Weiter zum Inhalt

Suche

Der „Christchurch-Appell“ Staaten und Internet-Konzerne gegen terroristische Livestreams

In Paris erklärten am Mittwoch insgesamt 17 Staaten gemeinsam mit den großen Internetkonzernen ihren Willen, gemeinsam gegen terroristische und gewalttätige extremistische Inhalte in Sozialen Netzwerken vorzugehen. Deutschland, Frankreich und Neuseeland sind dabei – die USA nicht. Was steht in dem Appell?

Von|

Christchurch Die plausiblen Spenden des Brenton T. an die „Identitäre Bewegung“

Der Rechtsterrorist von Christchurch spendete mehrere Tausend Euro an die „Identitäre Bewegung“ in Frankreich und Österreich. Anstatt sie ihrerseits vorschnell zu Terroristen zu erklären, sollte danach gefragt werden, warum ein zu allem bereiter Rechtsextremer die „Identitären“ so großzügig unterstützt und was das über die Natur ihrer „Bewegung“ eigentlich aussagt.

Von|

Christchurch Die Saat der „Identitären Bewegung“ geht auf – Teil 1

In Christchurch offenbarte sich eine neue Form rechtsextremen Terrors, die aus dem Internet heraus entstanden ist. Die ideologische Motivation des Attentäters ist nahezu dieselbe, die in Europa die neofaschistische „Identitäre Bewegung“ gegen Muslim*innen und Menschen nicht-weißer Hautfarbe hetzen lässt. Die aus dem Manifest sprechenden Parallelen sind frappierend.

Von|

Presseschau … 21.02.2020

Rassismus, nicht Fremdenfeindlichkeit +++ Opferanwalt kritisiert fehlendes Umdenken +++ Eine zutiefst rassistische Gesinnung +++ Chef der Kurdischen Gemeinde: Kampf so…

Unsere Partnerportale
Eine Plattform der