Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Hauptkampflinie

Von|

Die CD „Völkermordzentrale“ (1999) wurde am 31.08.2000 indiziert. Die Band ist zusammen mit „Landser“ und „Stahlgewitter“ auf dem am 28.03.2002 indizierten Sampler „Amalek“ vertreten.

2003 erschien eine Split-CD mit „Fraction“ (Frankreich), 2004 die selbstproduzierte CD „Odins Krieger“. Nebenprojekte sind „Panzerfaust“, „The Betrayed“ und „Eiserne Garde“. Bandmitglieder spielen auch bei „Violent Solution“ mit.

Oliver Pod­ja­ski distanzierte sich nach eigenen Angaben im Mai 2010 von der rechtsextremen Szene (Artikel).

Weiterlesen

landser2

Landser

Das 1992 gegründete Berliner Underground-Projekt „Landser“ war Zeit seines Bestehens die wohl wichtigste und bekannteste Neonaziband in Deutschland. Und noch…

Von|
Der Begriff Heimat in rechter Musik

Buchtipp Heimatklänge

Ist jeder, der die Heimat liebt, ein Nazi? Natürlich nicht – doch was kommunizieren wir, wenn wir von Heimat sprechen? Was ist das überhaupt, und wie teilen wir unser Heimatgefühl? Timo Büchner geht in seinem Buch den Verbindungen von Musik, Heimatkonzepten und politischen Idealen nach.

Von|
Eine Plattform der