Weiter zum Inhalt

Rechtsextremismus und Versammlungsrecht

Rechtsextremismus und Versammlungsrecht
Eine Untersuchung der Tragweite und Grenzen des Versammlungsrechts unter besonderer Berücksichtigung des Falls Halbe in Brandenburg

Von Andreas Knuth

Der Autor ist seit 2005 Präsident des Verwaltungsgerichts Cottbus,
in dessen Gerichtsbezirk unter anderem der Landkreis Dahme-Spreewald mit dem Soldatenfriedhof Halbe liegt.

Dieser Text ist ein Auszug aus dem Buch Rechtsextremismus in Brandenburg – Handbuch für Analyse, Prävention und Intervention, Julius H. Schoeps, Gideon Botsch, Christoph Kopke, Lars Rensmann (Hg), Verlag für Berlin-Brandenburg, 2007.

Der Text wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von den Herausgebern.

Weiterlesen

IMG_4155

Neonazi-Invasion Themar arbeitet sein Trauma auf

Kurz nach und kurz vor dem nächsten Neonazi-Konzert steht die kleine Gemeinde Themar noch immer unter Schock. Auf einem Gesprächsforum stellten sich Verantwortliche, Experten und Politiker_innen den Fragen und der Wut der Bürger_innen.

Von|
Eine Plattform der