Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Nur nicht den Überblick verlieren II – Pegida-Veranstaltungen und Gegendemonstrationen am 12.01.2015

Von|
"Bärgida"-Ableger der Pegida am 05.01.2015 in der Hauptstadt. 300 "Bärgidist_innen" standen rund 5.000 Gegendemonstrant_innen gegenüber und wurden erfolgreich am Laufen gehindert. (Quelle: flickr/cc/ Enno Lenze)

Viele befürchten, dass das Attentat auf das Satire-Magazin „Charlie Hebdo“ bei den Pegida-Versammlungen für enormen Aufwind sorgen wird, weil Sympathisant_innen und Teilnehmende sich nun in ihren rassistischen und muslimfeindlichen Ressentiments und ihrer Angst vor Islamisierung bestätigt fühlen könnten.

Dresden – Pegida: 12.01.2015: 18:30 Uhr am Skatepark Lingerallee

Gegenproteste werden von „Dresden Nazifrei“ organisiert.

Facebook-Seite von PEGIDA#watch.

München – Mügida bzw. Bagida: 12.01.2015: 18:30 Uhr Sendlinger Tor

Mit Gegendemonstration unter dem Motto „BAGIDA = GAGA, Gegenprotest zum rassistischen Spaziergang“ um 18:00 Uhr am Sendlinger Tor von „Stürzenbergers „Freiheit“ stoppen“, sowie „Platz da!Für ein buntes & weltoffenes München“ und „Gegen Bagida in München“: 17:30 am Sendlinger Tor.

Die Facebook-Seite von „Stürzenbergers „Freiheit“ stoppen“.

Die Facebook-Seite von „Mügida- MÜnchen Gegen Idioten Des Abenlandes“.

Die Facebook-Seite von „Studis gegen Bagida“.

Saarland – Saargida : 12.01.2015 um 18:30 Uhr an der Kreuzung Reichsstraße/Karl-Marx-Straße, direkt gegenüber vom Hauptbahnhof Saarbrücken und neben der Europa Galerie

Mit Gegendemonstration um 17:30 Uhr vom Ludwigsplatz aus unter dem Titel „BUNT statt BRAUN“.

Facebook-Seite von „GEGEN Saargida- Für ein multikulturelles Saarland“.

Düsseldorf – Dügida: 12.01.2015 um 18:30 Uhr am Hauptbahnhof Düsseldorf. Die Bonner Pegida „Bogida“ mobilisiert nach Düsseldorf und veranstaltet keinen eigenen „Abendspaziergang“. Diese Veranstaltung scheint jedoch nicht im Namen der offiziellen Pegida statt zu finden, sondern ist wahrscheinlich von Melanie Dittmer organisiert worden, die erst letztlich als Pressesprecherin von „Pegida-NRW“ gefeuert wurde und jetzt im Alleingang weiterorganisiert.

Es gibt eine Gegendemonstration um 17:30 Uhr am Düsseldorfer Hauptbahnhof in der Mintrop-Straße/Nähe Stresemannplatz sowie auf der Karl-Rudolf-Straße/Nähe Graf-Adolf-Straße; organisiert wird die Demo vom Bündnis „Düsseldorf stellt sich quer – Kein Fußbreit dem Rassismus!“

Außerdem gibt es eine Gegendemonstration unter dem Motto „Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger für Demokratie und VielfaltMit rheinischer Toleranz gegen Ausgrenzung und Hass“ um 18:00 Uhr zu einer friedlichen Versammlung an der Friedrich-Ebert-Straße 34-38 auf Höhe des DGB-Hauses.

Zusätzlich ruft „Licht aus für Rassisten“ die Düsseldorfer_innen dazu auf, gegen 18:30 Uhr alle Lichter, Innen- und Außenbeleuchtung auszuschalten. Die Aktion nennt sich „Düsseldorf sagt: Licht aus für Rassisten!“.

Die Facebook-Seite von „Nodügida – Düsseldorf braucht kein Dügida“.

Berlin – Bärgida: 12.01.2015 um 18:30 am Pariser Platz

Mit Gegendemonstration um 17:00 Uhr am Bundeskanzleramt/ Bundestagswiese vom „Bündnis gegen Rassismus“

Die Facebook-Seite des „Bündnis gegen Rassismus“.

Leipzig – Legida: 12.01.2015 um 19:00 am öffentlichen Parkplatz an der Friedrich-Ebert-Straße

Gegen Legida wird breit mobilisiert und zahlreiche Gegenveranstaltungen sind bereits angemeldet:

1. Die Kundgebung des Vereins „Leipzig. Courage zeigen e. V.“ unter dem Motto „Willkommen in Leipzig – eine weltoffene Stadt der Vielfalt“ findet von 17:00 Uhr bei einem Friedensgebet in der Nikolaikiche und einen Sternenmarsch zum Waldplatz mit circa 1.000 Teilnehmern statt2. Der Aufzug unter dem Motto „Willkommen in Leipzig – eine weltoffene Stadt der Vielfalt“ (von 18 bis 20 Uhr) des Anmelders „Bündnis 8. Mai“ hat die obige Kundgebung als Ziel und startet am Lindenauer Markt  mit schätzungsweise 1.200 Teilnehmer_innen3. Auch zum Waldplatz will ein zweiter Aufzug unter dem Motto „Willkommen in Leipzig – eine weltoffene Stadt der Vielfalt“ (von 17:45 bis 19 Uhr). Start ist am Nikolaikirchhof, erwartet wird eine Teilnehmerzahl von 1.200.4. Unter dem Motto „Refugees welcome! Gegen jeden Rassismus“ (16 bis 19 Uhr mit circa 250 Teilnehmern) des Anmelders „Bündnis Refugees welcome“ verläuft ein Aufzug vom Markt aus5. Die Demonstration „Refugees welcome – NO LEGIDA“ (17 bis 20 Uhr mit 300 Teilnehmern) des Anmelders „Bündnis Refugees welcome“ beginnt in der Friedrich-Ebert-Straße am Westplatz6. Eine weitere Anmeldung gibt es von Leipziger Studentinnen und Studenten (15:30 bis 16:30 Uhr) unter dem Motto „Leipziger Studierende gegen Legida“ vom Uni Hauptcampus aus

7. Außerdem gibt es eine stationäre Kundgebung am Waldplatz ab 18:30 Uhr durch „Leipzig. Courage Zeigen.“

Diese Informationen stammen von der Facebook-Veranstaltungsseite: „Leipzig- stellt sich quer. Für Weltoffenheit und Toleranz, gegen Islamophobie und Rassismus. Legida stoppen“.

Aktuelle Informationen findet man am besten auf der Seite von „No Legida“.

Schwerin – Mvgida: 12.01.2015 um 18:30 Uhr an der Siegessäule am Alten Garten.

Mit einer Gegendemonstration um 18:00 am „Alten Garten“, direkt gegenüber der Siegessäulevon  „Schweriner gegen die Idiotisierung des Abendlandes“.

„Schwegdida“-Facebook-Seite.

Stralsund – Mvgida: 12.01.2015 um 18:30 Uhr am Parkplatz des Hauptbahnhofs

Mit Gegendemonstration um 16:00 Uhr an einem bisher unbekannten Ort, organisiert durch „Rock gegen Rechts Stralsund“.

Seite von „Rock gegen Rechts Stralsund“ auf Facebook.

Kassel – Kagida: 12.01.2015 um 18:30 Uhr am Scheidemannplatz

Mit einer Gegendemonstration unter dem Titel „Kassel für alle- Nein zu Kagida“ um 18:00 am Scheidemannplatz. Der Veranstalter ist das „Bündnis gegen Rechts Kassel“.

Die Seite bei Facebook von KAGIDA#watch.

Suhl – Sügida: 12.01.2015 um 18:30 Uhr

Mit einer Gegendemonstration von „Südthüringen bleibt bunt“ um 18:00 Uhr am Dianabrunnen am Steinwegcenter sowie Marktplatz vor dem alten Rathaus (untere Hälfte).

„Südthüringen gegen Sügida“ bei Facebook.

Rostock – „Rogida“ fällt aus, gegendemonstriert wird trotzdem unter dem Motto „Rostock für alle- kein Platz für Ausgrenzung“ um 16:00 Uhr Am Brink bis zum Hauptbahnhof, um die Menschen, die zu den Gegendemos fahren zum Bahnhof zu geleiten; weitere Veranstaltungen werden unterdessen in Rostock stattfinden, dafür hier die Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/303060946557532/

Die Seite von „Rostock Nazifrei“ bei Facebook.

Hannover – Hagida: 12.01.2015 um 18:00 Uhr auf dem Steintorplatz mit angeblich 1.000 Teilnehmenden.

Mit einer Gegendemonstration um  17:30 Uhr: Dann wollen einige Gruppen den Veranstaltungsort von Hagida direkt blockieren, es wird also teilweise direkt zum Steintor mobilisiert!

„Hannover sagt: Licht aus für Rassisten“ um 17:30 Uhr in der Marktkirche mit bis zu 4.000 erwarteten Teilnehmenden; außerdem zwei kleinere stationäre Gegendemonstrationen unter dem Motto „Flüchtlinge bleiben, Nazis vertreiben“ auf dem Gosariedeplatz ab 18:15 Uhr sowie am Platz der Weltausstellung.

Die Facebookseiten von „Hannover gegen Nazis“ und „Nohagida“:

Würzburg – Wügida: am 12.01.2015 um 19:00 Uhr in der Münzstraße/ Ecke Rotlöwengasse.

Eine Gegenaktion von „Würzburg lebt Respekt – Kein Platz für Rassismus“ wird es geben. Geplant ist auch eine Live-Schaltung zur Partnerstadt Würzburgs, nach Suhl, wo am gleichen Tag Gegenproteste zu PEGIDA/SüGIDA anstehen!

Die Facebook-Seite von „NO Wügida“.

Die Facebook-Seite von „Würzburg lebt Respekt- Kein Platz für Rassismus“.

Nürnberg – Obwohl keine „Nügida“- Versammlung stattfindet- denn es wird für die „Gida-isten“ nach München mobilisiert- findet eine Kundgebung in Nürnberg am Kornmarkt um 17.30 Uhr unter dem Motto „Alle gegen Rassismus und soziale Spaltung – Internationale Solidarität statt Pegida!“ statt.

Die Seite von „NO Nügida“ auf Facebook.

Lingen – Außerdem findet am 12.01.2015 in Lingen eine Anti-Pegida-Demonstration unter dem Motto „Lingen ist bunt! Wir setzen gemeinsam ein Zeichen gegen Fremdenhass und für Toleranz!“ am 12.01.2015 um 18:00 Uhr am Bahnhof statt.

Der Facebook-Auftritt von „Lingen ist bunt“.

Neugründungen von offiziellen Pegida-Ablegern: Hameln (Hamgida), nach Fragida jetzt Pegida Frankfurt-Rhein Main, Oldenburg (Olgida), Chemnitz (Cegida), Halle (Halgida; in den nächsten 4-8 Wochen erste Demo).

Außerdem diesen Monat bereits angemeldet:

Köln – Kögida:  14.01.2015 um 18.30 am Hauptbahnhof Köln (Bahnhofsvorplatz in unmittelbarer Nähe des Kölner Doms)

Gegenaktionen werden stattfinden.

Hier die Facebook-Seite von  „Kögida – Kölner/innen Gegen Idiotentum, Dummheit und Ausländerhass“.

Braunschweig – Bragida: 19.01.2015 , Uhrzeit noch unbekannt

Mit Gegendemonstration unter dem Titel „Kein Platz für Rassismus, Nationalismus und Hetze gegen Flüchtlinge! Demo und Kundgebung gegen BRAGIDA / PEGIDA“ um 16:30 Uhr vom Kohlmarkt zum Schlossplatz, veranstaltet vom „Bündnis gegen Rechts Braunschweig“

Seite von „GEGEN Bragida“.

Münster – Müngida: 30.01.2015: 16:30 Uhr Hauptbahnhof „Münster gegen islamistischen Terror“

Mit Gegendemonstration um 14:40 Uhr am Hauptbahnhof Münster

Seite von „Münster GEGEN Pegida/MüGIDA“.

Weiterlesen

Demonstrationsverbot in Berlin -Versammlung

Querdenken Brutal und hemmungslos durch Berlin

Trotz Verbot sind am Sonntag mindestens 5.000 „Querdenker:innen“ durch die Hauptstadt gezogen. Dabei kam es zu brutalen Übergriffen auf Journalist:innen und auch auf die Polizei.

Von|
Eine Plattform der