Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Azzi Memo „Bist du wach?“ – Deutschrapper gedenken den Opfern von Hanau

Von|
(Quelle: KA)

Am 19. Februar sind bei einem rassistischen Anschlag auf zwei Shisha-Bars in Hanau neun Menschen gestorben, danach brachte der Schütze Tobias R. seine Mutter und sich selbst um. Der Täter wählte gezielt Orte und Menschen aus, die nicht in sein rassistisches Weltbild passten. Er löschte damit Leben aus, erschütterte Familien, verursachte tiefgreifenden Schmerz, endlose Trauer und Wut. Auch Azzi Memo war fassungslos.  

Kurz nach der Tat veröffentlichte der Hanauer Rapper ein viel beachtetes Instagram-Video, in dem er seine Bestürzung zum Ausdruck brachte und forderte: „Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen“. Dies tut er nun, mit dem Benefiz-Song „Bist du wach?“, der eine beeindruckende Riege 18 deutscher Rapper versammelt, darunter Kool Savas, Manuellsen, Rola, Celo & Abdi und Credibil. Ihre Zeilen klingen wütend. In ihren Parts fragen sie, wieso sie von Rassist*innen zu ‘Fremden‘ gemacht werden. Die Einnahmen des Songs „Bist du wach?“ gehen an die Amadeu Antonio Stiftung, die die Angehörigen der Opfer von Hanau unterstützt.

„Einigkeit, Recht und Freiheit. Alles, was wir wollten hier in diesem Land: In Frieden miteinander leben.“ (Azzi Memo, „Bist du wach?“)

Du bist in Hanau aufgewachsen, hast du schon mal Erfahrungen mit Rassismus gemacht?

Azzi Memo: Nein, ich wurde bis zu dem Tag in Hanau nicht mit Rassismus konfrontiert, abgesehen vom Internet, weil dort trauen sich die Menschen ihr rechtes Gedankengut auszuleben.

 

„Ich dachte, meine Söhne wären sicher hier. Dreiunddreißig Jahre in diesem Land, was ist passiert?“ (Milonair & Mortel, „Bist du wach?“)

Shisha-Bars sind wichtige Orte für Teile der migrantischen Community. Was bedeutet es vor allem für junge Menschen, dass ihr Safespace, die Shisha-Bar, nun so kaltblütig angegriffen wurde? 

Die Menschen sind vorsichtiger, man dreht sich in Shisha Bars zwei Mal um, wenn die Tür aufgeht. Es ist sehr schade, weil niemand will mit so einer Angst leben, dass so eine Tat nochmal passieren könnte. 

„Jeder, der zulässt, dass Faschos zu Worte komm’n, hat selber Blut an den Händen“ (Kool Savas, „Bist du wach?“)

Hat sich in Hanau und in der Community in der du unterwegs bist nach der Tat etwas verändert?

Ja es hat definitiv was geändert. Die Menschen halten stärker zusammen und die gehen gemeinsam gegen Hass und Rassismus vor. 

„Es gab schon lang eine letzte Warnung. Sie wird ignoriert in den letzten Jahr’n, du Sagst, meine Haut hat die falsche Farbe. Warum stört dich meine Haut, die ich trage?“ (Rola, „Bist du wach?“)

Was ist das Hauptstatement des Songs?

Ich wünsche mir vom Song, dass es so viele Menschen wie möglich erreicht. Es soll die Menschen zum Nachdenken bringen. Jeder soll anfangen sich Gedanken um das Thema Rassismus zu machen. Der Song soll die Augen öffnen.

„Zwanzig Millionen mit Migrationshintergrund, im Fadenkreuz von NSU 2.0“ (Celo & Abdi „Bist du wach?“)

Wie kamst du auf die Idee ein Song zu Hanau zu machen?

Ich bin leider auch von der Tat betroffen. Ich habe einen Verwandten und zwei Freunde beim Attentat verloren. Mein Manager Aydin Kaya kam auf mich zu und schlug mir vor, einen Benefiz Song für Hanau zu veröffentlichen. Natürlich stand ich sofort hinter der Idee. Es hat zwar etwas gedauert bis der Song zustande kam, aber es sind immerhin 18 verschiedene Künstler auf einem Track. Ein großes Dankeschön auch an Warner Music, die uns bei dem Projekt unterstützen.

„Wir alle sind ein Teil von hier, könnt unsere Existenz nicht absprechen“ (Nate57, „Bist du wach?“)

 

In Gedenken an Ferhat Ünvar, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtović, Said Nessar El Hashemi, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Kaloyan Velkov, Fatih Saraçoğlu und Vili Viorel Pău, Gabriele R..

 

Alle Einnahmen des Songs werden an die Amadeu Antonio Stiftung gespendet, die sich für die Hinterbliebenen und Überlebenden des Anschlags von Hanau einsetzt.

Weiterlesen

Unsere Partnerportale
Eine Plattform der