Weiter zum Inhalt

Presseschau … 13.09.2021

Zwei transfeindliche Übergriffe am Wochenende in Berlin +++ Wegen Impf-StatementUnbekannte attackieren Restaurant von Thurgauer Gastro-Chef mit Blut +++ AfD-Impfgegner bezeichnen sich als Auschwitz-Opfer +++ Kommunalwahl in Niedersachsen: Wie Rechte bei den Direktwahlen abschneiden +++ Thüringer Neonazi gibt Wahlempfehlung für Maaßen – Laschet distanziert sich nicht …

Gewalt und Bedrohung

Zwei transfeindliche Übergriffe am Wochenende in Berlin

In Kreuzberg wurde eine trans Frau von einem Unbekannten geschlagen und gewürgt, in Prenzlauer Berg eine queere Person auf einem U-Bahnhof angespuckt und mit Reizgas besprüht.

Wegen Impf-StatementUnbekannte attackieren Restaurant von Thurgauer Gastro-Chef mit Blut

Aufgehängte Schweinefüsse, ein toter Tintenfisch und viel Blut. Weil er sich für eine Impfpflicht aussprach, wurde Ruedi Bartels Restaurant von Impfgegnern attackiert.

Rechtsextremismus

Siegen: „Der III. Weg“ muss Büro in der Hammerhütte aufgeben

Die rechtsextreme Kleinstpartei Der III. Weg muss ihr Büro in der Hammerhütte in Siegen aufgeben. Nachmieter: Der Verein „Inklusive Begegnungen“.

Tom Rohrböck: Brauner Kapitalmarkt

Der dubiose Politikberater Tom Rohrböck versuchte nicht nur, Einfluss auf die AfD zu nehmen. Mit dem NPD-Chef zockte er auch Anleger ab, um Rechtsextreme zu finanzieren.

Antisemitismus

Papst verurteilt Antisemitismus

Papst Franziskus hat zu Beginn seiner Reise nach Ungarn und in die Slowakei Antisemitismus verurteilt.

Verschwörungsideologien und „Querdenken“

Österreich: Rechter Aufmarsch bei Corona-„Megademo“

Führende Köpfe der rechtsextremen Szene liefen auf der Coronademo mit.

Impfgegner und Querdenker: Gibt es einen Weg zurück?

Immer mehr Querdenker bekommen Zweifel. Manche lassen sich sogar impfen. Kennen Sie Menschen, die sich gerade von ihren Überzeugungen verabschieden?

Parteien und Wahlen

AfD-Impfgegner bezeichnen sich als Auschwitz-Opfer

Bei einer CDU-Wahlkampfveranstaltung in Großschönau versammeln sich Gegner von Corona-Maßnahmen – mit Reichsflaggen und kruden Ansichten.

Jüdische Organisationen warnen vor der AfD

Insgesamt 60 jüdische Verbände, darunter der Zentralrat der Juden, sprechen sich gegen die Wahl der Rechtsextremisten aus

Kommunalwahl in Niedersachsen: Wie Rechte bei den Direktwahlen abschneiden

Rechte und rechtsextreme Parteien finden bei Direktwahlen in niedersächsischen Kommunen oft nur wenig Zuspruch.

Die Extreme Rechte und Verschwörungsideolog*innen bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen

Während sich die öffentliche Wahrnehmung auf die Bundestagswahlen, bestenfalls noch auf die parallel stattfindenden Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern oder die Wahlen in Berlin richtet, finden schon zwei Wochen vorher, also heute, am 12. September, nahezu flächendeckende Kommunalwahlen in Niedersachsen statt. Insgesamt werden 1.091 Gremien der Kreise, Samtgemeinden, Städte und Gemeinden sowie fast ebenso viele Stadtbezirks- und Ortsräte, insgesamt rund 30.000 Mandate, neu besetzt. Außerdem werden 281 Landrät*innen und (Ober-) Bürgermeister*innen bestimmt.

Bundestagwahl 2021: Thüringer Neonazi gibt Wahlempfehlung für Maaßen – Laschet distanziert sich nicht

Hans-Georg Maaßen (CDU) erhält Wahlkampfunterstützung – vom bekannten Thüringer Neonazi Tommy Frenck.

Internet und Social Media

Fehlinformationen, Falschmeldungen, False Balance: Welchen Einfluss hat Desinformation im Wahlkampf?

Fehlinformationen und Verleumdungen im Netz nehmen immer mehr zu. Auch im Wahlkampf sind falsche Behauptungen inzwischen an der Tagesordnung. Das führt vielleicht nicht gleich zur Spaltung der Gesellschaft, erhöht aber das Potenzial für Aggressionen.

Zivilgesellschaft

Niedersachsen und Bremen: Edith Bischof und Igor Levit erhalten Staatspreis

Der Pianist Igor Levit und die Unternehmerin Edith Bischof werden heute mit dem Niedersächsischen Staatspreis für das Jahr 2020 ausgezeichnet. 200 Gäste sind zum Festakt (18.30 Uhr) in der Staatsoper Hannover geladen. Levit und Bischof teilen sich den mit 35.000 Euro dotierten Preis, der alle zwei Jahre an Persönlichkeiten für ihr herausragendes Wirken verliehen wird.

Internationales

Marine Le Pen: Die Wut-Verstärkerin

Autobahnen verstaatlichen, Migranten abschieben: Die französische Rechtsextreme Marine Le Pen startet den Wahlkampf. Doch ihr droht Konkurrenz – ausgerechnet von rechts.

Weiterlesen

Unsere Partnerportale
Eine Plattform der