Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Kolovrat

Von|

Die 1994 gegründete Neonaziband aus Moskau hat inzwischen mehr als zehn Tonträger veröffentlicht, in denen sie zum Rassenhass anstachelt. „Sieg Heil! Weiße Ordnung, arisches Diktat, die Macht auf den Bajonetten mitleidsloser Soldaten“, singen sie etwa in ihrem Song „Sieg Heil“.

Ideologisch kombiniert die Skinheadband, typisch für den russischen Neonazismus, extremen Antisemitismus mit Rassismus und russischem Nationalismus. Immer wieder wird der Zusammenhalt der „weißen Völker Europas“ gegen andere „Rassen“ beschworen. Ein nötiger Winkelzug, galten doch die Russen als Slawen im historischen Nationalsozialismus nicht eben als ein „Herrenvolk“, zu denen Kolovrat sich selbst selbstverständlich zählen.
Zusammen mit der deutschen Rechtsrock-Band Nahkampf hat Kolovrat eine Split-CD in Deutschland veröffentlicht.

Weiterlesen

12997-extremismusklausel

Rechtsrock „Das ist keine Jugendkultur“

Genau wie andere Veranstaltungen wurden auch Rechtsrock-Konzerte während der Pandemie reihenweise abgesagt. Wie sieht es gerade in der Szene aus? Ein Gespräch mit Experte Jan Raabe.

Von|
Eine Plattform der