Weiter zum Inhalt

Presseschau … 24.07.2018

Angriff auf Obdachlose am Bahnhof Schöneweide: „Als Gesellschaft haben wir die Pflicht, diese Menschen nicht hängen zu lassen“ +++ DGB entsetzt: Gewerkschafter bei Demo gegen AfD bewusstlos gewürgt +++ Rechte Parolen: Polizei ermittelt an bayerischer Mittelschule +++ Rechtsextreme Schmierereien: Ein bayerisches Dorf zieht die Lehren +++ Nach „Zeitzeugenvorträgen“: Malchow (MV) ringt mit Nazi-Veranstaltungen +++ AfD-MdB Martin Hohmann lobt Identitäre Bewegung +++ Sympathien für Rechtsextreme: Der AfD-Kandidat Andreas Lichert wird wohl in den hessischen Landtag einziehen +++ Antifa-Recherche: Gewaltbereites Neonazi-Netzwerk in Deutschland aktiv +++ Wehrhahn-Prozess: Erinnerung eines späten Zeugen +++ Verfassungsschutz: Reichsbürger-Szene wächst immer weiter +++ Hamburg: Reichsbürger wegen Körperverletzung verurteilt +++ Wer für die NPD demonstriert, darf entlassen werden +++ Sommerfest mit der Berliner NPD +++ Faktencheck: Nein – Deutsche Sicherheitsbehörden bereiten sich nicht auf einen Bürgerkrieg vor +++ Gegen homophobes Bullshitbingo gibt’s jetzt Respektcheck +++ Judenhass und Nazikult: Facebook und Amazon drücken sich vor Verantwortung +++ Benachteiligung türkischstämmiger Schüler: Max & Murat und die Noten +++ Mesut Özil: Dem Türken wird hier nichts verziehen +++ „Özil macht sichtbar, was wir täglich aushalten müssen“: Das sagen Deutschtürken zum Rücktritt +++ Zahl der Neonazi-Konzerte steigt +++ Hetzjagd in Guben, Brandenburg: Spendenübergabe nach 19 Jahren +++ Verbrechen von Neonazis: Gedenken an Mordopfer rechter Gewalt +++ Jedem seine Filterblase: So unterschiedlich informieren sich Bundestagsabgeordnete auf Twitter +++ Bannon: Ein Coach für die Rechten

 

Angriff auf Obdachlose am Bahnhof Schöneweide: „Als Gesellschaft haben wir die Pflicht, diese Menschen nicht hängen zu lassen“

Anwohner und Sozialarbeiter sind schockiert ob der brutalen Feuer-Attacke gegen zwei Obdachlose. Die Opfer schweben in Lebensgefahr, der Täter ist noch unbekannt.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/angriff-auf-obdachlose-am-bahnhof-schoeneweide-als-gesellschaft-haben-wir-die-pflicht-diese-menschen-nicht-haengen-zu-lassen/22835550.html

 

DGB entsetzt: Gewerkschafter bei Demo gegen AfD bewusstlos gewürgt

Unter den Augen von Zeugen haben zwei mutmaßliche Anhänger der AfD am Freitag, 20. Juli, in Hanau-Steinheim einen Gewerkschafter angegriffen und so lange gewürgt, bis dieser bewusstlos zusammenbrach.

https://osthessen-news.de/template/beitrag/amp.php?id=11594490&__twitter_impression=true

 

Rechte Parolen: Polizei ermittelt an bayerischer Mittelschule

Mammendorfer Absolventen hängen bei Abschlussstreich pornografische Bilder auf und malen rechtsradikale Parolen an die Wand. Die Rektorin streicht das Fest, erstattet aber keine Anzeige.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/rechte-parolen-polizei-ermittelt-an-mittelschule-1.4066657

 

Rechtsextreme Schmierereien: Ein bayerisches Dorf zieht die Lehren

Hakenkreuze, „Sieg-Heil“-Schmierereien, oder Sprüche, wie „Asylanten raus“: Jede Menge solcher  rechtsextremer Graffiti prangten an Wänden und auf Brückenpfeiler in Kürnach. Antja Schrader-Dorner, die Leiterin des Familienstützpunktes, ist geschockt. Es ist nicht das erste Mal, dass Kürnach durch rechtsextreme Umtriebe auffällt. Im August 2004 trafen sich etwa 600 Skinheads zu einer angeblich privaten Geburtstagsfeier auf einem Aussiedlerhof.

„Das es so etwas quasi direkt in der Nachbarschaft gibt, ist für mich schon sehr erschreckend“, sagt Schrader-Dorner. Bisher seien zwar vereinzelt Jugendliche mit rechten Parolen und seltsamem Verhalten aufgefallen, aber dieses Ausmaß, hat die Fachfrau in der Jugend- und Familienarbeit völlig überrascht.

https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Rechtsextreme-Schmierereien-Ein-Dorf-zieht-die-Lehren;art736,10017341

 

Nach „Zeitzeugenvorträgen“: Malchow (MV) ringt mit Nazi-Veranstaltungen

Eine Gruppe von Malchowern will nicht länger wegschauen. „Vor unser aller Augen hat sich Malchow in den vergangenen Jahren zu einer Hochburg rechtsextremer Anstrengungen und Aktivitäten entwickelt“, heißt es in einem Brief, den Malchows Stadtvertreter jetzt bekommen haben. Unterzeichnet wurde er von über 50 Malchowern, Gästen und Freunden der Stadt.

https://www.nordkurier.de/mueritz/malchow-ringt-mit-nazi-veranstaltungen-2432658507.html

 

AfD-MdB Martin Hohmann lobt Identitäre Bewegung

Der Applaus seines Publikums ist Martin Hohmann gewiss. Die Veranstaltung im Fuldaer Bürgerhaus Johannesberg ist für den AfD-Bundestagsabgeordneten aus dem nahen Neuhof eine Art Heimspiel. Dabei war die Frage, die er beim Bürgerdialog seiner Partei am vergangenen Donnerstag zu beantworten hatte, durchaus kritisch: die nach dem Verhältnis der AfD zur rechtsradikalen Identitären Bewegung (IB).

Ein Problem mit ihr scheint Hohmann nicht zu haben: „Im Gegenteil, im Gegenteil“, erklärt Hohmann, „weil sie dazu beiträgt, was gerade viele der Jüngeren immer wieder wünschen, dass unser politisches Leben bunt, fantasievoll und vielfältig ist. Ich wünsche der IB bei diesem Weg weitere Erfolge.“

http://www.fr.de/rhein-main/afd-in-fulda-martin-hohmann-lobt-identitaere-bewegung-a-1549572

 

Sympathien für Rechtsextreme: Der AfD-Kandidat Andreas Lichert wird wohl in den hessischen Landtag einziehen

Als „Neu-Rechter“ und „Kandidat mit rechtsextremen Kontakten“ ist Andreas Lichert bezeichnet worden. Und tatsächlich macht der 43-Jährige AfD-Politiker keinen Hehl aus seiner Sympathie für die Identitäre Bewegung, der Reiner Becker vom Demokratiezentrum Hessen nachsagt, sie vertrete rassistische Positionen.

http://www.giessener-anzeiger.de/politik/hessen/sympathien-fuer-rechtsextreme-der-afd-kandidat-andreas-lichert-wird-wohl-in-den-landtag-einziehen_18941468.htm#

 

Antifa-Recherche: Gewaltbereites Neonazi-Netzwerk in Deutschland aktiv

Das internationale Terrornetzwerk „Combat 18“ verfügt offenbar auch in Deutschland über umfangreiche Strukturen – LINKE wirft Behörden systematische Verharmlosung vor.

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1095112.combat-antifa-recherche-gewaltbereites-neonazi-netzwerk-in-deutschland-aktiv.html

 

Wehrhahn-Prozess: Erinnerung eines späten Zeugen

Erst vor einigen Wochen wurde der Angeklagte im Prozess um das Attentat auf den Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn mangels dringendem Tatverdacht aus der Untersuchungshaft entlassen. Jetzt sagt ein Zeuge aus und berichtet ausführlich, wie sich der Angeklagte, der Ex-Soldat Ralf S., ihm gegenüber als der Täter geoutet habe. Der Angeklagte sei ihm durch „irrationalen Hass auf Juden“ aufgefallen.

https://www.sueddeutsche.de/politik/wehrhahn-prozess-die-erinnerung-eines-spaeten-zeugen-1.4066551https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/wehrhahn-anschlag-mithaeftling-belastet-den-angeklagten-schwer_aid-24047069

 

Verfassungsschutz: Reichsbürger-Szene wächst immer weiter

Die Zahl der sogenannten Reichsbürger ist im vergangenen Jahr stark gestiegen. Wie die „Bild“ unter Berufung auf den aktuellen Verfassungsschutzbericht berichtet, wurden im vergangenen Jahr rund 16.500 Menschen der Reichsbürger-Szene zugerechnet.

https://www.waz.de/politik/bericht-reichsbuerger-bereit-zu-schwersten-gewalttaten-id214917585.html

 

Hamburg: Reichsbürger wegen Körperverletzung verurteilt

Das, was Reinhold O. seine „kurze Version“ nennt, dauert etwa zwanzig Minuten. So lange braucht der Mann für seine Darstellung als Angeklagter, dem Körperverletzung vorgeworfen wird. Doch für den 75-Jährigen ist es mehr eine Geschichte vom „einsamen Wolf“, von einem Mann, der „seit einem halben Jahrhundert ein Abwehrprogramm gespeichert“ habe und schließlich „in eine Falle“ geraten sei.

https://www.abendblatt.de/hamburg/article214917121/Reichsbuerger-wegen-Koerperverletzung-verurteilt.html

 

Wer für die NPD demonstriert, darf entlassen werden

Die Entlassung eines Beamten auf Probe wegen seiner Teilnahme an NPD-nahen Demos ist rechtens.

https://www.hessenschau.de/politik/wer-fuer-die-npd-demonstriert-darf-entlassen-werden,kurz-npd-demo-entlassung-100.html

 

Sommerfest mit der Berliner NPD

Die NPD Berlin lädt am 4. August zum Sommerfest ein. Der genaue Ort wird in der Ankündigung geheim gehalten.

https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/sommerfest-mit-der-berliner-npd

 

Faktencheck: Nein – Deutsche Sicherheitsbehörden bereiten sich nicht auf einen Bürgerkrieg vor

Droht in Deutschland ein Bürgerkrieg? Das könnte man meinen, wenn man einen Artikel der Seite „DPR-online” liest. Neue Panzerfahrzeuge der Polizei sollen als vermeintlicher Beweis dienen. Die Meldung ist falsch.

https://correctiv.org/echtjetzt/artikel/2018/07/23/nein-deutsche-sicherheitsbehorden-bereiten-sich-nicht-auf-einen-burgerkrieg-vor/

 

Gegen homophobes Bullshitbingo gibt’s jetzt Respektcheck

Die Seite respektcheck.de stellt kurze und leichtverständliche Antworten auf die gängigsten Vorurteile über LGBTIQ vor.

https://www.mannschaft.com/2018/07/gegen-homophobes-bullshitbingo-gibts-jetzt-respektcheck/

 

Judenhass und Nazikult: Facebook und Amazon drücken sich vor Verantwortung

Mark Zuckerberg hält es nicht für nötig, Holocaust-Leugnungen auf Facebook entfernen zu lassen, und bei Amazon handeln Nutzer ungestört mit Nazi-Devotionalien: Das zeigt, wie schwer sich große Internetunternehmen damit tun, ihrer Verantwortung nachzukommen und rechte Propaganda zu bekämpfen.

https://www.focus.de/digital/kritik-an-zuckerberg-holocaust-postings-und-nazi-artikel-so-druecken-sich-facebook-und-amazon-vor-ihrer-verantwortung_id_9286745.html

 

Benachteiligung türkischstämmiger Schüler: Max & Murat und die Noten

Schüler mit türkischem Hintergrund werden bei Diktaten diskriminiert. Eine neue Studie von Mannheimer Bildungsforschern zeigt: Wer Murat heißt, bekommt schlechtere Noten – sogar bei gleicher Fehlerzahl.

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/tuerkische-schueler-schlechtere-noten-fuer-gleiche-leistungen-a-1219776.html

 

Mesut Özil: Dem Türken wird hier nichts verziehen

Mesut Özil und die Deutschtürken: Dass ausgerechnet ein Integrationspreisträger sich nun wie ein Bürger zweiter Klasse fühlt, wird dieses Land um Jahre zurückwerfen.

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-07/mesut-oezil-deutschtuerke-ruecktritt-dfb-rassismus

 

„Özil macht sichtbar, was wir täglich aushalten müssen“: Das sagen Deutschtürken zum Rücktritt

Özils Rücktritt aus der Nationalmannschaft wird wild diskutiert. Wir haben junge Deutschtürken gefragt, wie sie die Situation sehen. Einig sind auch sie sich nicht.

https://www.stern.de/neon/wilde-welt/gesellschaft/oezil-ruecktritt–von-rassismus-bis-verstaendnis—das-sagen-deutschtuerken-zur-kritik-8181424.html

 

Zahl der Neonazi-Konzerte steigt

Das Horst-Wessel-Lied, Hymne der SA, kommt heutzutage als Hardrock oder „White power rap“ daher – und findet als solchen wachsenden Zuspruch. Braun gestimmte Musik spielt als Magnet für Neonazi-Nachwuchs eine zunehmend bedeutsame Rolle, warnt der Verfassungsschutz.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.zahl-der-neonazi-konzerte-steigt-tonspur-in-die-braune-unterwelt.91682d78-ddeb-453c-ba8d-f037d8411ed3.html

 

Hetzjagd in Guben, Brandenburg: Spendenübergabe nach 19 Jahren

Im Jahr 1999 starb Farid Guendoul nach einer Hetzjagd in Guben. Viele Menschen sammelten danach für seine damals noch ungeborene Tochter. Jetzt erhielt sie das Geld.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/hetzjagd-in-guben-brandenburg-spendenuebergabe-nach-19-jahren/22835354.html

 

Verbrechen von Neonazis: Gedenken an Mordopfer rechter Gewalt

Vor zehn Jahren haben Rechtsextreme den Templiner Bernd Köhler umgebracht. Ein letztes Mal wurde jetzt öffentlich an die Tat erinnert.

https://www.nordkurier.de/templin/gedenken-an-mordopfer-rechter-gewalt-2332654007.html

 

Jedem seine Filterblase: So unterschiedlich informieren sich Bundestagsabgeordnete auf Twitter

Die Grünen haben die meisten Twitterer in ihren Reihen, die CDU die wenigsten – und die „Tagesschau“ ist ihre beliebteste Informationsquelle auf dem Sozialen Netzwerk. Wie die Abgeordneten des 19. Deutschen Bundestag Twitter nutzen, zeigt eine neue Analyse der Agentur Pollytix. Sie legt auch die Unterschiede zwischen den Parteien im Parlament offen.

https://meedia.de/2018/07/23/jedem-seine-filterblase-so-unterschiedlich-informieren-sich-bundestagsabgeordnete-auf-twitter/

 

Bannon: Ein Coach für die Rechten

Trumps Ex-Stratege Steve Bannon will Europa aufmischen mit einer Stiftung namens The Movement. Bisher ist das Echo bei Europas Rechten verhalten.

http://www.taz.de/!5523137/

Weiterlesen

Monatsüberblick Islamfeindlichkeit – Januar 2018

+++ Hass und Hetze gegen Neujahrsbabys +++ Beatrix von Storch wegen islamfeindlichem Tweet hundertfach angezeigt +++ Zentralrat der Muslime: AfD missbraucht die Missbrauchs-Debatte +++ Scheiben einer Moschee eingeschlagen +++ Medien als Brandbeschleuniger für antimuslimische Hetze +++ AfD-Fraktionschef Höcke will den Islam bekämpfen +++ Trump entschuldigt sich für islamophoben Tweet +++ Der Islam im österreichischen Regierungsprogramm +++ Islamfeinde werden in Luxemburg jetzt beobachtet +++ Enthauptete Puppe vor niederländischer Moschee montiert +++

Von|

NSU-Tribunal „Wir klagen an!“

Seit fast vier Jahren läuft der Prozess gegen Beate Zschäpe, die einzige Überlebende der rechtsextremen Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU). Dabei…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der