Weiter zum Inhalt

Suche

37478811841_3a8dd9bf77_o

AfD-Parteitag Die AfD und die soziale Frage

Am Wochenende trifft sich die Bundes-AfD zum „Sozialparteitag“ in Kalkar. In der Partei herrscht eine Diskrepanz von Positionen, die von der Abschaffung bis zu einem starken völkisch ausgerichteten Sozialstaat reichen.

Von|

Presseschau … 27.11.2020

Rabbiner in Wien angegriffen +++ Thüringen: Unbekannte beschmieren Gedenkstelen für lesbische Demokratie-Aktivist*innen +++ Berlin-Gesundbrunnen: Polizei findet Waffen und rechtsradikale Inhalte…

Presseschau … 26.11.2020

Thüringens Innenminister in „Querdenken“-Chatgruppe bedroht +++ Journalistenverband: Polizei muss Feindesliste ernst nehmen +++ Neo-Nazi-Opfer Klaus Peter Beer erhält Gedenktafel in…

PKW Protest vor Bundeskanzleramt

Berlin Auto fährt gegen das Tor des Bundeskanzleramts

Ein mit Parolen beschriftetes Auto ist gegen das Tor des Bundeskanzleramts gefahren. Offenbar nicht zum ersten Mal. Im Auto wurde laut Medienberichten ein Text aus einem Verschwörungs-Magazin aus Österreich gefunden.

Von|
ERSCHIEßUNGSKOMMANDO & Co. (final)

Rechtsrock & Rechtsterror – Teil 6 „Erschießungskommando“ & Co

Die Reihe „Rechtsrock & Rechtsterror“ beleuchtet die inhaltlichen und personell-strukturellen Verbindungen zwischen Rechtsrock und Rechtsterror. Timo Büchner zeigt diese Verbindungen an Liedtexten und Mitgliedern ausgewählter Rechtsrock-Bands auf. In dieser Folge: „Erschießungskommando“ & Co.

Von|

Presseschau … 25.11.2020

Parolen auf den Türen: Auto fährt in Tor des Bundeskanzleramts +++ Rechte Gewalt: Sprengsatz im Briefkasten +++ Fake-News-Ausstellung in Bad…

Aus dem Bruderland: Vertragsarbeiter in einem Eberswalder Wasswerk 1980.

30. Todestag Amadeu Antonio Die ausgebeuteten Brüder – Angolanische Vertragsarbeiter*innen in der DDR

Bis zur Wende wohnten 90.000 ausländische Vertragsarbeiter*innen in der DDR. Sie wurden als Arbeitskräfte aus sozialistischen „Bruderländern“ rekrutiert. Rund 6.000 von ihnen kamen aus Angola – wie Amadeu Antonio. Ihnen wurden gute Ausbildungen und ordentlich bezahlte Jobs versprochen. Doch die Realität sah häufig anders aus. Bis heute kämpfen viele um ihre Löhne von damals.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der