Weiter zum Inhalt

Presseschau … 07.09.2020

Berlin: Männer attackiert, die trans Person zur Hilfe eilten +++ LGBTI-feindliche Gewalt: „Wollen wir es der Schwuchtel mal so richtig zeigen“ +++ Wien: Regenbogenflagge bei „Querdenken“-Protest zerrissen +++ Über 90 Corona-Kundgebungen von Rechtsextremisten dominiert +++ Corona und QAnon: Das Unbehagen der deutschen Nazis +++ Querdenker wieder in Berlin?: „Demokratischer Widerstand“ plant die nächste Corona-Demo +++ München: „Querdenker“ mobilisieren für eine Demo auf dem Odeonsplatz +++ Rechtsextremer Corona-Protest in Berlin: „Mit Gewalt und Waffen an die Macht“ +++ Freital-Prozess: Die Spuren des Terrors +++ In Hamburg und Berlin: Neue Spuren in Affäre um „NSU 2.0“ +++ Gruppe S. und die Polizei: Auf dem rechten Auge blind? +++ 170 Fälle mit rechtsextremem oder rassistischem Gedankengut: Rechte Netzwerke und Einzelfälle bei der Polizei +++ NSU-Mord an Enver Şimşek: Familie lange zu Unrecht verdächtigt +++ AfD-Vorsitz in Brandenburg: Zweikampf um die Kalbitz-Nachfolge +++ Wie es ist, wenn in der Heimat Rechtssein geduldet wird +++ Wie Rechte versuchen, Jugendliche anzuwerben +++ Der Populismus ist rückläufig – wie passt das zu den Corona-Protesten? +++ Amberg erinnert an Neonazi-Opfer Klaus Peter Beer +++ Erinnerungskultur: Für jedes Opfer ein Pate

 

Berlin: Männer attackiert, die trans Person zur Hilfe eilten

Die beiden Männer forderten einen Mann auf, Beleidigungen zu unterlassen. Dann wurden sie von einer Gruppe Minderjähriger mit Schlägen und Tritten angegriffen.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=37002

 

LGBTI-feindliche Gewalt: „Wollen wir es der Schwuchtel mal so richtig zeigen“

In der Nähe seiner Wohnung in Siegen wurde Roland Wiegel, Sprecher bei SCHLAU NRW, am Freitagabend von einer Gruppe Jugendlicher schwulenfeindlich beleidigt und brutal zusammengeschlagen.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=37001

 

Wien: Regenbogenflagge bei „Querdenken“-Protest zerrissen

Ein Verschwörungstheoretiker brachte das Zeichen der queeren Community mit Pädophilie in Zusammenhang.

https://www.queer.de/detail.php?article_id=36997

 

Über 90 Corona-Kundgebungen von Rechtsextremisten dominiert

Bei mehr als 90 Kundgebungen gegen Corona-Maßnahmen haben Rechtsextremisten den Ton angegeben. Das stellte das Bundesamt für Verfassungsschutz fest. Dabei gibt es auch einen regionalen Schwerpunkt.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article215113620/Verfassungsschutz-Ueber-90-Corona-Kundgebungen-von-Rechtsextremisten-dominiert.html

 

Corona und QAnon: Das Unbehagen der deutschen Nazis

Bei der Corona-Skeptiker-Demonstration am vergangenen Samstag war der Verschwörungsglaube QAnon überall präsent. Auch bekannte deutsche Rechtsextreme posierten mit Q-Schildern. Das verwirrte sogar sie selbst.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/corona-und-qanon-das-unbehagen-der-deutschen-nazis-a-98a0f18b-cb82-4543-aeda-1d455152c2ea

 

Querdenker wieder in Berlin?: „Demokratischer Widerstand“ plant die nächste Corona-Demo

Die Gruppe „Demokratischer Widerstand“ organisierte die sogenannten Hygienedemos. Nun plant sie eine neue Demonstration – kurz vor dem Einheitsfeiertag.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/querdenker-wieder-in-berlin-demokratischer-widerstand-plant-die-naechste-corona-demo/26163106.html

 

München: „Querdenker“ mobilisieren für eine Demo auf dem Odeonsplatz

Vor einer Woche haben sie auf den Stufen des Reichstagsgebäudes in Berlin Reichsfahnen geschwenkt, für ihren nächsten Auftritt haben Verschwörungsideologen, Rechtsradikale und Corona-Leugner sich München als Bühne ausgesucht. Für den kommenden Samstag hat die Vereinigung „Querdenken 089“ eine Kundgebung mit dem Titel „Frieden, Freiheit und Gesundheit“ auf dem Odeonsplatz angemeldet. Auf einer Internetseite und in Chatgruppen der Szene auf Telegram wird bundesweit dafür mobilisiert.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-querdenker-corona-demo-odeonsplatz-1.5022452

https://www.abendzeitung-muenchen.de/muenchen/querdenker-demo-am-samstag-auf-odeonsplatz-geplant-art-667179

 

Rechtsextremer Corona-Protest in Berlin: „Mit Gewalt und Waffen an die Macht“

Vor einer Woche versammelten sich Hunderte Rechtsradikale zum Corona-Protest in der Hauptstadt. Am 3. Oktober wollen sie wiederkommen. Wer sie sind, wie sie ticken und wie gefährlich sie sind. Ein Überblick.

https://plus.tagesspiegel.de/rechtsextremer-corona-protest-in-berlin-mit-gewalt-und-waffen-an-die-macht-41664.html

 

Freital-Prozess: Die Spuren des Terrors

Eine Terrorgruppe im sächsischen Freital hatte im Jahr 2015 Sprengstoffanschläge auf Politiker und Flüchtlingsunterkünfte verübt. Vor einem zweiten Prozess gegen die mutmaßlichen Täter bleibt die Stadt gespalten.

https://www.dw.com/de/freital-prozess-die-spuren-des-terrors/a-54791758

https://www.stern.de/news/prozess-gegen-unterstuetzer-von-rechtsextremer-gruppe-freital-beginnt-in-dresden-9405304.html

 

In Hamburg und Berlin: Neue Spuren in Affäre um „NSU 2.0“

Im Fall der rechtsextremen Drohschreiben mit dem Absender „NSU 2.0“ sind vier weitere Polizeibeamte in Verdacht geraten. Sie sollen private Daten einer „taz“-Autorin und einer Kabarettistin abgefragt haben.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/nsu-2-0-polizeibeamte-in-hamburg-und-berlin-unter-verdacht-16941509.html

https://www.tagesschau.de/investigativ/wdr/nsu-zwei-punkt-null-101.html

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-09/nsu-2-0-drohbrief-ermittlungen-hamburg-berlin-polizei-hengameh-yaghoobifarah

https://www.sueddeutsche.de/politik/rechtsextremismus-nsu-polizeicomputer-drohmails-1.5021182

 

Gruppe S. und die Polizei: Auf dem rechten Auge blind?

Rechtsextreme Chats und Reichsbürgerakten – gut sechs Monate nach der Festnahme eines Polizeimitarbeiters werden weitere Details bekannt. Das NRW-Innenministerium kritisiert, dass die Dienststelle den Mann nicht genauer überprüft habe.

https://www.tagesschau.de/investigativ/wdr/gruppe-s-109.html

https://www.sueddeutsche.de/politik/rechtsextremismus-reichsbuerger-polizei-nrw-1.5022523

 

170 Fälle mit rechtsextremem oder rassistischem Gedankengut: Rechte Netzwerke und Einzelfälle bei der Polizei

In mindestens 170 Fällen sind in den Bundesländern Polizisten mit rechtsextremem Gedankengut aufgefallen – weit mehr Fälle als die Mail-Drohungen des „NSU 2.0“.

https://www.tagesspiegel.de/politik/170-faelle-mit-rechtsextremem-oder-rassistischem-gedankengut-rechte-netzwerke-und-einzelfaelle-bei-der-polizei/26162960.html

 

NSU-Mord an Enver Şimşek: Familie lange zu Unrecht verdächtigt

Vor rund 20 Jahren wurde der Blumenhändler Enver Şimşek von den Rechtsterroristen des NSU in Nürnberg ermordet. Danach begannen die Ermittlungen der Polizei gegen die Familie Şimşeks – die so zu Opfern in zweifacher Hinsicht wurden.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/nsu-mord-an-enver-simsek-familie-lange-zu-unrecht-verdaechtigt,S9XvEPU

https://www.br.de/nachrichten/bayern/gedenken-an-die-nsu-opfer-in-nuernberg-begann-die-mordserie,S9XsoLz

 

AfD-Vorsitz in Brandenburg: Zweikampf um die Kalbitz-Nachfolge

In der Brandenburger AfD könnte es zu einem Zweikampf zwischen Christoph Berndt und Dennis Hohloch um die Kalbitz-Nachfolge kommen. Es wäre ein Wettbewerb zwischen einem „erwiesenen Rechtsextremisten“ und einem „Kalbitz-Getreuen“.

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2020/09/brandeburg-afd-nachfolge-kalbitz-zweikampf-berndt-hohloch.html

 

Wie es ist, wenn in der Heimat Rechtssein geduldet wird

Jahre später denkt unser Autor noch einmal über alles nach – und spricht schließlich mit einer Freundin, die geblieben ist. Fand sie es feige von ihm, zu gehen?

https://www.jetzt.de/politik/dorf-rechts-heimat-npd-stadt

 

Wie Rechte versuchen, Jugendliche anzuwerben

Seit Jahren mobilisiert die Jugendorganisation der NPD vereinzelt vor Schulen. So geschehen jüngst im hessischen Wetzlar. Dabei macht sie von einer Tarnung Gebrauch.

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/junge-nationalisten-schuelersprecher-info-jugendliche-100.html

 

Der Populismus ist rückläufig – wie passt das zu den Corona-Protesten?

Zwei Wissenschaftler staunten selbst, als sie die Daten sahen: Populistische Einstellungen gehen zurück. Wie kann das sein? Ein Gastbeitrag.

https://www.tagesspiegel.de/politik/deutliche-trendumkehr-der-populismus-ist-ruecklaeufig-wie-passt-das-zu-den-corona-protesten/26161268.html

 

Amberg erinnert an Neonazi-Opfer Klaus Peter Beer

Neonazis haben vor 25 Jahren in Amberg den Busfahrer Klaus Peter Beer ermordet. Zum Jahrestag gibt es eine Mahnwache. Eine Bürgerinitiative fordert, dass endlich eine Gedenkstätte für das Opfer eingerichtet wird.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/amberg-erinnert-an-neonazi-opfer-klaus-peter-beer,S9sHyxL

 

Erinnerungskultur: Für jedes Opfer ein Pate

In Altglienicke soll eine würdige Erinnerungsstätte für Naziopfer entstehen.

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1141436.fuer-jedes-opfer-ein-pate.html

Weiterlesen

IMG_4262-001

„Sturm auf Themar 2.0“ – Bilder und Eindrücke vom Neonazi-Konzert

Am Samstag trafen sich in der 3.000-Einwohner-Gemeinde Themar knapp 1.000 Neonazis auf einem Rechtsrock-Konzert. Innerhalb der Szene wird der Veranstalter, Patrick Schröder, wegen der Kommerzialisierung dieser politischen Veranstaltung scharf kritisiert. Bilder und Eindrücke von „Rock für Identität“.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der