Weiter zum Inhalt

Presseschau … 30.10.2018

Prügelattacke in Magdeburg: Dutzende Angreifer sollen Migranten geschlagen haben +++ Antisemitische Schmierereien in Genthin (Sachsen-Anhalt) aufgetaucht +++ Karlsruhe: Mann aus Kamerun niedergeschlagen +++ Anschläge in Sachsen: Schon wieder Chemnitz +++ Rechtsextremismus in München: Schweinekopf vor der Tür +++ Explosion in Hamburger S-Bahn-Station: „Perfider, heimtückischer Anschlag“ +++ Hitlergruß und Hasstiraden – Holocaustleugner muss mehrere Jahre in Haft +++ „Von diesen Männern wollen wir nicht beschützt werden“ – Freiburg, die AfD-Demo und der Blick auf die Vergewaltigung +++ Ärger in der AfD wegen angeblicher „Sprechverbote“ +++ Familienvater fühlt sich von AfD als Extremist verunglimpft +++ Im Wald mit Björn Höcke +++ Die Etablierung der AfD in Deutschland – eine Spurensuche +++ Landtagswahl in Hessen: Katastrophales Ergebnis für die NPD +++ Proteste gegen rechten Fackelzug in Plauen +++ „Wenn Kinder als Juden beschimpft werden, muss die Schule sofort reagieren“ +++ Zeugin der antisemitischen Gürtelattacke erhält Zivilcourage-Preis +++ Beamter nach Facebook-Gruß zu Hitlers Geburtstag entlassen +++ Gab-Gründer Andrew Torba: Reueloser Gründer des „Twitters für Rassisten“ +++ Der US-Präsident und die Sprache des Hasses +++ Präsidentschaftswahl in Brasilien: Warum ein Rechtsextremer gewonnen hat

 

Prügelattacke in Magdeburg: Dutzende Angreifer sollen Migranten geschlagen haben

Zwei gegen 30: In Magdeburg wurden Migranten nach Angaben der Polizei aus einer großen Gruppe heraus massiv angegriffen. Die Opfer trugen Brüche und Hämatome davon.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/magdeburg-migranten-offenbar-von-grosser-gruppe-verpruegelt-a-1235681.html

 

Antisemitische Schmierereien in Genthin (Sachsen-Anhalt) aufgetaucht

An einer Gaststätte in Genthin (Jerichower Land) sind antisemitische Schmierereien aufgetaucht. Unter anderem seien auf einer Fläche von acht Metern Breite Davidsterne und ein Hakenkreuz entdeckt worden, teilte die Polizei in Burg am Montag mit.

https://www.volksstimme.de/sachsenanhalt/antisemitische-schmierereien-aufgetaucht/1540822097000

 

Karlsruhe: Mann aus Kamerun niedergeschlagen

Die Polizei sucht nach zwei Männern, die einen aus Kamerun stammenden 26-Jährigen in Karlsruhe attackiert haben sollen. Nach Zeugenangaben riefen sie nach dem Angriff „So läuft das in Deutschland“. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund sei deshalb nicht auszuschließen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.karlsruhe-mann-aus-kamerun-niedergeschlagen.8e5a7250-2dce-4903-951d-62c86e3f4101.html

 

Anschläge in Sachsen: Schon wieder Chemnitz

In den vergangenen Wochen wurden in Chemnitz vier Restaurants überfallen – ein jüdisches, zwei persische und zuletzt ein türkisches. Eine Serie?

http://www.taz.de/Anschlaege-in-Sachsen/!5543459/

 

Rechtsextremismus in München: Schweinekopf vor der Tür

Eine Münchner Agentur, die für die Landtagswahlwerbung der Grünen verantwortlich war, wird offenbar von Rechtsradikalen bedroht. Zunächst erreichte die Firma ein Paket mit rechtem Propagandamaterial, dann warf ein Unbekannter am helllichten Tag einen Schweinekopf gegen die Tür. Der Staatsschutz ermittelt, äußert sich aber zunächst zurückhaltend.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/rechtsextremismus-schweinekopf-vor-der-tuer-1.4189928

 

Explosion in Hamburger S-Bahn-Station: „Perfider, heimtückischer Anschlag“

An einem Hamburger S-Bahnhof ließ Stephan K. eine Tüte mit Böllern und Dutzenden Schrauben explodieren. Jetzt erhielt er eine lange Haftstrafe. Die Richterin ging über die Forderung des Staatsanwalts hinaus.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/hamburg-veddel-explosion-in-s-bahn-station-was-die-richterin-sagt-a-1235751.html

 

Hitlergruß und Hasstiraden – Holocaustleugner muss mehrere Jahre in Haft

Die Geschwister S. hetzen gegen Juden und leugnen den Holocaust. Beim Prozess gegen die beiden kam es mehrfach zu Tumulten. Nach über vier Monaten fiel nun ein Urteil.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/muenchen-holocaustleugner-alfred-s-zu-haftstrafe-verurteilt-a-1235621.html

 

„Von diesen Männern wollen wir nicht beschützt werden“ – Freiburg, die AfD-Demo und der Blick auf die Vergewaltigung

Acht Männer sitzen wegen einer mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung in Freiburg Untersuchungshaft. Mehr als 2000 Menschen haben am Montagabend demonstriert, auf entgegengesetzten Seiten.

https://www.stern.de/panorama/gesellschaft/freiburg-und-die-afd-demo—von-diesen-maennern-wollen-wir-nicht-beschuetzt-werden–8424072.htmlhttps://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/Gruppenvergwaltigung-in-Freiburg-polarisiert-Demonstrationen-angekuendigt,demos-nach-gruppenvergewaltigung-100.html

 

Ärger in der AfD wegen angeblicher „Sprechverbote“

Mit einer mehrteiligen Strategie will die AfD-Spitze eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz verhindern. Das stößt rechts außen auf viel Unmut.

https://www.tagesspiegel.de/politik/drohende-verfassungsschutzbeobachtung-aerger-in-der-afd-wegen-angeblicher-sprechverbote/23243854.html

 

Familienvater fühlt sich von AfD als Extremist verunglimpft

Ali M. diskutierte bei einer Demo mit einem AfD-Abgeordneten. Er wehrt sich gegen ein zusammengeschnittenes Video.

https://www.morgenpost.de/bezirke/reinickendorf/article215674593/AfD-verunglimpft-Familienvater-als-Extremisten.html

 

Im Wald mit Björn Höcke

Die AfD ist mit einem zweistelligen Ergebnis in den hessischen Landtag eingezogen und damit nun in allen Landesparlamenten vertreten. In der Geburtsstadt meiner Mutter wurden bei einem antisemitischen Attentat elf Juden getötet und sechs schwer verletzt. Und in Brasilien ist ein homophober, frauenverachtender, rassistischer Rechtsextremist zum Präsident gewählt worden, ein Mann, der mordende Polizisten auszeichnen und die Bevölkerung mit Waffen ausstatten möchte, damit sie Selbstjustiz üben kann.

Mit diesem sonntäglichen Mindset mache ich mich an die Lektüre des sechsseitigen Porträts „Der Waldgänger“ von Melanie Amann über Björn Höcke im neuen „Spiegel“. Und meine erste Reaktion, wie auch die des „Zentrums für politische Schönheit“, war: Warum? Warumwarumwarum?

https://uebermedien.de/32570/im-wald-mit-bjoern-hoecke/

 

Die Etablierung der AfD in Deutschland – eine Spurensuche

Wie etabliert ist die AfD? Wer auf Spurensuche geht, entdeckt immer wieder den Bezug zur Union. Die Rechtspopulisten haben den Christdemokraten ein Stück im politischen Spektrum entrissen – und Angela Merkel bekämpft.

https://www.dw.com/de/die-etablierung-der-afd-in-deutschland-eine-spurensuche/a-46023893

 

Landtagswahl in Hessen: Katastrophales Ergebnis für die NPD

Die rechtsextreme NPD fährt mit nur 0,2 Prozent der Stimmen ein desaströses Ergebnis bei der Landtagswahl ein. Die Partei verliert damit viel Geld.

http://www.fr.de/rhein-main/hessenwahl/landtagswahl-in-hessen-katastrophales-ergebnis-fuer-die-npd-a-1610230https://www.endstation-rechts.de/news/npd-wird-im-westen-zur-kleinstpartei.htmlhttp://www.fr.de/rhein-main/hessenwahl/hessen-wahl-die-npd-zerfaellt-a-1610678

 

Proteste gegen rechten Fackelzug in Plauen

Am 29. Oktober 1938 wurden die ersten Juden aus Plauen in Vernichtungslager geschickt. Genau 80 Jahre später ist die Neonazi-Partei „Der Dritte Weg“ mit Fackeln durch Plauen marschiert. Doch es regte sich Protest.

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/vogtland/proteste-gegen-neonazi-demo-100.htmlhttps://www.endstation-rechts.de/news/plauen-fackelmarsch-an-gedenktag.html

 

„Wenn Kinder als Juden beschimpft werden, muss die Schule sofort reagieren“

Bundeskanzlerin Merkel fordert entschiedenes Eingreifen gegen antisemitische Angriffe. „Wenn Kinder auf dem Schulhof als Juden beschimpft werden, muss die Schule sofort reagieren“, sagte Merkel in Berlin. Merkel kritisierte zudem, dass muslimische Flüchtlinge unter den Pauschalverdacht gestellt würden.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article182957674/Angela-Merkel-Wenn-Kinder-als-Juden-beschimpft-werden-muss-die-Schule-sofort-reagieren.html

 

Zeugin der antisemitischen Gürtelattacke erhält Zivilcourage-Preis

Als ein junger Mann im April 2018 mit einem Gürtel attackiert wurde, weil er eine Kippa trug, schritt sie ein, vertrieb die Täter und kümmerte sich um das Opfer. Dafür erhält Janina Levy einen Preis für Zivilcourage.

https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/zeugin-der-antisemitischen-guertelattacke-erhaelt-zivilcourage-preis

 

Beamter nach Facebook-Gruß zu Hitlers Geburtstag entlassen

Ein öffentlicher Glückwunsch zu Adolf Hitlers Geburtstag hat einen Beamten auf Probe den Job gekostet. Der Verwaltungsgerichtshof in Kassel bestätigte die Entlassung des Mannes.

https://www.hessenschau.de/gesellschaft/beamter-nach-facebook-gruss-zu-hitlers-geburtstag-entlassen,beamter-hitler-glueckwunsch-100.html

 

Gab-Gründer Andrew Torba: Reueloser Gründer des „Twitters für Rassisten“

Der 27-jährige konservative Christ bot mit seinem Kurznachrichtendienst auch dem antisemitischen Pittsburgh-Attentäter eine Plattform.

https://www.derstandard.de/story/2000090295767/gab-gruender-andrew-torba-reueloser-gruender-des-twitters-fuer-rassisten

 

Der US-Präsident und die Sprache des Hasses

Briefbomben werden an bekannte Gegner von US-Präsident Donald Trump verschickt, einer seiner Anhänger greift eine Synagoge in Pittsburgh an – die USA werden dieser Tage von einer beispiellosen Welle aus Fremdenhass heimgesucht. Und Trump trägt eine Mitverantwortung, kommentiert Jörg Köpke.

http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Der-US-Praesident-und-die-Sprache-des-Hasses

 

Präsidentschaftswahl in Brasilien: Warum ein Rechtsextremer gewonnen hat

Brasilien rückt weit nach rechts. Dass die Brasilianer einen autoritären, rassistischen und homophoben Politiker zum Präsidenten wählen, kommt nicht von ungefähr, meint Sozialforscher Itamar Silva: Die Gesellschaft ist gespalten.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/praesidentschaftswahl-in-brasilien-warum-ein-rechtsextremer.979.de.html?dram:article_id=431642

 

Weiterlesen

Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)

Die 1964 in München gegründete „Nationaldemokratische Partei Deutschlands“ (NPD) ist gegenwärtig die erfolgreichste und mitgliederstärkste extrem rechte Partei Deutschlands. Sie…

Von|

Wildes Berlin? Weißes Berlin.

„Das tierische Hauptstadtmusical“ mit Menschen in Tierkostümen. So wirbt das BKA-Theater für sein Musikal „Wildes Berlin“. Vermenschlichte Tiere sind für Shlomit Tulgan als Leiterin eines Puppentheaters ein spannendes Thema. Doch was sie im Kreuzberger Kabarett-Theater auf der Bühne zu sehen bekam, war ein Potpourri rassistischer Stereotype. Eine Kritik.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der