Weiter zum Inhalt

Presseschau … 14.10.2021

Feuer und Hakenkreuze: Rassismus-Attacke auf Restaurant noch ungeklärt +++ Mutmaßlicher Reichsbürger soll mehrere Bürgermeister verunglimpft haben +++ Grabumwidmung: Friedhof bemüht sich um Lösung +++ USA: Vize-Gouverneur bezeichnet Trans-Community als „dämonisch“ +++ Facebook: Die geheime Liste des Hasses …

Vorfälle und Ermittlungen

Feuer und Hakenkreuze: Rassismus-Attacke auf Restaurant noch ungeklärt 

Ein Jahr nach dem Brandanschlag auf das Restaurant „Don Gantero“ in Ganderkesee im Kreis Oldenburg sind die Hintergründe der mutmaßlich rassistischen Tat weiterhin unklar.

Mutmaßlicher Reichsbürger soll mehrere Bürgermeister verunglimpft haben

Ein 62 Jahre alter Mann, der mutmaßlich der Selbstverwalter- und Reichsbürgerszene zuzurechnen ist, soll mehrere Bürgermeister aus dem Kreis Ravensburg verunglimpft haben.

Rechtsextremismus 

Grabumwidmung: Friedhof bemüht sich um Lösung 

Ein Neonazi wurde in der vergangenen Woche auf der Grabstätte von Max Friedlaender, Musikwissenschaftler jüdischen Glaubens, in Stahnsdorf beigesetzt. Es hätte ins Auge fallen müssen, dass das so nicht geht, sagte Marion Gardei, Beauftragte für Erinnerungskultur der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg.

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Natascha Strobl zu Hasskampagnen gegen Frauen: „Misogynie ist elementarer Bestandteil von Männerbünden“

Vorerst hat Sarah-Lee Heinrich für sich einen Schlussstrich gezogen. Die neue Sprecherin der Grünen Jugend zog sich nach Morddrohungen aus der Öffentlichkeit zurück. Dies ist nur die jüngste Episode von Fällen, in denen Personen aus Politik, Medien und anderen öffentlichen Sphären massiven Anfeindungen ausgesetzt sind.

USA: Vize-Gouverneur bezeichnet Trans-Community als „dämonisch“

Ein prominenter Republikaner behauptet, Homosexualität sei „Schmutz“ und die Trans-Community werde vom Anti-Christen angetrieben.

Frankreich erspart Opfern sexueller Gewalt Gang zur Polizei

Polizeistationen in Frankreich stehen bezüglich ihres Umgangs mit Frauen, die Sexualstraftaten anzeigen wollen, in der Kritik. Der Innenminister kündigte nun Konsequenzen an.

Nach Antisemitismus-Vorwurf gegen Hotel – Gil Ofarim hat Anzeige erstattet

Gil Ofarim geht jetzt auch juristisch gegen den Mitarbeiter eines Leipziger Hotels vor, der ihn antisemitisch diskriminiert haben soll. Dieser wirft seinerseits dem Musiker Verleumdung vor.

Kommentar: Wer Jüdinnen und Juden attackiert, greift die ganze Gesellschaft an

Einzelne Entscheidungen der Justiz haben jüdische Gemeinden in Bayern zuletzt verunsichert. Warum es so wichtig ist, dass die Staatsregierung jetzt ein deutliches Zeichen setzt.

„Querdenken“ und Verschwörungserzählungen

Mit Rechtsextremen und Populisten auf die Straße?

Über das Dresdner Demonstrations-Dilemma gegenüber Pegida, eineinhalb Jahre Querdenker-Pandemie, couragierte Frauen und Menschen, denen das egal ist.

Volksbegehren „Bündnis Landtag abberufen“ startet

Die Initiatoren des Volksbegehrens haben auf Querdenker-Demos um Unterschriften geworben, ihr stellvertretender Beauftragter taucht im Verfassungsschutzbericht auf. Landtagspräsidentin Ilse Aigner spricht von einem „Angriff auf die Demokratie“.

Wie sich Judenhass und Verschwörungstheorien im Kreis Unna breit machen

Wie sich antisemitische und autoritäre Mobilisierung auch auf lokaler Ebene auswirkt, will der Rechtsextremismus-Experte Leroy Boethel vor allem Jugendlichen aufzeigen – als abendliche Unterhaltung.

AfD

Viel Widerstand gegen AfD-Kandidaten Kohl

Die teils rechtsextreme AfD schickt mit dem Landtagsabgeordneten Hagen Kohl am Donnerstag den dritten Bewerber für den Posten als Landtagsvizepräsident ins Rennen. Doch der Kandidat kann nicht mit den Stimmen aller Abgeordneten rechnen.

Wie die AfD Angst vor Impfungen schürt

Mit alarmierenden Schlagzeilen über eine angeblich verheerende Zahl von Impftoten oder ein missglücktes Massenexperiment schürt die AfD Angst vor Impfungen. Teilweise wohl mit Erfolg

Internet und Hate Speech

Facebook: Die geheime Liste des Hasses

In den USA ist eine interne Facebook-Liste veröffentlicht worden – mit Gruppen und Organisationen, die wegen Hass-Inhalten als gefährlich eingestuft werden. Aus Deutschland sind viele rechtsextreme Gruppen aufgeführt.

YouTube sperrt erneut zwei #allesaufdentisch-Videos

YouTube hat bereits eines der #allesaufdentisch-Videos wieder hochgeladen, nachdem es gelöscht wurde. Nun hat die Plattform abermals zwei Videos der umstrittenen Aktion entfernt.

Facebook erhöht Schutz für Aktivisten und Journalisten

Facebook ändert seine Regeln für verbale Angriffe auf seinen Online-Plattformen. Fortan genießen »unfreiwillige« Personen des öffentlichen Lebens einen besonderen Schutzstatus.

Antisemitismus im Netz „ohne große Mühe“ zugänglich

Gerade durch die Verfügbarkeit auf Social Media verbreitet sich laut einer Studie der Amadeu-Antonio-Stiftung vielfach antisemitisches Gedankengut.

Sport

Nach Rassismus-Urteil: Sperre verkürzt, Geldstrafe gestrichen

Der Drittliga-Profi Dennis Erdmann soll einen Gegenspieler rassistisch beleidigt haben und wurde dafür vom DFB verurteilt. Im Berufungsverfahren war nun von »Missverständnissen« die Rede, das Strafmaß wurde reduziert.

Geschichte

Christentum und Nationalsozialismus: Vom Kreuz zum Hakenkreuz

Zahlreiche Deutsche waren gleichzeitig Christen und Nationalsozialisten. Der völkische Neuglaube löste die christliche Tradition nicht ab, sondern verzahnte sich mit ihr.

Zivilgesellschaft

Antisemitismus-Beauftragter für bayerische Justiz vorgestellt

Er soll antisemitische Straftaten zur Anklage bringen und will Opfer ermutigen, Straftaten anzuzeigen – Andreas Franck ist seit Anfang Oktober Antisemitismus-Beauftragter der bayerischen Justiz. Justizminister Eisenreich hat ihn heute vorgestellt.

Nach Angriff auf Juden in Hamburg: Solidaritätsmarsch am Wochenende

Am 18. September wurde ein 60 Jahre alter Jude und Teilnehmer der Aktion „Mahnwache für Israel – Gegen Antisemitismus“ an der Mönckebergstraße antisemitisch beleidigt und krankenhausreif geschlagen. Das Opfer Sebastian F. (Name geändert) wird auf einem Auge wohl nie wieder sehen können. Nun hat eine Aktivistin einen Solidaritätsschweigemarsch ins Leben gerufen, der kommenden Samstag am Tatort abgehalten werden soll.

Eko Fresh wird jetzt Schullektüre

Der Rapper spricht in seinen Texten oft über Migration, Rassismus und Schubladen, nun landet einer seiner Texte in einem Schullehrbuch.

Weiterlesen

Unsere Partnerportale
Eine Plattform der