Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Griffin /Stonehammer

Von|

Wahlweise tritt Surette unter dem Namen „Griffin“ und „Stonehammer“ europaweit als Liedermacher auf. Bereits Anfang der 1990er Jahre bestritt er mit der RechtsRock-Band „Aryan“ aus Toronto Konzerte in den USA, sowie später in Europa, vorrangig im seit 2000 in Deutschland verbotenen „Blood & Honour“-Netzwerk. Neben seiner musikalischen Betätigung arbeitet er international unter dem Namen  „Berzerker Ink“ als Wandertätowierer und betrieb kurzweilig ein Tattoostudio in Berlin, wo er unter seinem Pseudonym „Mad Piper“ auftrat. 

Zu dem entwarf er zahlreiche Zeichnungen, u.a. für die als kriminelle Vereinigung eingestufte Neonazi-Band „Landser“, sowie deren Nachfolgeprojekt „Die Lunikoff Verschwörung“. Davis Allen Surette gilt bis heute als einflussreicher Neonazis und Bindeglied innerhalb der rechtsextremen Szene, auch aufgrund seiner Voll-Mitgliedschaft in der rechtsextremen, rocker-ähnlichen Gruppierung „Vandalen – Ariogermanische Kampfgemeinschaft“.   

Weiterlesen

38764098_592953241106592_4717322762002104320_n

Blut & Boden-Texte gegen “Gutmenschen” Was ist eigentlich Grauzonen-Musik?

Selbst für Laien ist es oft recht einfach zu erkennen, wenn Musik rechtsextrem ist. In verschiedenen musikalischen Subkulturen existieren aber Grauzonen, die weniger eindeutig und daher schwieriger zu bewerten sind. Mittlerweile ist diese nationalistische und völkische Grauzonen-Musik sogar im Mainstream angekommen.

Von|
Eine Plattform der