Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Menzel, Uwe

Von|

Der Potsdamer sorgt seit vielen Jahren als Sänger diverser Bands für immer neuen Input in der Szene. Beteiligt war und ist er unter anderem an Gruppen wie „Preussenheads“ (aufgelöst), „Aryan Brotherhood“ (zurzeit inaktiv), „Burn Down“ und „Bloodshed“.

Im Laufe der Jahre gab es diverse Ermittlungsverfahren gegen Menzel und Hausdurchsuchungen bei ihm. Zahlreiche seiner Veröffentlichungen sind inzwischen indiziert. Immer wieder kursieren in der Szene Gerüchte, dass Menzel kurz davor sei zu sterben. Anlass ist das auffällige, krankheitsbedingte Übergewicht des Sängers. Anfang 2008 lief gegen Menzel ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung.

Weiterlesen

14 Nothelfer

1996 gegründete neonazistische Band um Thomas Sattelberg. Die Band wird der verbotenen Organisation „Skinheads Sächsische Schweiz“ (SSS) zugerechnet. Die beiden…

Von|

Rechtsrock-Konzerte Neonazi-Invasion in Thüringen erwartet

Den Ort Themar in Südthüringen werden bisher nur wenige kennen, doch das könnte sich in den nächsten Wochen ändern: Im Juli möchten Neonazis hier drei große Rechtsrock-Konzerte organisieren – auf der Wiese eines AfD-Politikers. Das könnte bis zu 6.000 Rechtsextreme aus ganz Europa anziehen. Doch die Kommune wehrt sich.

Von|

Hammerskins Die militante Neonazi-Elite im Untergrund

Die selbsternannte Skinhead-Elite der Hammerskins agieren bevorzugt im Verborgenen. Nur selten dringt etwas der Gruppe nach draußen. Ihr Ziel ist es, alle weißen, nationalen Kräfte in einer rassistischen reinen Gemeinschaft – der Hammerskin Nation – zu vereinen. Wir stellen diese militanten Neonazis vor.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der