Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Neue Handreichung „Man wird ja wohl Israel noch kritisieren dürfen …?!“

Von|
Ausschnitt aus dem Titelbild der Broschüre "Man wird ja wohl Israel kritisieren dürfen..." - Eine pädagogische Handreichung zum Umgang mit Antisemitismus der Amadeu Antonio Stiftung (Quelle: Amadeu Antonio Stiftung)

 

Inhaltsübersicht

 

Hintergrund, Analyse und Begrifflichkeiten

Israelbezogener Antisemitismus – zu Charakter, Quellen, Funktion und EffektenWie unterscheide ich Kritik von israelbezogenem Antisemitismus?Die Juden und Israel – der ewige Stein im SchuhDie BDS-Kampagne gegen Israel oder Die Taktik der DiffusitätVölkischer Rechtspopulismus zwischen Israelsolidarität und Antisemitismus 

Pädagogische Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten

Antisemitismus in Sozialen Medien als Objekt pädagogischen Handelns»Nichts gegen Juden« – Ein Online-Tool gegen Antisemitismus in Sozialen NetzwerkenReflexionen zum pädagogischen Umgang mit dem NahostkonfliktEin umfassender Ansatz antisemitismuskritischer Bildungsarbeit – am Beispiel junger MuslimeSchnell mal was gegen Antisemitismus machen!? Oder: Wie wir nachhaltig eine antisemitismuskritische Jugendarbeit etablieren können.Aussteigen aus antisemitischen DifferenzkonstruktionenWas tun bei (israelbezogenem) Antisemitismus? – Pädagogische Tipps

 

»Man wird ja wohl Israel noch kritisieren dürfen …?!«

Eine pädagogische Handreichung zum Umgang mit israelbezogenem Antisemitismus

Amadeu Antonio Stiftung (Hrsg.), 2017, 64 Seiten

Kostenfrei bestellbar bei der Amadeu Antonio Stiftung und zum Download als PDF.

 https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/aktionswochen/paedagogischer-umgang-mit-israelbezogenem-antisemitismus.pdf

Weiterlesen

Gender – (k)ein Thema in digitalen Spielewelten?

Diskriminierung als Alltag: Belästigungen von Frauen im Bereich digitaler Spiele sind keine Einzelfälle, denn sexistische Strukturen der Gesellschaft spiegeln sich auch hier…

Von|

Antisemitismus in BRD und DDR Der Nicht-Beitrag der deutschen Geschichtswissenschaft zur Erinnerung

War die DDR eher eine „zweite Diktatur auf deutschem Boden“ oder doch eher ein antifaschistischer “Friedensstaat”? Bei der Beantwortung dieser Frage  werden allerdings oft die Kontinuitäten des Nationalsozialismus und des Antisemitismus im geteilten Deutschland übergangen. Diese differenzierte Perspektive eröffnet das Werk Jeffrey Herfs, welches am Dienstag den 14. Januar auf einem Fachsymposium im Centrum Judaicum in Berlin vorgestellt und diskutiert wurde.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der