Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Lassen Sie uns über digitale Gewalt reden! Das bieten die Amadeu Antonio Stiftung und Ben & Jerry‘s auf der re:publica 2019

Von|
Besuchen Sie uns auf der re:publica 2019 in Berlin in Halle 3! (Quelle: Amadeu Antonio Stiftung)

Weil das Engagement für eine demokratische Gesellschaft aber auch Spaß macht, freuen wir uns, dass wir Ben und Jerry‘s als Partner am den Stand dabeihaben: Stündlich vernetzen wir interessierte und interessante Menschen im Format „Let’s melt barriers – Auf ein Eis mit…“ – lernen Sie neue Perspektiven kennen und essen Sie dazu ein leckeres kostenloses Eis von Ben & Jerrys.

Natürlich stehen unsere Mitarbeiter*innen – von www.belltower.news, Debate, De:Hate und Civic.net – jederzeit für Presseanfragen oder Interviews zur Verfügung. Besuchen Sie uns einfach oder fragen Sie uns an: 030 / 240 886 10

Und das erwartet Sie in Halle 3, Stand 3a08:

Amadeu Antonio Stiftung und Ben & Jerry‘s

Menschenwürde online verteidigen, ohne Wenn und Aber! Die Amadeu Antonio Stiftung und die Social Mission von Ben & Jerry’s eint der Einsatz für demokratische Werte. Wir möchten Abwertungen und Diskriminierung etwas entgegnen. Wir wollen eine offene und mutige, digitale Gesellschaft mit respektvollen und guten Gesprächen fördern. Wie wir das machen – gemeinsam mit euch – erfahrt ihr hier bei uns am Stand.

Let’s melt barriers! – Auf ein Eis mit..

tgl. 12 / 14 / 16 / 18 Uhr

Alle zwei Stunden erhaltet ihr die Gelegenheit am Amadeu-Antonio/Ben&Jerry’s-Stand in der Zeitspanne von einem Ben & Jerry’s Shorty eine fremde Person kennenzulernen. Als Gesprächsgrundlage bekommt ihr von uns eine These, von der ihr das Gespräch sich entfalten lassen könnt. Gute Gedanken und eine neue Bekanntschaft sollten nicht lautlos verklingen, darum teilt eure Ideen mit uns und der Welt! Da wir nicht allzu viel Platz am Stand haben, schaut einfach mal vorbei wir vergeben immer ab 12 / 14 / 16 / 18 Uhr für eine halbe Stunde Eisbecher an euch. Ja, es gibt auch vegane Eissorten und natürlich seid ihr herzlichst dazu eingeladen!

Rechtspopulistische Sprechstunde

tgl. 13 -13:30 Uhr

Beratungsangebot – wie kann ich mit Herausforderungen und Provokationen von rechtspopulistischer Seite umgehen?

Workshops:

Die Kommunikationsstrategien der „neuen“ Rechten

Montag, 06.05., 11:00 – 11:20

In diesem 10-minütigen Workshop präsentieren wir eine kurze Übersicht der Medien- und Kommunikationsstrategien der sogenannten „neuen“ Rechten, mit denen menschenverachtende Ideologien Mainstream-tauglich gemacht werden sollen.

Ehe für alle / same sex marriage

Montag, 06.05., 15:00 – 15:20

Welche Erfahrungen machte Ben & Jerry’s mit dem Engagement für die Ehe für alle?

Warum ist unsere Online-Debatte so toxisch?

Montag, 06.05., 17:00 – 17:20

Bisweilen entpuppen sich die sozialen Netzwerke als Spielwiesen für rechtsextreme Trolle, doch auch der Großonkel zeigt sich bei Facebook von einer toxischen Seite, die man so nicht von ihm kannte. In einem kurzen Workshop werden die technischen Besonderheiten der digitalen Kommunikation vor dem Hintergrund der toxischen Debatte in sozialen Netzwerken beleuchtet. Mit Henrik Dassow von Civic.net.

Instagram – das Netzwerk ohne Hass?

Dienstag, 07.05., 10:00 – 10:20

Beschreibung folgt.

Rechtsextreme Kampagnen gegen die Zivilgesellschaft

Dienstag, 07.05., 11:00 – 11:20

Wenn sich NGOs, Vereine und Initiativen für demokratische Werte einsetzen, werden sie selbst zur Zielscheibe für Rechtsextremist*innen und Rechtspopulist*innen. Im Workshop wird über die jüngsten Hass-stürme gegen die Amadeu Antonio Stiftung gesprochen und gemeinsam überlegt, wie sich eine digitale Zivilgesellschaft gegen Shitstorms wehren kann. Mit Mick Prinz von Civic.net.

Die falsche Dichotomie von Liebe und Hass – Romantik und Kitsch bei Nazis

Dienstag, 07.05., 15:00 – 15:20

Nazis sind hasszerfressene Wesen, die nur Liebe brauchen? Ihre Social Media Profile sprechen eine andere Sprache, NS-Propaganda reiht sich hier in Kitsch und Romantik ein. Mit Miro Dittrich (Twitter @Autopoiesia).

Strategien gegen Hate Speech für Social Media Redaktionen / FB-Seitenmanager*innen

Dienstag, 07.05., 17:00 – 17:20

Als Betreiber*innen von Social Media Seiten freuen wir uns über viele Reactions. Aber besonders wenn sich unsere Seite mit gesellschaftlich umstrittenen Themen beschäftigt oder eindeutig pro Gleichwertigkeit und Menschenrechte positioniert, zieht das erfahrungsgemäß viel Hassrede und Abwertung an. Was können wir als Community Manager*innen tun, wenn die Debatte auf unserer Seite toxisch wird? Wie können wir Betroffene von Hassrede schützen und eine Community aufbauen, die selbstbewusst menschenfeindliche Angriffe abwehrt? Mit Oliver Saal von Civic.net (Twitter @the_olli)

#fridaysforfuture – Kinder fordern ihre Rechte – als Teil einer digitalen Zivilgesellschaft!

Mittwoch, 08.05., 10:00-10:20

Was Social Media im emanzipatorischen Sinne der Kinderrechte erreichen? Viel – wenn wir uns uns die letzten Wochen die Entwicklung von #fridaysforfuture anschauen. Die digitale Zivilgesellschaft verhandelt gerade Kinderrechte und ihren Wunsch nach unbedingter Beteiligung. Das ist wichtig und richtig. Doch wie schauen die Diskurse aus? Welche Reaktionen gab es auf diesen Wunsch? Und welche Rolle haben wir alle darin – als Teil digitaler Zivilgesellschaft? Was können wir tun, damit wir nicht nur immer über Medienbildung bei Jugendlich sprechen, sondern darüber was Kinderrecht im digitaler Raum in letzter Konsequenzen als Teil der digitalen Zivilgesellschaft bedeutet? Und: welche Form der Medienbildung brauchen wir dann – nicht nur für die Jugendlichen:)? Mit Christina Dinar von Debate (Twitter @zaddica).

Tu, was Rassisten nicht schmeckt! / Do, what racists don’t like!

Mittwoch, 08.05., 11:00 – 11:20

Beschreibung folgt!

Gaming und Hass – Ein kurzer Einblick

Mittwoch, 08.05., 15:00 – 15:20

Spätestens seit Gamergate ist gaming auch als politisches Feld bekannt. Games, Foren und Chats sind nicht nur ein guter Ort zur Kooperation, sondern werden vermehrt zur Verbreitung von rassistischen und menschenfeindlichen Ideen missbraucht.

Abwerten, Aufregen, Ablenken – Rechtspopulistische „Gesprächs“strategien in Social Media

Mittwoch, 08.05., 17:00 – 17:20

Rechtspopulist*innen und Rechtsextreme nutzen Kommentarspalten um ihre Themen zu platzieren, menschenverachtende Inhalte zu verbreiten und das Gesprächsklima zu vergiften. Sachliche Diskussionen werden so oftmals unmöglich gemacht und andere User*innen aus digitalen Räumen verdrängt. Welche Strategien gibt es und was können wir ihnen entgegensetzen? Mit Simone Rafael von Belltower.News (Twitter @drachenschafe und @belltower_news) und Viola Schmidt von der Amadeu Antonio Stiftung (Twitter @AmadeuAntonio).

 

Außerdem interessant:

Counterspeech – against Hate Speech and desinformation

Dienstag, 07.05., 11:45, K5 – re:learn stage

Counterspeech is a concept that developed as a reaction to commonly spread hatespeech online as well as disinformation distributed through social media. What if you rethink the discussion around regulation of hatespeech and it would be revised from a completely different angle – one that was long seen as a tl&dr – on measuring effectiveness and impact of counterspeech. The session will give insights on what we scientifically know on what really impacts users and what doesn’t .

https://19.re-publica.com/de/session/counterspeech-against-hatespeech-desinformation

Meet up: Digitalisierung Sozialer Arbeit und Sozialer Dienste – wie kann das funktionieren? “Digital Streetwork” stellt sich vor – wir möchten gerne andere Digitale Social Worker*innen treffen

Mittwoch, 08.05., 11:15, Kühlhaus 4. Etage

Trefft unser Digital Streetwork Team Cornelia Heyken (Twitter @debatedehate) und Christina Dinar aus dem Projekt Debate im Rahmen eines Meetups auf der re:learn.

 

Noch mehr Informationen:

https://19.re-publica.com/de/

https://www.facebook.com/events/349581099031066/

Wir freuen uns auf Sie!

Folgen Sie unserer Berichterstattung über die re:publica 2019:

Auf Facebook:

Auf Twitter:

Auf Instagram:

Weiterlesen

Monitoring November 2017 Zeitleiste der Hassrede

Welche Themen haben die Nutzer_innen rechter Räume auf Facebook erzürnt? Welche Kampagnen wurden versucht? Jetzt neu: Der Monitoring-Überblick unseres Partnerprojektes „Debate // De: Hate“. Achtung: Enthält explizite abwertende Sprache und Bilder aus Dokumentationszwecken.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der