Weiter zum Inhalt

Lexikon: Antisemitismus

Unter dem Begriff „Antisemitismus“ kann man „die Gesamtheit judenfeindlicher Äußerungen, Tendenzen, Ressentiments, Haltungen und Handlungen unabhängig von ihren religiösen, rassistischen, sozialen oder sonstigen Motiven“ fassen. Antisemitismus zeigt sich in verschiedenen Formen, er ist wandelbar und manchmal nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Gemeinsam ist den Erscheinungsformen, dass sie nichts mit dem tatsächlichen Verhalten, Handeln oder Dasein von Jüdinnen und Juden zu tun haben, sondern eine Projektion der Antisemitinnen und Antisemiten sind. So wird Jüdinnen und Juden die Verantwortung für gesellschaftliche Probleme, Konflikte und Ängste von Seiten der Mehrheitsgesellschaft zugeschoben. Deshalb nennt der Philosoph und Sozialforscher Theodor W. Adorno den Antisemitismus auch treffend „das Gerücht über die Juden“.

Artikel zum Thema

33

Rezension Mimi & Els – Stationen einer Freundschaft

 „Angst, dass uns jederzeit dasselbe geschehen kann. Das Klima erinnerte mich ziemlich an die Jahre 34 – 38 in Wien“ Die Freundschaft zwischen Else Pappenheim und Marie Langer im Spiegel ihres Briefwechsels.

Von|
erik-mclean-PQqV2XerrhM-unsplash

“There is no secret handshake” Rap gegen Verschwörungsmythen

Dass im Deutschrap frauenverachtende Texte weit verbreitet sind, wissen wir nicht erst seitdem nicht zu beneidende Spiegel-Redakteure sich 30.000 Liedtexte angeschaut haben. Überhaupt scheint Deutschrap eher selten progressiven politischen Einstellungen anzuhängen. Die Skandale der letzten Monate um Protagonisten der Szene, die Verschwörungsmythen rund um Covid-19 verbreiteten, zeigten das überdeutlich. Trotzdem ist das nur die halbe Wahrheit. Es gibt auch Protagonist*innen, die sich seit Jahren gegen Verschwörungsmythen positionieren und für progressive Politiken einstehen.

Von|
49883661928_3e39a3ab33_h

Berlin Loveparade für Verschwörungsfans

Ein letzter Versuch den abgeflauten “Hygiene-Demos” neues Leben einzuhauchen: Am Samstag mobilisieren Coronaleugner*innen, Rechtsextreme und Verschwörungsideolog*innen zur Massendemo in Berlin. Auch weitere rechtsoffene Kundgebungen sind geplant. Gleichzeitig finden zahlreiche Gegendemos unter anderem von Berliner Bündnis gegen Rechts und „Omas gegen Rechts“ statt. Ein Überblick.

Von|
Landgericht Magdeburg

Halle-Prozess Der imaginierte Austausch

Am Mittwoch fand der zweite Verhandlungstag im Verfahren gegen den Halle-Attentäter im Landgericht Magdeburg statt. Unser Autor berichtet aus dem Sitzungssaal.

Von|
Halle1

Halle-Prozess Auftakt ohne Antworten

Am Dienstag begannen die Verhandlungen im Verfahren gegen den Halle-Attentäter im Landgericht Magdeburg. Gegenüber fand eine Kundgebung in Solidarität mit…

Von|
1 2 3 53
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der