Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Hauptkampflinie

Von|

Die CD „Völkermordzentrale“ (1999) wurde am 31.08.2000 indiziert. Die Band ist zusammen mit „Landser“ und „Stahlgewitter“ auf dem am 28.03.2002 indizierten Sampler „Amalek“ vertreten.

2003 erschien eine Split-CD mit „Fraction“ (Frankreich), 2004 die selbstproduzierte CD „Odins Krieger“. Nebenprojekte sind „Panzerfaust“, „The Betrayed“ und „Eiserne Garde“. Bandmitglieder spielen auch bei „Violent Solution“ mit.

Oliver Pod­ja­ski distanzierte sich nach eigenen Angaben im Mai 2010 von der rechtsextremen Szene (Artikel).

Weiterlesen

blackmagigss

Rechtsextreme Musik Black Magic SS

Australische NSBM-Band  (National Socialist Black Metal) mit Album-Covern, die im psychedelischen Stil der 1970er gehalten sind, dabei aber an offenherzigen…

Von|
absurd

Absurd

Die Neonazistische Black-Metal-Band wurde 1992 gegründet. „Absurd“ starteten als Schülerband mit satanistischen Texten in Thüringen. Als „Satansmörder“ kam die Band…

Von|
kommandof2

Rechtsextreme Bands „Kommando Freisler“

„Kommando Freisler“ ist ein Untergrundprojekt aus Raum Kassel, dessen Mitglieder vorwiegend auch in der rechtsextremen Band „Agitator“ aktiv sind. Der Name der Band bezieht sich auf den Präsidenten des Volksgerichtshofs während des NS-Regimes, Roland Freisler, der für tausende Todesurteile verantwortlich war.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der