwelle“

Als Kommunalpolitiker in Sachsen erlebt Dirk Neubauer die Folgen einer schweren Vertrauenskrise tagtäglich. Er fürchtet um die Demokratie und will sie retten – von ganz unten.

„Grüße an den Flyerservice Hahn“: Zweitligist ärgert live die AfD

Der „Flyerservice Hahn“ sammelt große Mengen an Werbematerialien der AfD für den Bundestagswahlkampf an – und entsorgt sie, anstatt sie zu verteilen. Bei der Partei sorgt die Aktion für Empörung, Fußball-Zweitligist FC St. Pauli zeigt seine Solidarität mit der Aktion vor großem Publikum.

Wahlen in Niedersachsen: Festsetzen in der Fläche

Die radikale Rechte hat bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen verloren. Doch die AfD konnte ihre Präsenz in der Fläche ausweiten und „dieBasis“ zog in eine Reihe von Kommunalparlamenten ein. Eine erste Analyse der Ergebnisse.

Die Linke.queer kritisiert „Trans- und Homosexuellenfeindlichkeit“ der eigenen Partei

Im Landesverband von Sahra Wagenknecht erheben die queeren Genoss*innen schwere Vorwürfe gegen die Mutterpartei: Sie habe mit LGBTI-Feindlichkeit um Stimmen geworben und versucht, die Arbeit von Die Linke.queer zu behindern.

Zivilgesellschaft

Mahnmal in Dormagen : 10+1 Bäume für die NSU-Opfer

Das „10+1“-Mahnmal im Beethovenpark setzt ein Zeichen gegen Rassismus und wurde am Freitag eröffnet. Bürgermeister Erik Lierenfeld fand drastische Worte.

Initiative Polylux: Projekte auf dem Land erhalten

Die Initiative Polylux fördert linke Räume in Ostdeutschland abseits der Metropolen.

Zerstörte Eisenman-Skulpturen: Bürgerinitiative holt queere Kunst zurück nach Münster

Kurz vor der Bundestagswahl 2017 wurden Nicole Eisenmans Skulpturen in Münster zerstört. Doch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt wollten das nicht hinnehmen, sammelten 850.000 Euro und ließen sie wieder aufstellen. Ein einzigartiges Projekt.

Weiterlesen

251445461-1280x720-copy

Bundestagswahl 2021 Die Basis – „Querdenken“ als Partei

„Die Basis“ ist die einzige Partei aus dem „Querdenken“-Spektrum, die zur Bundestagswahl antritt. Szenepromis setzen auf Verschwörungserzählungen, Antisemitismus und Esoterik, um ein Mandat zu ergattern. Doch die Chancen der Partei stehen schlecht.

Von|
Erika Steinbach (parteilos), Vorsitzende der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung, hier auf dem Bundesparteitag der rechtsextremen Partei.

Desiderius-Erasmus-Stiftung Die parteinahe Propagandamaschine der AfD

Schwerpunkt Bundestagswahl: Zum zweiten Mal zieht die AfD in den Bundestag ein – das bedeutet einen großen Geldregen in Millionenhöhe für die parteinahe Desiderius-Erasmus-Stiftung. Doch es gibt eine Möglichkeit den Geldfluss zu unterbinden.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der