Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

PI-News DDoS-Attacken legt den islamfeindlichen Blog seit gestern lahm

Von|
Bye, bye, PI News. Aktuell stellen DDoS-Attacken die Rechtspopulistischen vor Propaganda-Problem. (Quelle: Screenshot 09.10.2015)

Allerdings ist der seit 10 Jahren existente Hass-Blog so professionell organisiert, dass er sogar einen „Notfall-Blog“ hat, wenn das Original ausfällt – und auch noch mit dem Schmankerl, dass es hier eine Kommentarfunktion ohne Moderation gibt. Auf diesem „Notfall-Blog“ informierte die Redaktion jedenfalls ihre Leser_innen, dass PI-News unter DDoS-Attacken stünde und „aktuell platt“ sei. Später peppte diesen Zustand ein Schreiber mit mehr, ähem, Poesie und verschwörungsideologischen Ideen auf:

„Liebe Leser, seit gestern etwa 20.30 Uhr wird PI-news massiv attackiert, die Attacken halten bis zur Stunde unvermindert an. Die Bundesregierung hat dem deutschen Volk den Krieg erklärt und Medien und Asyllobby als tatkräftige Verbündete. Auf sozialen Netzwerken wie Facebook soll die Meinungsfreiheit de facto abgeschafft werden, die Bürger dürfen aber seitens der Politik als Mischpoke, Ratten und Pack bezeichnet werden. PI ist damit als “Schlachtschiff der Meinungsfreiheit” nicht nur den von uns seit vielen Jahren verbal attackierten und real dargestellten Koranhörigen und ihren Verbänden und den linken Meinungsfaschisten ein Dorn im Auge, sondern nun auch vermehrt dem Establishment einer derzeit in Installation befindlichen Diktatur. Wir sind zuversichtlich, PI wird aber auch diese Angriffswelle, wie schon viele der vergangenen Jahre, überstehen und bemühen uns so rasch wie möglich wieder online gehen zu können. Wir danken im Voraus für Ihre Geduld. Bleiben Sie uns gewogen.“

Na klar, PI ist das „Schlachtschiff der Meinungsfreiheit“ und „real dargestellten Koranhörigen“ und „linken Meinungsfaschisten“ ein Dorn im Auge. Und deshalb haben sich jetzt also Bundesregierung und „Asyllobby“ auf PI gestürzt. An Postings wie diesem wird wieder einmal klar, dass man in der Gedankenwelt dieser Menschen wirklich nicht leben möchte.

Interessant allerdings noch eine Grafik, die PI-News am 20. September auf dem Notfallblog hochlud: Die ihrer Zugriffszahlen, nämlich. Die hätten sich von 60.000 Besuchern im Monat im Oktober 2010 inzwischen auf rund 141.000 im September 2015 gesteigert. 

Hoffentlich müssen sich diese 141.000 Menschen, die an Hassrede statt News interessiert sind, nun bald eine andere Informationsquelle suchen.

DoS steht für „Denial of Service“ (eine „Dienstblockade“) eines Dienstes, der eigentlich da sein sollte, meist als Folge einer Überlastung der Infrastruktur. Wird diese Überlastung von einer größeren Anzahl anderer System verursacht, spricht mal von einer „Verteilten Dienstblockade“, englisch Distributed Denial of Service (DDoS). Passiert dies absichtlich, spricht man von einer DDoS-Attacke.

 

Mehr auf netz-gegen-nazis.de:

| PI News

Weiterlesen

April 2017 Hate Speech, Internet, Social Media

Aktuelle Verurteilungen im Bereich Hassrede im Internet bundesweit +++ Nach Todesfahrt in Heidelberg: Verfahren w?egen Tweets +++ Kritik am Netzwerkd?urchsetzungsgesetz geht weiter…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der