Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Monitoring November 2017 It is ok to be white

Von|

Die in den USA beliebte rassistische „Dog whistling“-Kampagne “It is ok to be white” der Alt-Right, ist auch in Deutschland angekommen. Rechte probieren damit, Linke zu “triggern” um danach zu zeigen, dass diese doch die eigentlichen Rassist*innen seien. Wie “harmlos” doch die Aussage ist, sieht man an den Kommentator*innen, die von diesen Beiträgen angezogen werden.

 

 

Zurück zum Monitoring November 2017: Zeitleiste der Hassrede

Weiterlesen

HS-Orga-lila-1

Hassrede Was tun, wenn meine Organisation von Hate Speech betroffen ist?

Es ist eine gezielte rechtsextreme und rechtspopulistische Strategie, Organisationen mit Hass, Desinformationen und Lügen anzugreifen, um demokratische Menschen zu verunsichern und zum Schweigen zu bringen. Das müssen wir uns nicht gefallen lassen!

Von|
black-lives-matter-5251388_1920

Interview Schließen sich Antirassismus und Antisemitismuskritik aus?

Black Lives Matter positioniert sich antizionistisch und „israelkritisch“. Der Fall Mbembe zeigt: Postkolonialismus hat auch ein antisemitisches Gesicht. Müssen wir uns zwischen Antisemitismus und Antisemitismuskritik entscheiden? Ein Gespräch mit Anetta Kahane.

Von|
Eine Plattform der