Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Trendreport Direkte Demokratie für Europa (DDfE) und Gemeinsam-Stark Deutschland e.V. (GSD)

Von|
Wohin mit dem Rechtspopulsimus, der Empörung, Rassismus und Islamfeindlichkeit? Die neuesten Trend-Vereine: Direkte Demokratie für Europa (DDfE, oben) und Gemeinsam-Stark Deutschland e.V. (GSD, unten). Pegida und HoGeSa sind so 2014! (Quelle: ngn)

entwickelt aus: Pegida (Patriotische Europäer gegen Islamisierung des Abendlandes)Grund der Spaltung: Top-Organisator Lutz Bachmann blamiert die „Bewegung“ mit Hitler-Kostüm und rassistischen Internetpostings, will aber weiter bei Pegida mitspielen. Außerdem Streit über den Umgang mit dem offener rechtsextrem motivierten Ableger Legida (Leipzig).Ort: Dresden – eine Ost-basierte Veranstaltung wie PegidaVerein? Ja; Gründungsmitglieder: Sechs Pegida-AbtrünnigeVeranstaltungen: bisher 1 Kundgebung, 500 Teilnehmer_innen, 08.02.2015, DresdenPersonen: Kathrin Oertel, René Jahn und vier weitere aus dem Pegida-GründungskreisAusrichtung: Organisator_innen sagen: Bürgernaher, konservativer, rechts der CDU. Da trifft man die AfD genauso wie die NPD. Mit Mitgliedern von beiden Organisationen sprechen DDfE-Leute. Kathrin Oertel sagt, sie seien „Sprachrohr des Volkes“. Fragt sich nur, von welchem Volk.Inhalte (Positionspapier): Direkte Demokratie, Meinungsfreiheit darf niemand zum Nachteil gereichen, Innere Sicherheit, Einwanderung und Asylrecht begrenzen (heißt hier: „reformieren“), bessere Renten- und Familienpolitik, Friedenspolitik (zielt auf Russland, man will also auch Montagsmahnwachler_innen mitnehmen), kein TTIP (ist ja auch im Trend)Unterschiede zu Pegida: Kein Wort zur Islamisierung. Muss man sich bei „Einwanderung“ mitdenken.Fans bei Facebook (heute): 2.700 / Pegida: 160.000Minus: Man soll nicht „Lügenpresse“ schreien; mag Schleswig-Holstein nicht, vergisst es im Logo.Verwechslungsgefahr: Diverse Initiativen für direkte Demokratie, die so ähnlich heißen; Pegida wegen prominenter Rolle von Frau Oertel in beiden Fällen

Gemeinsam-Stark Deutschland e.V. (GSD)

entwickelt aus: HoGeSA (Hooligans gegen Salafisten)Grund der Spaltung: die HoGeSa-Organisatoren hätten den Hooligan-Grundsatz „Gemeinsam sind wir stark“ missachtet – wie auch immer.Ort: Fulda (Gründung) / Nürnberg (Vereinssitz) – eine West-basierte Veranstaltung wie HoGeSaVerein? Ja; Gründungsmitglieder: 16 ursprünglich bei HoGeSa organisierte HooligansVeranstaltungen: bisher 1 Kundgebung, 400 Teilnehmer_innen, 08.02.2015, LudwigshafenPersonen: Marcel Bolle (erster Vorsitzende), Sven „Captain Flubber“ Heuke (zweiter Vorsitzende), Ivan Bogdanov (Kassenwart), Manu Schreiber (Kassenwart ) und Butcher (Schriftführer). Alle vorher HoGeSa laut Faszination Fankurve.Ausrichtung: Laut Website: „Bewahrung der patriotischen Interessen der Bürger in Deutschland“; „Heimat, Freiheit, Tradition“.Inhalte (Website): Die ersten 3 sollen reichen: „Für Weltoffenheit und einen natürlichen Austausch der Völker und Kulturen, ohne dabei Deutschland durch Massenzuwanderung zu islamisieren. Für den Erhalt deutscher Werte und Tugenden sowie gegen den Multi-Kulti-Wahnsinn. Für ein spezifisches Asylrecht und gegen den massenhaften Asylmissbrauch.“ Deutlicher Rechtssprech also, Ökothemen, Frieden (aka Russland), gegen EU und Nato kommen auch vor.Unterschiede zu HoGeSa: Die haben ja auf einen verschwörungstheoretisch basierten Anti-USA-Kurs umgeschwenkt, den findet man hier nicht.Fans bei Facebook (heute): 2.300, dazu Website, YoutubeMinus: Noch keine praktischen T-ShirtsVerwechslungsgefahr: Diverse harmlose Initiativen mit ähnlichen Namen, HoGeSa wegen Hooligan-Faktor und Logo-Klau

Und so sahen die Originale aus, nicht verwechseln:

Fazit:

PR-Technisch haben Pegida und HoGeSa weiterhin die Nase vorn: Einprägsamere Abkürzungsnamen, bessere Schrei-Sprüche (Pegida), Fan-Shirts (HoGeSa). Das alte Problem, wenn man Mäßigung hineinbringen will: Je radikaler, desto einprägsamer.

Spaltungen führen allerdings in der Regel zur Schwächung der Gesamtbewegung. Zum Glück ist da in Deutschland bisher die Rechtsaußen-Szene gut drin. Mal sehen, wann wir Pegida und DDfE, HoGeSa und Gemeinsam-Stark e.V. vergessen dürfen.

Und: Wann schwappt der Trend zur Spaltung ins Parteienspektrum? Wann spaltet sich die AfD – und in wie viele?

 

Mehr auf Fussball-gegen-Nazis.de: „Gemeinsam-Stark“ – in Ludwigshafen schwach vertreten

Weiterlesen

Karolinger Verlag

Sitz: Wien Ein kleiner, 1980 aus einer Kooperation mit dem Schweizer Verlag L’Age d’Homme in Wien hervorgegangener Verlag, der sich…

Von|

Poetry Slam Kulturkampf bei interkultureller Woche in Speyer

Ausgerechnet auf der interkulturellen Woche in Speyer kam es zu einer rassistischen Vereinnahmung durch die 14-jährige Tochter einer AfD-Politikerin. In rechten Kreisen wird sie nun als Märtyrerin der Meinungsfreiheit gefeiert. Wie konnte es so weit kommen?

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der