Weiter zum Inhalt

Presseschau … 06.07.2018

München: Zwei Männer antisemitisch beschimpft +++ Shisha-Bar in Köln Schläger soll rechte Parolen gebrüllt haben +++ Fürstenfeldbruck: Schmierer mit Rechtschreibschwäche +++ „Deutschland 2018. Nichts hat sich verändert“ – jüdischer Mann rechnet mit Bochumer Nazis ab +++ Jeden zweiten Tag ein Anschlag auf Asylbewerberheim +++ Behörden warnen vor anhaltender Gefahr durch rechten Hass +++ Brandenburgs Extremistengruppen haben Zulauf +++ Politikwissenschaftler sieht „Hase und Igel“-Rennen mit AfD +++ Eine Rechnung aus Zwickau für Zschäpe +++ NSU-Untersuchungsausschuss Hessen:  „Wir wissen alle, dass dieser Mann lügt“ +++ NSU-Untersuchungsausschuss Baden-Württemberg: Ein toter Zeuge und viele Fragen +++ Brandanschlag in Kremmen: Täter muss viereinhalb Jahre in Haft +++ Prozess wegen Volksverhetzung: „Bekennender Holocaust-Leugner“ +++ Zum Tod von Claude Lanzmann: „Ein Widerstandskämpfer gegen das Vergessen“ +++ Marina Chernivsky über antisemitischen Hass in Schulen: „Das ist nicht harmlos“ +++ Giffey will Antisemitismus stoppen +++ Rassismus macht den Körper krank +++ User nehmen mehr Hass im Internet wahr +++ Rechtsrock in Kloster Veßra +++ Rechtsextreme Ideologie, Kampfsport und gute Geschäfte +++ Die Netzguerilla von Nordhausen +++ Österreich: Angeklagte Identitäre in Begleitung von Neonazis +++ Feridun Zaimoglu: Es gibt keinen redlichen rechten Intellektuellen

 

München: Zwei Männer antisemitisch beschimpft

Im Münchner Stadtteil Freimann sind zwei Juden antisemitisch beleidigt worden. Passiert war der Vorfall bereits Mitte Juni.

https://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/zwei-maenner-antisemitisch-beleidigt-100.html

 

Shisha-Bar in Köln Schläger soll rechte Parolen gebrüllt haben

Bewaffnet mit zwei Stöcken ist ein Mann in eine von irakischen Kurden geführte Shisha-Bar in Humboldt-Gremberg gestürmt. Er schlug auf Gäste und das Inventar ein und rief Zeugen zufolge rechtsradikale Parolen. Der Vorfall geschah bereits am vorigen Samstag.

https://www.ksta.de/koeln/kalk/shisha-bar-in-koeln-schlaeger-soll-rechte-parolen-gebruellt-haben-30914732

 

Fürstenfeldbruck: Schmierer mit Rechtschreibschwäche

Unbekannte sprühen nahe der Erstaufnahmeeinrichtung am Fliegerhorst ausländerfeindliche Parolen auf Straße und Verteilerkästen – teils in fehlerhaftem Englisch. Die Polizei ermittelt wegen Volksverhetzung.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck-schmierer-mit-rechtschreibschwaeche-1.4042641

 

„Deutschland 2018. Nichts hat sich verändert“ – jüdischer Mann rechnet mit Bochumer Nazis ab

Es waren Äußerungen und Handlungen, die man in Deutschland eigentlich nie wieder für möglich gehalten hatte. Anfang Dezember letzten Jahres verbrannten Antisemiten israelische Flaggen vor dem Brandenburger Tor, skandierten immer wieder „Tod den Juden“.

Doch nicht nur in Berlin breitet sich die Feindlichkeit gegenüber dem Judentum und seinen Anhängern aus. Der offen zur Schau getragene Antisemitismus ist auch im Ruhrgebiet offenbar wieder zu einem wachsenden Problem geworden.

https://www.derwesten.de/staedte/bochum/antisemitismus-bochum-jude-hass-polizei-nazi-id214760491.html

 

Jeden zweiten Tag ein Anschlag auf Asylbewerberheim

Auch wenn die Zahlen zurückgegangen sind: Im ersten Halbjahr wurde in Deutschland immer noch fast jeden zweiten Tag ein Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft verübt. Meist sind es rechtsradikale Täter.

https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/1390032/jeden-zweiten-tag-ein-anschlag-auf-asylbewerberheimhttps://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-07/bundesamt-fuer-verfassungsschutz-rechtsextreme-gewalttaten-entwicklung-2017

 

Behörden warnen vor anhaltender Gefahr durch rechten Hass

Rechtsextremisten greifen Flüchtlinge und politische Gegner an. Nicht nur mit Tritten – häufig auch mit selbst gebauten Sprengsätzen.

https://www.wr.de/politik/behoerden-warnen-vor-anhaltender-gefahr-durch-rechten-hass-id214775131.html

 

Brandenburgs Extremistengruppen haben Zulauf

In Brandenburg gibt es immer mehr politische Extremisten – das stellt der Verfassungsschutz in seinem neuen Bericht fest. Besonders stark ist nach wie vor die rechte Szene. Aber auch drei andere Gruppierungen wachsen weiter. 

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/07/verfassungsschutzbericht-brandenburg-anstieg-rechtsextrem.htmlhttps://www.morgenpost.de/berlin/article214776039/Zahl-der-Reichsbuerger-gestiegen.html

 

Politikwissenschaftler sieht „Hase und Igel“-Rennen mit AfD

Der Asylstreit habe die Politikverdrossenheit angeheizt, sagt der Politikwissenschaftler Andreas Püttmann. Er erkennt schwere strategische Fehler bei der CSU – und eine ernstzunehmende Gefahr.

https://www.tagesspiegel.de/politik/nach-unionsstreit-politikwissenschaftler-sieht-hase-und-igel-rennen-mit-afd/22768354.html

 

Eine Rechnung aus Zwickau für Zschäpe

Die Stadt will von der Angeklagten im NSU-Prozess nach wie vor die Kosten für den Einsatz in der Frühlingsstraße erstattet haben. Das Urteil im NSU-Prozess ist ein weiterer Schritt dazu.

https://www.freiepresse.de/aue/eine-rechnung-aus-zwickau-fuer-zschaepe-artikel10253648

 

NSU-Untersuchungsausschuss Hessen:  „Wir wissen alle, dass dieser Mann lügt“

Der ehemalige Verfassungsschützer Andreas Temme steht im hessischen NSU-Untersuchungsausschuss im Zentrum der Aufmerksamkeit. Die erste Anhörung Temmes zeigte jedoch einmal mehr, dass von seinen Aussagen kaum ein Erkenntnisgewinn zum Mord an Halit Yozgat zu erwarten ist.

https://www.der-rechte-rand.de/archive/3348/vs-temme/

 

NSU-Untersuchungsausschuss Baden-Württemberg: Ein toter Zeuge und viele Fragen

Der Tod des Zeugen Florian Heilig bestimmte lange Zeit die Arbeit des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses in Baden-Württemberg zur Mordserie des NSU und sorgte immer wieder für Schlagzeilen. Noch immer bleiben viele Fragen offen.

https://www.der-rechte-rand.de/archive/3397/toter-zeuge-nsu/

 

Brandanschlag in Kremmen: Täter muss viereinhalb Jahre in Haft

Im Prozess um den Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim in Kremmen ist der Hauptangeklagte zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Damit bleibt das Gericht deutlich unter dem Strafmaß, das die Staatsanwaltschaft gefordert hatte.

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/07/brandanschlag-fluechtlingsheim-kremmen-gericht-urteil-neu.htmlhttps://www.tagesspiegel.de/berlin/brandanschlag-auf-fluechtlingsheim-rechte-taeter-in-brandenburg-verurteilt/22773068.html

 

Prozess wegen Volksverhetzung: „Bekennender Holocaust-Leugner“

Der Schweizer Revisionist Bernhard Schaub wurde vom Amtsgericht Dresden wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe verurteilt. Gegen den Strafbefehl hat er „Einspruch“ eingelegt. Unklar ist, ob Schaub tatsächlich in der Schweiz lebt, wie er in dem Schreiben angibt.

https://www.bnr.de/artikel/hintergrund/bekennender-holocaust-leugner

 

Zum Tod von Claude Lanzmann: „Ein Widerstandskämpfer gegen das Vergessen“

Mit seiner Zeitzeugen-Dokumentation „Shoah“ schrieb der verstorbene französische Filmemacher Claude Lanzmann Geschichte. Er sei ein besessener Wahrheitssucher gewesen, sagte die Filmkritikerin Katja Nicodemus im Dlf. Mit seinen Schilderungen über den Holocaust habe er das Unvorstellbare vorstellbar gemacht.

https://www.deutschlandfunk.de/zum-tod-von-claude-lanzmann-ein-widerstandskaempfer-gegen.691.de.html?dram:article_id=422180http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/claude-lanzmann-der-mann-der-die-zeit-besiegte-nachruf-a-1216888.html

 

Marina Chernivsky über antisemitischen Hass in Schulen: „Das ist nicht harmlos“

„Antisemitismen kommen buchstäblich in allen gesellschaftlichen Gruppen vor. Wir müssen diesen Vereinfachungen widerstehen. Das verletzt Menschen, spaltet uns und lenkt vom Problem ab.“

https://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/32125

 

Giffey will Antisemitismus stoppen

Mobbing ist an vielen deutschen Schulen ein Problem. Dagegen will Ministerin Giffey nun Experten einsetzen. Auch der Kampf gegen Antisemitismus steht im Fokus.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/experten-sollen-an-schulen-giffey-will-antisemitismus-stoppen-100.html

 

Rassismus macht den Körper krank

„Du sprichst aber gut Deutsch!“ Solche Äußerungen zeigen: Du gehörst nicht dazu. Mikroaggressionen werden sie genannt und sorgen dafür, dass die Betroffenen ihre Identität infrage stellen. Darunter leiden viele psychisch – aber auch physisch.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/rassismus-macht-den-koerper-krank-wie-tausende-kleine.976.de.html?dram:article_id=422167

 

User nehmen mehr Hass im Internet wahr

Menschen lesen deutlich mehr Hassreden im Internet als noch in den Vorjahren. Das zeigt eine Studie. Die Anzahl der Hetzer bleibt dagegen unverändert.

https://www.zeit.de/digital/internet/2018-07/hate-speech-internet-soziale-medien-hasskommentare-studie

 

Rechtsrock in Kloster Veßra

Am 13. Juli soll in Südthüringen ein konspiratives Konzert mit „Gigi & die Braunen Stadtmusikanten“ sowie „TreueOrden“ stattfinden.

https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/rechtsrock-in-kloster-ve-ra

 

Rechtsextreme Ideologie, Kampfsport und gute Geschäfte

Zwei Lausitzer Rechtsextremisten unterhalten wichtige Netzwerke mit Kämpferteams, Musik- und Bekleidungs-Labels.

https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/rechtsextreme-ideologie-kampfsport-und-gute-geschaefte_aid-23825393

 

Die Netzguerilla von Nordhausen

Es braucht nicht „Reconquista Internet“, um gegen Rechtsextremismus im Netz vorzugehen. In der Thüringer Provinz führt eine kleine Gruppe den Kampf gegen pöbelnde Trolle.

https://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2018/07/06/rechtsextremismus-trolle-nordhausen-netzguerilla-internet-diskurs_26602

 

Österreich: Angeklagte Identitäre in Begleitung von Neonazis

Am Mittwoch begann im Grazer Landesgericht für Strafsachen das von Vielen erwartete und bereits im Vorfeld viel diskutierte Verfahren gegen 17 Mitglieder der Identitären Bewegung. Vorgeworfen wird den Angeklagten Verhetzung, Mitgliedschaft und Gründung einer kriminellen Vereinigung, Sachbeschädigung und Nötigung.

https://www.endstation-rechts.de/news/angeklagte-identitaere-in-begleitung-von-neonazis.html

 

Feridun Zaimoglu: Es gibt keinen redlichen rechten Intellektuellen

Die neuen Patrioten können nur skandieren und hetzen. Feridun Zaimoglus ungekürzte leidenschaftliche Rede zur Eröffnung des Bachmannpreises in Klagenfurt.

https://derstandard.at/2000082801180/Feridun-ZaimogluEs-gibt-keinen-redlichen-rechten-Intellektuellen

 

Weiterlesen

Initiativen in Bayern

Wir haben für Sie eine Auswahl an Beratungsstellen, Gruppen und Kampagnen zusammengestellt, die sich für unsere Zivilgesellschaft und gegen Rassismus…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der