Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Monitoring November 2017 Zentrum für Politische Schönheit bei Höcke

Von|

Das „Zentrum für politische Schönheit“ baut auf das Nachbargrundstück von Thüringens AfD-Chef und Rechtsaußen-Hardliner Björn Höcke eine Nachbildung des Holocaust-Mahnmals (mehr zur Aktion auf Belltower.New). Die Provokation der rechten Sphäre war dabei klar eingeplant und ging auch voll auf: Anlässlich eines Kunstprojekte ergingen sich Höcke-Freunde in Gewaltfantasien.

Zurück zum ArtikelMonitoring November 2017: Zeitleiste der Hassrede

Weiterlesen

2019-03-01-ard-framing

Debattenkultur „Framing“-Hysterie um die ARD

Versucht der öffentlich-rechtliche Rundfunk, der von allen Steuerzahler*innen in Deutschland finanziert wird, die öffentliche Meinung zu manipulieren und kritische Sachverhalte…

Von|
Eine Plattform der