Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

In Potsdam haben 80 Neonazis keine Chance gegen 2.500 Gegendemonstrant*innen

Von|
Nazis nach Hause schicken? Diese Potsdamer Passantin findet das spontan spitze. (Quelle: Danny Frank)

Da von den angemeldeten 200 NPD-lern ohnehin nur 82 kamen, waren die Gegendemonstrationen – wie bei NPD-Kundgebungen üblich – in der klaren Überzahl. Bis 16 Uhr harrten die Rechtsextremen unter ständigen Durchhalteparolen aus und wurden – nach der Weigerung der Polizei, die Demonstrationswege zu räumen – zurück zum Hauptbahnhof begleitet. Der Samstag in Potsdam verlief somit ohne weitere Vorkommnisse – und ohne NPD-Demonstration, berichten etwas Märkische Allgemeine und Taz. Die Stadt Potsdam will diese gelungene Aktion beim Städtetag vorstellen, um als Modellstadt aufzuzeigen, wie sich eine ganze Kommune gegen Rechtsextremismus durchsetzen kann, berichtet (pnn.de).

Hier ein paar Impressionen der Nazi-Demonstration und der Gegenproteste – Dank an den Fotografen Danny Frank!

Noch mehr Fotos gibt es unter:

http://www.flickr.com/photos/77193649@N06/sets/72157631543501849/

Weiterlesen

Ballstädt Die Unruhe nach dem Übergriff

Im Februar ging ein brutaler Überfall gegen eine Kirmesgesellschaft im thüringischen Ballstädt durch die Presse. Warum überfallen Neonazis eine Kirmesgesellschaft?…

Von|

Nur nicht den Überblick verlieren II – Pegida-Veranstaltungen und Gegendemonstrationen am 12.01.2015

Langsam wird es schwer, das ganze Wirrwarr der neugegründeten, gelöschten, stattfindenden oder abgesagten Ableger und „Spaziergänge“ des rassistischen „Pegida“-Bündnisses zu durchblicken. Die Demonstrationsteilnehmer_innen der „Patriotischen Europäer gegen Islamisierung des Abendlandes“ werden aufgerufen, sich am 12.01.2015 nicht nur an einem der normalen „Abendspaziergänge“ der Pegida zu beteiligen, sondern Trauerflor mitzubringen, um aus den Versammlungen Trauermärsche zu machen – eine Instrumentalisierung der islamistisch motivierten Morde an 12 Menschen in Paris. Wir von netz-gegen-nazis.de haben versucht, alle „Pegida“-Exemplare, die am Montag demonstrieren (das sind- soweit uns bekannt- 14 Stück (!!!)), hier aufzulisten und die Gegenaktionen zu finden, an denen wir uns alle beteiligen sollten!

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der