Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Rechtsextreme Musik Bloodshed

Von|
Booklet der "Bloodshed"-CD "Wut", 2006. (Quelle: http://arpu.blogsport.eu/2016/05/27/rosarot-so-kam-der-tod-potsdamer-neonazis-als-nsu-mitwissende/)

Nachfolgeband von Uwe Menzels Band „Proissenheads“. Unter dem Namen Bloodshed erschienen zwischen 2003 und 2011 fünf Alben und zahlreiche Sampler-Auskopplungen. Die letzte davon Anfang 2014 auf dem Berlin-Brandenburg Sampler 3.

2013 löste sich die Band nach Streitigkeiten zwischen Uwe Menzel und dem Gitarristen und kreativen Kopf Daniel Horn auf.

In den Booklets ihrer CDs grüßte die Band wiederholt „Widerstandszellen“. Uwe Menzel war zu Zeiten des Bestehens des NSU eng mit Jan Werner befreundet, Unterstützer des NSU aus Sachsen.

„Ein donnerndes … . An alle Zines, Labels, Kameradschaften, Kleinzellen, Widerstandsnester im gesamten Kampfgebiet!!!“ – Aus dem Booklet des Albums „Wut“ der Band, 2006

 

 

Weiterlesen

afd brandenburg auto 1

AfD-Wahlprogramm Was will die AfD in Brandenburg?

Sturmgewehre, deutsche Geburtenrate, ausgewogener Geschichtsunterricht und die Rückbesinnung auf Preußen: Was fordert die AfD in Brandenburg? Wir haben uns das Wahlprogramm der rechtsradikalen Partei angeschaut. 

Von|
01-patrioten

Wenige Patriot_innen warten in Potsdam

Schon „Pogida“, also eine Potsdamer islamfeindliche „Gida“-Demonstration, wollte in Potsdam kaum gelingen (ngn berichtete). Nun gab es einen neuen Demonstrationsanlauf…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der