Weiter zum Inhalt

Presseschau … 14.02.2019

+++ Belästigung im Internet in Frankreich: Antifeministisches Mobbing +++ Betrug mit dem Journalistenausweis +++ AfD-Videoclip wird zum Reinfall +++ Wenige Bots können Stimmung manipulieren +++ Antisemitismus in Frankreich:  Hakenkreuze und Schändungen +++ Legten Schlinge um seinen Hals: US-Serienstar Smollett von Trump-Fans verprügelt +++ 

 

Belästigung im Internet in Frankreich: Antifeministisches Mobbing

Über Jahre haben die Mitglieder einer französischsprachigen Facebook-Gruppe mit dem Namen „Ligue du LOL“ (Liga des „Laugh Out Loudly“) im Netz andere User und vor allem Userinnen gemobbt und gegen sie gestichelt. Vor allem in den Jahren 2009 bis 2012 verabredeten sie sich dort zu digitalen Attacken, die unter anderem auf Facebook und Twitter ausgeübt wurden.

http://www.taz.de/!5566486/

Betrug mit dem Journalistenausweis

Ein deutsches Netzwerk verkauft falsche Pressedokumente. Betrüger und Rechtsextreme profitieren davon. Die Masche ist legal, gefährdet aber die Demokratie.

https://www.zeit.de/gesellschaft/2019-02/gefaelschte-presseausweise-ingolstadt-missbrauch-rechtsextremismus-presserabatt

Haftstrafe für Inhaberin eines rechtsradikalen Verlages aus dem Allgäu

Weil sie Justizpersonal horrende Schadenersatzforderungen abpressen wollte, verurteilt das Amtsgericht Kaufbeuren Ingrid Schlotterbeck zu mehr als einem Jahr Haft. Die einstige selbsternannte »Außenministerin« leitet einen rechtsradikalen Reichsbürger-Verlag im Allgäu.

https://allgaeu-rechtsaussen.de/2019/02/12/haftstrafe-fuer-inhaberin-eines-rechtsradikalen-verlages-aus-dem-allgaeu/

AfD-Videoclip wird zum Reinfall

Mit einem Videoclip will die AfD Mecklenburg-Vorpommern Sympathisanten dazu bewegen, der Partei beizutreten. Wenig vorteilhaft für die AfD: Der Protagonist hat sich wenige Tage zuvor nicht nur aus AfD-Strukturen zurückgezogen, sondern stammt auch aus Brandenburg.

https://www.endstation-rechts.de/news/afd-videoclip-wird-zum-reinfall.html

Skurriles Treffen der AfD-Rechtsaußen

Auf einer Veranstaltung im Schwarzwald beklagten AfD-Politiker/innen, die von Parteiausschlussverfahren betroffen sind, ihr Leid. Schirmherrin ist die AfD-Landtagsabgeordnete Christina Baum.

https://www.bnr.de/artikel/hintergrund/skurriles-treffen-der-afd-rechtsau-en

AfD-Streit: Spenden für Höcke aus Paderborn?

Bei dem Streit in der nordrhein-westfälischen AfD rückt jetzt der Paderborner Verein „Alternativer Kulturkongress Deutschland“ ins Blickfeld. Der Verein mit Sitz in Paderborn soll Spenden für den sogenannten „Flügel“ um den Rechtsaußen Björn Höcke gesammelt haben, wie es am Dienstag (12.02.2019) hieß.

https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/streit-um-alternative-kulturkongress-deutschland-100.html

AfD-Lehrerportal: Rund 6800 Meldungen eingegangen

Auf der Internetseite können Schüler und Eltern über ein Formular informieren, wenn sich Lehrer im Unterricht kritisch zur AfD äußern.

https://www.morgenpost.de/berlin/article216426743/AfD-Lehrerportal-Rund-6800-Meldungen-eingegangen.html

Wenige Bots können Stimmung manipulieren

Schon wenige Social Bots können Stimmungen in sozialen Medien deutlich beeinflussen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Uni Duisburg-Essen, die auf einem Experiment basiert. Einem virtuellen Experiment zufolge können wenige Social Bots ausreichen, um in einem Netzwerk die Stimmung zu lenken. Dies fand ein interdisziplinäres Team der Universität Duisburg-Essen (UDE) bei Forschungen zum Einfluss dieser Softwareroboter in sozialen Medien heraus. Die Ergebnisse wurden jetzt im „European Journal of Information Systems“ veröffentlicht.

http://faktenfinder.tagesschau.de/hintergrund/social-bots-109.html

Rassismus beim Festival in San Remo: Mahmood, italiano

Zehn Millionen Zuschauer, eine Einschaltquote von 50 Prozent: Wie jedes Jahr war das Finale des Schlagerfestivals von San Remo, ausgestrahlt am Samstagabend auf RAI1, ein Straßenfeger. Und wie so oft war der Sieger eine kleine Überraschung. Mahmood heißt der 27-Jährige, er kommt aus Mailand, er rappte einen Song über einen Vater, der Frau und Sohn im Stich gelassen hat.

Einem aber schmeckte dieser Sieg gar nicht – dem Innenminister und Chef der fremdenfeindlichen Lega, Matteo Salvini. Minuten nur nach der Bekanntgabe des Ergebnisses tweetete er, „Mahmood, na ja. Das schönste italienische Lied? Ich hätte Ultimo gewählt. Was sagt ihr?“ Schon in den Vortagen – Sanremo läuft über vier Abende – hatte Salvini es für nötig befunden, das Festival zu kommentieren, und immer waren es die Flüchtlinge, die seinen Blutdruck hochtrieben.

http://www.taz.de/!5569277/

Antisemitismus in Frankreich:  Hakenkreuze und Schändungen

Um 74 Prozent ist die Zahl antisemitischer Straftaten in Frankreich 2018 gestiegen. Der Innenminister warnt vor „Gift, das sich ausbreitet“.

http://www.taz.de/!5569258/

USA: Haben die Demokraten ein Antisemitismus-Problem?

Die Führung der Demokraten wirft der muslimischen Abgeordneten Ilhan Omar Antisemitismus vor. Diese bittet um Entschuldigung. Doch konservative Kritiker attestieren der ganzen Partei eine falsche Haltung.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/demokraten-werfen-muslimischen-abgeordneten-antisemitismus-vor-16038597.html

Legten Schlinge um seinen Hals: US-Serienstar Smollett von Trump-Fans verprügelt

US-Serienstar Jussie Smollett (35, „Empire“) ist offenbar das Opfer eines Hassverbrechens geworden. Smollett soll von zwei Männern brutal attackiert worden sein. Die Angreifer verprügelten den 35-Jährigen, legten eine Schlinge um seinen Hals und schrien „Das ist MAGA-Land“. MAGA ist die Abkürzung des Trump-Wahlkampfslogans „Make America Great Again“.

https://www.focus.de/kultur/vermischtes/vip-news-englische-tv-koechin-stirbt-mit-nur-29-jahren_id_10237329.html

Katy Perry wegen „Blackfacing“ in der Kritik: Geschäfte nehmen Schuhe aus dem Verkauf

Diese von ihr designten Schuhe haben Katy Perry jede Menge Ärger eingebracht. Kritiker fühlen sich an „Blackfacing“ erinnert. Große US-Konzerne wie „Walmart“ oder „Dillards“ reagieren – und nehmen die umstrittene Kollektion aus dem Verkauf.

https://www.stern.de/lifestyle/leute/katy-perry-wegen–blackfacing–in-der-kritik—schuhkollektion-rassistisch–8577454.html

„Drei Steine“: Mit Comics gegen Neonazis

Wurden einer Berliner Ausstellung zum Thema Rechtsextremismus staatliche Fördergelder erst zugesagt und dann kurzfristig verweigert? Diesen Vorwurf erhebt der Initiator der Ausstellung, der Illustrator Nils Oskamp. Doch die potenziellen Geldgeber stellen das anders dar.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/drei-steine-mit-comics-gegen-neonazis/23979056.html

Weiterlesen

Frauke Petry „Völkisch“ ist nicht irgendein Adjektiv

Der Begriff „völkisch“ sollte nicht mehr so negativ verstanden werden, meint Frauke Petry, die Vorsitzende der Partei AfD. Man müsse „daran arbeiten, dass dieser Begriff wieder positiv besetzt ist“, sagte sie der Welt am Sonntag. Es sei eine „unzulässige Verkürzung“, wenn gesagt werde, „‚völkisch‘ ist rassistisch“. Nein. Das ist keine unzulässige Verkürzung.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der