Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Warum tragen Neonazis schwarz-weiß-rote Flaggen?

Von|
Neonazis 2018 beim Rudolf Heß Gedenkmarsch (Quelle: KA)

Von Dr. Erardo Cristoforo Rautenberg

Im so genannten „Dritten Reich? der Nationalsozialisten waren die Reichsfarben wie im Wilhelminischen Kaiserreich („Zweites Reich?) Schwarz-Weiß-Rot. Die Farbkombination Schwarz-Rot-Gold steht demgegenüber für einen freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, wobei sich die Tradition unserer in Artikel 22 des Grundgesetzes bestimmten Bundesflagge bis zum Hambacher Fest zurückverfolgen lässt.

Neonazistisches Sammlungssymbol: Schwarz-weiß-rote Fahnen

Am 27. Mai 1832 wurden auf dem Hambacher Fest nicht nur nationale Einheit und demokratische Rechte für die Deutschen, sondern Freiheit für alle unterdrückten europäischen Völker gefordert. Da die Farben Schwarz-Rot-Gold auch die der 1918 ausgerufenen demokratischen Weimarer Republik waren, wurden schwarz-rot-goldene Flaggen nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 umgehend aus dem öffentlichen Raum entfernt.
1935 wurde durch das erste der drei berüchtigten „Nürnberger Gesetze? die schwarz-weiß-rote Hakenkreuzflagge zur Nationalflagge bestimmt.

Da die Neonazis sich mit dem öffentlichen Führen der Hakenkreuzflagge strafbar machen würden, sind sie als Sammlungssymbol auf die einfache schwarz-weiß-rote Flagge des Kaiserreichs ausgewichen. Wegen Störung der öffentlichen Ordnung wird das öffentliche Führen von dessen Kriegsflagge – die ebenfalls zu den beliebten Symbolen der Neonazis gehört – im übrigen in den meisten Bundesländern unterbunden.

Patriotismus statt Nationalismus

Während der Fußballweltmeisterschaft 2006 haben die Neonazis unter dem Eindruck des schwarz-rot-goldenen Fahnenmeeres auf Demonstrationen unter schwarz-weiß-roten Flaggen verzichtet. Und ein bekennender Nationalsozialist giftete im Internet: „Überall keimt die schwarz-rot-goldene Sumpfblüte des Patriotismus auf, gedeiht im Morast der bundesrepublikanischen Gesellschaft und durchseucht langsam sämtliche Bereiche des öffentlichen Lebens.? In der Tat ist die Farbkombination Schwarz-Rot-Gold das Symbol für einen deutschen Patriotismus, in dessen Gestalt sich unsere nationale Identität in Abgrenzung zu dem von den Neonazis propagierten, durch die Farbkombination Schwarz-Weiß-Rot symbolisierten Nationalismus ausprägen sollte.

Der Autor ist seit 1996 Generalstaatsanwalt des Landes Brandenburg.

Zum Thema

| Schwarz-Rot-Gold: Das Symbol für die nationale Identität der Deutschen! Eine Broschüre über die Bedeutung der Farbkombination Schwarz-Rot-Gold

| Das Versteckspiel

| „Zur Zeit droht Gefahr nur vom Rechtsextremismus“ – Brandenburgs Generalstaatsanwalt Dr. Erardo Rautenberg im Interview zu den neuen Strategien der NPD

Weiterlesen

Rechtsextreme Sprachcodes

Rechtsextreme sind bei Wort- oder Phrasenschöpfung erfinderisch – gilt es doch, sprachliche Signale an Gleichgesinnte auszusenden und eigene Ideologie ausdrücken zu können, ohne strafrechtlich belangt zu werden. Gerade im Internet finden solche rechtsextreme Wortschöpfungen schnell Verbreitung.

Von Simone Rafael

Von|

Kleidung

So einfach wie noch in den 1990er Jahren sind Nazis heutzutage optisch meist nicht mehr zu erkennen. Die klischeehafte Erscheinung meist junger, bulliger Männer mit Glatze, Bomberjacke und Springerstiefeln gibt es zwar noch, allerdings spielen sie inzwischen stilistisch eine untergeordnete Rolle. Der Stil der Szene hat sich stark ausdifferenziert. Viele Neonazis bevorzugen dezentere und modischere Kleidung.

Von|

Symbole und Erkennungszeichen Die Wolfsangel

Wolfsangel ist eine heraldische Figur, die seit dem frühen Mittelalter in Wappen verwendet wird. Ob es sich ursprünglich um eine Rune handelt, ist in der Forschung umstritten.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der