Weiter zum Inhalt

Presseschau … 10.10.2019

+++ Anschlag in Halle (Saale): Fünf wollten sich dem Angreifer entgegen stellen +++ Terrorziel Synagoge – der tödliche Geist des Antisemitismus +++ Razzia bei Rechtsradikalen +++ Kein Platz für rechte Kampfsportler und Neonazis in Ostritz +++ 

Anschlag in Halle (Saale): Fünf wollten sich dem Angreifer entgegen stellen

Beim Angriff auf die Synagoge seien die meisten Gläubigen in einen anderen Raum geflüchtet, sagt ein Augenzeuge. Einige blieben, um zu kämpfen. Der Newsblog.

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/anschlag-in-halle-saale-fuenf-wollten-sich-dem-angreifer-entgegen-stellen/25099200.html

Terrorziel Synagoge – der tödliche Geist des Antisemitismus

Das eigentliche Ziel des Attentäters waren die Gläubigen in einer Synagoge. Deutsche Rechtsextremisten schrecken vor nichts mehr zurück. Ein Kommentar.

https://www.tagesspiegel.de/politik/furchtbarer-naehrboden-terrorziel-synagoge-der-toedliche-geist-des-antisemitismus/25101992.html

Mörderischer Judenhass

Die furchtbare Tat von Halle hat gezeigt, dass dem Antisemitismus der Mord innewohnt. Wir müssen ihn entschiedener bekämpfen.

https://taz.de/Antisemitischer-Anschlag-in-Halle/!5628649/

Zentralrat der Juden: Schwere Vorwürfe gegen die Polizei

Nach dem Angriff auf die Synagoge in Halle erhebt der Zentralrat der Juden in Deutschland schwere Vorwürfe gegen die Polizei. Die Synagoge hätte an einem Feiertag wie Jom Kippur geschützt werden müssen. Auch der Vorsteher der jüdischen Gemeinde in Halle kritisiert die Polizei: „Die waren zu spät vor Ort.“

https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/halle/halle/nach-angriff-auf-synagoge-in-halle-schwere-vorwuerfe-gegen-polizei-100.html

Razzia bei Rechtsradikalen

Die Polizei hat am Mittwoch die Wohnungen von sieben Rechtsradikalen durchsucht, die unter Verdacht stehen, im Juli Drohschreiben an Moscheen, islamische Vereine, Parteizentralen, Medien und Aufnahmestellen für Asylbewerber verschickt zu haben. Sechs Personen seien vorübergehend festgenommen worden, gab Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Morgen in München bekannt. Ein siebter Verdächtiger war nicht zu Hause, nach ihm wird weiter gefahndet.

https://www.sueddeutsche.de/politik/grosseinsatz-razzia-bei-rechtsradikalen-1.4633285

Bundesregierung stockt Demokratieprogramm doch auf – für ein Jahr

Die Große Koalition strukturiert ihr Demokratieförderungsprogramm neu, viele Organisationen sollten keine Fördergelder mehr bekommen. Nun hat Finanzminister Olaf Scholz nach SPIEGEL-Informationen eingelenkt. Reicht das?

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/demokratie-leben-demokratieprogramm-nach-kritik-aufgestockt-a-1290725.html

Rechte Ökos gehen gegen das kritische Buch „Völkische Landnahme“ vor

Zwei Experten beschreiben darin, wie rechte Gruppen sich auf dem Land ansiedeln. Die sehen ihre Privatsphäre verletzt. Und setzen sich juristisch zur Wehr.

https://www.tagesspiegel.de/kultur/berliner-verlag-in-bedraengnis-rechte-oekos-gehen-gegen-das-kritische-buch-voelkische-landnahme-vor/25100006.html

Kein Platz für rechte Kampfsportler und Neonazis in Ostritz

Es ist schwierig, Veranstaltungen von Rechtsradikalen zu verbieten. Die Stadt Ostritz versucht es. Bisher mit Erfolg.

https://www.lr-online.de/nachrichten/sachsen/ostritz-kein-platz-fuer-rechte-kampfsportler-und-neonazis_aid-46378037

Kampfsportler über Politik und MMA: „Spiel um körperliche Dominanz“

„Mixed Martial Arts“ (MMA) sei nicht brutaler als Boxen, sagt Kampfsportler Jesse-Björn Buckler. Neonazis in der Szene will er nicht hinnehmen.

https://taz.de/Kampfsportler-ueber-Politik-und-MMA/!5625334/

Hotels müssen keine Nazis beherbergen

Der ehemalige Chef der NPD, Udo Voigt, ist mit seiner Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe gescheitert.

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1126908.npd-hotels-muessen-keine-nazis-beherbergen.html

Weiterlesen

Unsere Partnerportale
Eine Plattform der