Weiter zum Inhalt

Autor: Uwe von Seltmann

Warum die Rechtsextremen in Dresden marschieren

Mehrere tausend Rechtsextreme treffen sich seit Jahren am 13. und 14. Februar in Dresden und unterwandern das Gedenken an die Bombardierung der Stadt. Um das nicht unkommentiert geschehen zu lassen, rufen engagierte Demokraten unter dem Motto „Geh Denken“ auf, am 14. Februar 2009 Europas größten Naziaufmarsch friedlich zu stoppen. Hier erfahren Sie die Hintergründe.

Von|
Eine Plattform der