Weiter zum Inhalt

Autor: Roger Grahl

20130321_npd_a

Die NPD Eine Partei vor dem finanziellen Ruin?

In der Diskussion um ein NPD-Verbotsverfahren sprachen sich nicht wenige Kritiker aufgrund der desolaten finanziellen Situation der Partei gegen dieses aus. Sie führten an, dass ein solch umfängliches Gerichtsverfahren überflüssig wäre, da die Partei eh vor dem Ruin stehe. Doch wie ist es um das Vermögen und die Bilanzen der NPD bestellt? Und wie abhängig ist sie von staatlichen Förderungszahlungen?

Von Roger Grahl

Von|
20130219_gedenken_kommentar_b

Wie würdig gedenken? Ein Kommentar

In deutschen Städten rufen rechtsextreme Akteure zu sogenannten Gedenkdemonstrationen auf, die die breite Masse öffentlich ablehnt. Nichtsdestotrotz finden in denselben…

Von|
20130206_Verlage-BaWü_a

Von Adolf Hitzler bis Geert Wilders Baden-württembergische Verlage mit Rechtsdrall

Rechtsextreme Umtriebe werden nach wie vor häufig im Osten der Republik wahrgenommen und verortet. Unterdessen hat sich in Baden-Württemberg über Jahrzehnte eine Verlags- und Vertriebsindustrie etabliert, welche gezielt am rechten Rand fischt. Auch wenn die Veröffentlichung von Geert Wilders neuestem Buch in Deutschland fürs erste auf Eis liegt: Rechtspopulisten, Rechtsextremisten und besonders Islamhasser müssen nicht lange auf neues Lese- und Ideologiefutter warten.

Von Roger Grahl

Von|
20130128_bio_a

Braune Henne, grünes Ei?

Die letzte Ausgabe der Zeitschrift „politische Ökologie“ beleuchtet die Schnittstellen von Natur- und Umweltschutz sowie Rechtsextremismus. Den Autoren gelingt es…

Von|
IMG_1228-header

Magdeburg Der Aufzug der Menschenfeinde

Am 12. Januar zogen Rechtsextreme mit einem „Trauermarsch“ durch Magdeburg. Die Blockade des Naziaufmarsches gelang zwar nicht, dafür mussten die Neonazis durch ein Industrieviertel am Rand der Stadt ziehen. netz-gegen-nazis.de hat sie dabei begleitet – eine Reportage.

Von Roger Grahl

Von|
Eine Plattform der