Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

SHAEF-Verschwörung „Commander“ Jansen verbreitet Trumps Willen auf Telegram

Von|
(Quelle: Belltower.News/Telegram-Kanal SHAEF WANNWACHTIHRAUF)

Wir von Belltower.News sind in Bezug auf den lunatic fringe der extremen Rechten einiges gewöhnt. Um uns dazu zu bringen, vor Irritation und Fremdscham den Kopf zu schütteln, müssen sich also Vertreter:innen derselben also einige Mühe geben.

Die Bewegung um die sogenannten SHAEF-Gesetze hat es geschafft. Sowohl ihre Ideologie, die sich irgendwo zwischen Reichsbürger:innen und QAnon einordnen lässt, als auch die szene-internen Kleinkriege, die sich die Führungsfiguren unterschiedlicher SHAEF-Gruppierungen liefern, lässt uns mit großen Augen vor dem Bildschirm sitzen und sich fragen: „Was zur Hölle habe ich da gerade gelesen?“

Was ist SHAEF?

SHAEF ist das Akronym für „Supreme Headquarters Allied Expeditionary Force“ und bezeichnet das 1943 unter General Eisenhower etablierte Hauptquartier der amerikanischen Streitkräfte, das jedoch nach Kriegsende aufgelöst wurde. Genau wie klassische Reichsbürger:innen gehen SHAEF-Anhänger:innen davon aus, dass es sich bei Deutschland um einen besetzten Staat, eine „BRD GmbH“, handeln würde. Deswegen erkennen sie auch Rechtsprechungen nach der Gesetzgebung der Bundesrepublik Deutschland nicht an. Die deutschen Politiker:innen und Beamt:innen erscheinen im SHAEF-Kosmos allesamt als Marionetten einer unrechtmäßigen Herrschaft.

Andererseits entspringt die SHAEF-Verschwörungsideologie auch dem QAnon-Glauben, welcher Donald Trump als gottgleichen Erlöser betrachtet, der in seiner Präsidentschaft mal so richtig mit dem sogenannten „Deep State“ in den USA aufgeräumt habe. Und der dies seit März 2020 auch in Deutschland tue; in diesem Monat fand nämlich angeblich eine militärische Übernahme der USA unter Trump in Deutschland statt. Seitdem würde das Land unter Jurisdiktion der SHAEF-Gesetze stehen. Dies sei aber den Politiker:innen und Beamt:innen entweder egal, da sie, wie die damalige Bundeskanzlerin Angela Merkel, Schergen des satanistisch-pädophilen „Deep State“ seien, oder sie wüssten es schlicht nicht, da diese Übernahme anscheinend so klandestin ablief, dass die US-Regierung auf ein paar Verschwörungsgläubige angewiesen ist, die dem Land verkünden, dass es nun Donald Trump verpflichtet sei, dessen Abwahl konsequent verleugnet wird.

Woran glauben SHAEF-Anhänger:innen?

Neben der Unterwerfung unter ein imaginiertes Trump-Regime und die damit einhergehenden Erzählungen von Deep State, pädophilen Satanisten-Eliten, die sich mit Adrenochrom verjüngen und Wahlbetrug bei der US-Wahl 2020 artikulieren sich die Positionen der SHAEF-Anhänger:innen in Impfgegner:innenschaft, Covid-Leugnung, Aufklärungs- und Wissenschaftsfeindlichkeit generell, NS-Relativierung und Antisemitismus. Antifaschist:innen, queere Menschen, Geflüchtete, Feminist:innen und die Grünen hassen die SHAEF-Anhänger:innen sowieso, wie es sich für Menschen, die sich zwischen QAnon und Reichsbürger:innen stecken, gehört.

So weit, so abgedreht.

Quelle: Screenshot von Telegram

„Commander“ Jansen

Der Löwenanteil von Inhalten zu den SHAEF-Gesetzen wird, wie bei vielen anderen Verschwörungsnarrativen, auf dem Nachrichtendienst Telegram veröffentlicht. SHAEF-spezifische Kanäle und Gruppen verzeichnen zwischen 10.000 und 23.000 Mitgliedern. Treibende Kräfte hinter dem Verschwörungsnarrativ sind der selbsternannte im Raum Stuttgart lebende „Commander“ Thorsten Jansen und seine „First Lieutenant“ Andra Jansen, die mit bürgerlichem Namen jedoch anders heißt.

„Commander“ Thorsten Jansen betrachtet sich selbst als „Soldat“ und „Befehlshaber“ von SHAEF. Laut Angaben von Andra Jansen auf Telegram „bekam [er] von Trump die Macht und den Auftrag Deutschland aufzuwecken und die ‚Oberen‘ aufzufordern ihre Arbeit einzustellen!“ und soll sich auch in direktem Kontakt mit Trump befinden. Zumindest auf Twitter hat Jansen den ehemaligen US-Präsidenten fleißig verlinkt, zumindest bevor Trump aufgrund seines permanenten Verbreitens von Falschinformationen von der Plattform verbannt worden ist.

Obwohl Jansen angibt, sowohl das US-Amerikanische Militär, die US Space Force, und sogar Gott höchstselbst hinter sich zu haben, informiert er den Rest Deutschlands im Alleingang darüber, dass das Land inzwischen von Donald Trump – dessen Abwahl natürlich eine Lüge und der immer noch rechtmäßiger Präsident der Vereinigten Staaten ist – und dem US-amerikanischen Militär regiert wird. Dies geschieht primär mittels wirrer Nachrichten an Politiker:innen und Beamt:innen, in denen Jansen davon spricht, dass diese gefälligst aufhören sollen, Marionetten des Deep State zu sein, sondern endlich wieder Diener Donald Trumps und des deutschen Volkes zu werden.

Quelle: Screenshot von Telegram

Kommen die Angesprochenen diesen Aufforderungen nicht nach, sieht Jansen das als Grund, seiner Position als „Commander“ nachzukommen und die SHAEF-Gesetze zu vollstrecken: diese nicht zu befolgen, ziehe ein Todesurteil mit sich. Der Kanal Jansens besteht deswegen zu einem nicht unbeträchtlichen Teil aus Todesdrohungen gegen alle, die ihm aus diversen Gründen gegen den Strich gehen. Dies trifft nicht nur Politiker:innen. Jede Person, die auch nur ansatzweise gegen die wahnhafte Weltauffassung von Thorsten Jansen verstößt, darf sich auf die Todesstrafe gefasst machen. Er veröffentlicht auf Telegram Namen und Berufsadressen von Ärzt:innen oder Restaurantbesitzer:innen, die in ihren Räumen die 2G-Regel durchsetzen, und attestiert ihnen mit der innerhalb seiner Szene üblichen NS-Relativierung „Judenverfolgung“, da Corona-Sicherheitsmaßnahmen exakt das Gleiche seien wie die Rassegesetze des Nationalsozialismus. Implizit fordert er damit seine aus zehntausend Menschen bestehende Leser:innenschaft auf, mit ihm den gerechten Volkszorn zu vollstrecken und die auf benannten Übeltäter:innen zu bedrohen. Im Falle einer Jugendamtsmitarbeiterin in Ludwigsburg führte dies zu einer tagelang andauernden Flut an Droh-Mails und -Anrufen.

Quellen: Screenshot von Telegram
Quellen: Screenshot von Telegram

Der heilige Zorn von „Commander“ Thorsten Gerhard Jansen betrifft jedoch auch zunehmend Abweichler:innen aus den eigenen Reihen. In Nachrichten, die immer mit der Ansage „Message from SHAEF-Commander Jansen! Ich grüße Sie, neues Deutschland“ beginnen, verurteilt er auch andere Verschwörungsideolog:innen wie Eva Hermann oder Niklas „Neverforget Niki“ Lotz, als auch Politiker:innen der AfD zur Exekution. Sie alle seien der politische Feind, da sie nicht die politische Hoheit von SHAEF anerkannt haben, so der dahintersteckende Gedanke. Es ist also nicht verwunderlich, dass die größenwahnsinnige Inszenierung des selbsternannten „Commanders“ schnell zu Differenzen innerhalb der QAnon-Community führte. Sowohl Thorsten und Andra Jansen als auch ihre Anhänger:innen werden inzwischen von anderen großen Q-Kanälen konsequent als profilneurotische Dummschwätzer betrachtet und verlacht. Angesichts des öffentlichen Auftretens zweier Jansen-Anhänger:innen, die sich mit Bezug auf die SHAEF-Gesetze gegen eine Zwangsvollstreckung zur Wehr setzen wollen, ist dies auch ein wenig naheliegend.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Dies macht einen Menschen wie Jansen nicht ungefährlicher. Es handelt sich hierbei um einen Mann, dessen Wunschtraum der Aufstand seiner Anhänger:innen gegen alle seine Feindbilder ist. Dies macht er in seinen Nachrichten deutlich, in denen er vom dritten Weltkrieg fantasiert, seine Zuhörer:innen zu Soldaten und Kriegern erklärt, aber gleichzeitig lapidar erklärt, dass halt einige dabei draufgehen werden. Wenn es nach Jansen ginge, der sich in jeder einzelnen seiner Sprachnachrichten in Rage redet, sind 70 Prozent der Menschheit dadurch zum Tode verdammt, da sie sich weigern, der „Holschuld“, sich über die SHAEF-Gesetze zu informieren und sich diesen unterzuordnen, nachzukommen. In so gut wie jeder einzelnen Nachricht von Jansen lässt er seinen Mordfantasien freien Lauf. Es liegt nahe, ihn und seine Fans als Spinner:innen und Verrückte abzutun. Die in den letzten Jahren von Verschwörungsideolog:innen begangenen Gewalttaten, die in dem Mord in Idar-Oberstein gipfelten, zeigen jedoch die Notwendigkeit auf, derartige Todesdrohungen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Weiterlesen

Komplettausfall: Für sechs Stunden waren Facebook, WhatsApp und Instagram nicht erreichbar.

10 Days of Darkness QAnon sieht im Facebook-Ausfall den „Tag X“

Nach einem Problem bei der Netzwerkkonfiguration von Facebook herrscht in der Verschwörungsblase Endzeitstimmung, der „Tag X“ sei endlich gekommen. Nach sechs Stunden waren Facebook und Co. wieder online.

Von|
Aufs falsche Pferd gesetzt: Es gibt keine wissenschaftlichen Belege für die Wirksamkeit von Ivermectin gegen Covid-19.

Ivermectin Warum Impfgegner:innen Pferdeentwurmer essen

Ein Anti-Wurmmittel für Tiere soll eine Wunderdroge gegen Covid-19 sein, doch wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit gibt es keine. Alarmierend viele Menschen konsumieren den sogenannten „Moo Juice“, der in Menschen starke Nebenwirkungen auslösen kann. In einigen Fällen kann das tödlich enden.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der