Weiter zum Inhalt

Presseschau … 24.10.2017

+++ 90 Straftaten bei Rechtsrock in Themar +++Nächstes Konzert in Themar geplant +++ Studie zu Fake-News: AfD-Wähler glauben rechten Unsinn +++ Rassistische Kreuzritter-Memes fluten das Netz +++ „Spucken auf rechts“ – Aktueller denn je +++

 

90 Straftaten bei Rechtsrock in Themar

Hitlergrüße, verfassungsfeindliche Symbole, «Sieg Heil»-Rufe – rund um die Rechtsrock-Konzerte in Themar sind im Sommer viele Straftaten begangen worden. Fast 90 Ermittlungsverfahren wurden in Zusammenhang mit den beiden Veranstaltungen eingeleitet, wie aus Antworten des Innenministeriums auf Kleine Anfragen der Linken-Abgeordneten Katharina König-Preuss hervorgeht. Bei den meisten Straftaten handelte es sich um rechtsmotivierte Kriminalität. Ein Großteil der Tatverdächtigen kommt aus Deutschland, einige aus Polen, Tschechien oder der Slowakei.

https://www.welt.de/regionales/thueringen/article169932382/90-Straftaten-bei-Rechtsrock-in-Themar.html

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1067767.rechtsrock-in-thueringen-ermittlungsverfahren-nach-nazi-rockfestival-in-themar.html

 

Wieder Rechtsrock in Südthüringen geplant

Knapp vier Monate nach zwei Großkonzerten der rechtsextremen Szenen soll erneut eine Musikveranstaltung im südthüringischen Themar stattfinden und zum Schauplatz für Rechtsrocker werden. Eine Gegendemonstration ist bereits angekündigt.

http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Wieder-Rechtsrock-in-Suedthueringen-geplant

 

Anschlag auf Flüchtlingsheim in Heilbronn: Verbindung zu rechtem Demo-Bündnis

Im Januar brannte ein Flüchtlingsheim in Neuenstein, jetzt stehen zwei Männer vor Gericht. Beide waren in dem Bündnis „Hohenlohe wacht auf“ aktiv.

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/anschlag-auf-fluechtlingsheim_-verbindung-zu-rechtem-demo-buendnis-16271887.html

 

Vandalenakt: Nazi-Schmierereien an Hauswand in Krems-Egelsee

Böses Erwachen für die Familie des früheren Landesschulpsychologen Anton Eimer am Montag: Die Fassade und zwei Türen des Hauses in der Braunsdorferstraße im Kremser Stadtteil Egelsee waren in der Nacht zuvor mit sieben Hakenkreuzen (oder diesen sehr ähnlichen Symbolen) beschmiert worden.

 

„Alternative Mitte“ möchte AfD auf moderateren Kurs bringen

Eine neu gegründete Gruppierung innerhalb der AfD strebt einen Kurswechsel und mehr Sachpolitik an. Das führt zum Streit mit dem Landesverband – der wirft der „Alternativen Mitte“ Spaltungsabsichten vor.

http://www.hessenschau.de/politik/alternative-mitte-will-weniger-krawallige-afd,afd-alternative-mitte-100.html

 

Studie zu Fake-News: AfD-Wähler glauben rechten Unsinn

Für die Glaubwürdigkeit einer Meldung ist von enormer Bedeutung, ob sie ins Weltbild passt. Eine Studie der Stiftung Neue Verantwortung zeigt, dass die rechten Wähler besonders gern die rechten Falschmeldungen glauben.

https://netzpolitik.org/2017/studie-zu-fake-news-afd-waehler-glauben-rechten-unsinn/

 

AfD will Glaser durchboxen

Kurz vor der konstituierenden Sitzung des Bundestags kündigt sich Ärger um den AfD-Kandidaten für den Posten des Bundestags-Vizepräsidenten an: Albrecht Glaser gilt wegen seiner Äußerungen über den Islam als umstritten. Doch seine Partei will nicht nachgeben.

http://www.n-tv.de/politik/AfD-will-Glaser-durchboxen-article20098984.html

 

Wie sollte man mit der AfD im Bundestag umgehen?

Der Deutsche Bundestag ist von heute an ein anderer als zuvor. Zum ersten Mal ziehen auch in Deutschland moderne Rechtspopulisten ins Parlament ein, und das gleich als drittstärkste Kraft. In gewisser Weise ist das eine Annäherung an die europäische Normalität. 

https://www.mz-web.de/politik/kommentar-wie-sollte-man-mit-der-afd-im-bundestag-umgehen–28639878

 

Messerangriffen: Polizei verurteilt falsche Tweets

Nach den Messerangriffen von München machen fremdenfeindliche und teils falsche Tweets die Runde. Nicht nur die Beiträge beschäftigen die Beamten – auch ein Streit mit der „Bild“-Zeitung.

http://www.focus.de/regional/muenchen/kriminalitaet-polizei-verurteilt-falsche-tweets_id_7750095.html

 

Üble Hetze auf Neonazi-Plattform

Seit September verhandelt der Staatsschutzsenat des Oberlandesgericht Stuttgart gegen vier Neonazis, die die Internetplattform „Altermedia“ betrieben haben sollen. Ziel der nach Auffassung des Generalbundesanwaltes kriminellen Vereinigung sei es gewesen, Volksverhetzung zu betreiben, den Holocaust zu leugnen und andere Straftaten zu begehen.

https://www.bnr.de/artikel/hintergrund/ble-hetze-auf-neonazi-plattform

 

Rassistische Kreuzritter-Memes fluten das Netz

Hat die Neue Rechte den alten Kreuzzug für sich entdeckt? Ein skurriler, teils verstörender Trend macht sich im Internet  breit: Kreuzritter im Kampf gegen Islam, Homosexuelle, Medien, das „Establishment“

http://www.bild.de/bild-plus/digital/multimedia/meme/digitale-kreuzritter-53215564,view=conversionToLogin.bild.html

 

„Spucken auf rechts“ – Aktueller denn je

Sookee rappt engagiert gegen Hass und Diskriminierung. Jetzt löschte Youtube eins ihrer Videos – wegen angeblicher Hassrede

http://www.taz.de/!5454639/

 

Rechte Rede: Prozess gegen Ex-NPD-Frau

»Te­s­tos­te­ron­bom­ben aus Al­ler-Her­ren­län­der«, die deut­sche Frau­en über­fal­len, er­nie­d­ri­gen und ver­ge­wal­ti­gen woll­ten: Die­ses Bild zeich­ne­te Si­grid Schüß­ler, die nach An­ga­ben auf ih­rer Fa­ce­book-Sei­te in Aschaf­fen­burg wohnt, in ei­ner Re­de bei ei­ner De­mon­s­t­ra­ti­on in Bam­berg. Ge­gen ein Ur­teil we­gen Volks­ver­het­zung leg­te das ehe­ma­li­ge Mit­g­lied der rechts­ex­t­re­men NPD Be­ru­fung ein.

http://www.main-echo.de/regional/franken-bayern/art4006,5174417

Weiterlesen

Neonazis gedenken NS-Verbrecher In Berlin-Spandau blockiert, in Falkensee randaliert

Am Samstag trafen sich rund 850 Neonazis in Berlin-Spandau, um während eines Rudolf Heß-Gedenkmarsches den Nationalsozialismus zu verherrlichen. Ursprünglich wollten sie an dem ehemaligen Kriegsverbrechergefängnis vorbei ziehen, in dem sich der Hitler Stellvertreter, Rudolf Heß, das Leben nahm. Ein Protest-Bündnis stellte sich ihnen allerdings erfolgreich in den Weg, sodass die Neonazis eine wesentlich kürzere Route einschlagen mussten. Während einer spontanen Demo der NS-Verherrlicher in Falkensee wurde eine Scheibe eines Grünen-Parteibüros eingeschlagen. Hier einige Eindrücke des Heß-Gedenkmarsches.

Von|

Donald Trumps Amerika ist das Amerika des Ku-Klux-Klans

Donald Trump polarisiert – auch diese Woche. Bei einem Pressetermin am Dienstag äußerte sich der US-Präsident zu einer Demonstration von Rassisten in Charlottesville, Virginia. Am Wochenende hatten Neonazis, der Ku-Klux-Klan und Neurechte hier protestiert. Ein Rechtsradikaler fuhr mit dem Auto in die Gegendemonstration und tötet eine Frau. Trump konnte sich nicht dazu durchringen, die abscheuliche Tat zu verurteilen. Im Gegenteil: Er setzte Täter und Opfer gleich und bekannte sich darüber hinaus sogar zum Anliegen der rechtsradikalen Demonstration. Die jüngsten Kommentare sind nicht einfach eine weitere Provokation – sie reißen tiefe Wunden der amerikanischen Geschichte auf.

Von|

Initiativen in Bremen

Wir haben für Sie eine Auswahl an Beratungsstellen, Gruppen und Kampagnen zusammengestellt, die sich für unsere Zivilgesellschaft und gegen Rassismus…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der