Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Anti-Coronamaßnahmen-Agitation mit Sophie Scholl Ein internationales Pandemieleugner-Netzwerk im Namen der Weißen Rose

Von|
Auch international versuchen sich Pandemieleugner*innen in dem Narrativ, sie seien im Widerstand, wie es die "Weiße Rose" im Nationalsozialismus war. (Quelle: BTN)

Die 22-jährige Jana aus Kassel wurde berüchtigt berühmt, nachdem sie sich mit Sophie Scholl verglichen hatte, die als Widerstandskämpferin mit 21 Jahren von den Nationalsozialisten ermordert wurde. Vergleiche zwischen dem NS-Regime und Maßnahmen gegen COVID-19 sind nicht nur unlogisch und unverhältnismäßig, sondern auch eine Verharmlosung des Holocausts. Leider hat eine neue Gruppe mit Anhänger*innen aus mehreren Ländern diesen Vergleich nun aufgegriffen.

„The White Rose“ besteht aus einer Reihe von internationalen Anti-Lockdown-Gruppen mit dem Zentrum in Großbritannien. Auf einer Website der Gruppe beschreibt sie sich als „friedliche Widerstandsgruppe mit Sitz in Großbritannien“. Laut Website-Domain-Information wurde die Website am 30. Oktober 2020 erstellt. Die Website enthält die inzwischen bekannten COVID-Verschwörungs-Tropen: Bill Gates ist für das Virus verantwortlich, die Grippe ist gefährlicher als COVID-19, der Lockdown ist der Beginn des „Great Reset“, 5G verursacht COVID-19-Symptome, und so weiter. Auf einer archivierten Version der Website vom November 2020 wirbt die Gruppe für eine Anti-Lockdown-Demonstration.

Die Gruppe bezeichnet sich selbst „als eine Fortsetzung der Weißen Rose“. Für die Mitglieder erscheint das passend: Sie beschreiben „bemerkenswerte Parallelen“ zwischen sich selbst und der Widerstandsgruppe gegen den Nationalsozialismus. Denn sie meinen, dass derzeit ein “stiller Genozid“ stattfinde – durch Lockdowns und die Impfungen. Auf der Website ermutigt die Gruppe ihre Anhänger*innen, Flugblätter von der Website herunterzuladen, auszudrucken und zu verteilen, um damit dem Aktivismus der Weißen Rose zu folgen.

Die Website linkt auf zwei andere Websites für ähnliche Gruppen in Irland und den Niederlanden. Die irische Website, die Ende Februar 2021 erstellt wurde, trivialisiert den Holocaust noch expliziter.

Auf der irischen Website werden die Quarantäne-Hotels für Reisende als Konzentrationslager und die Sicherheitskräfte in den Hotels als Gestapo beschrieben. Laut der Website war es „NICHT Adolf Hitler, der Millionen von Männern, Frauen und Kindern ermordet hat“, sondern Ärzt*innen.

„De Witte Roos NL“, die niederländische Website, bezeichnet sich selbst als „Tochter“ der englischen „White Rose“ und enthält ähnliche Phrasen wie die englische Website, allerdings auf Niederländisch. Diese Website ist jünger und wurde Anfang April erstellt. Die niederländische Website unterscheidet sich von der britischen Website dadurch, dass sie auf Telegram-Gruppen und Kanäle der „White Rose“ verlinkt und Besucher*innen ermutigt, diesen beizutreten. Die britische Website bestreitet ausdrücklich einen Zusammenhang und zeigt sich darüber verärgert.

Der angeblich unverbundene Telegram-Kanal, ebenfalls unter dem Namen „The White Rose“, ist mit Anleitungen zur Massenproduktion von Anti-Lockdown- und Anti-Vax-Aufklebern (also Anti-Impf-Aufklebern) gefüllt. Der Kanal gibt immer wieder Anleitungen zum Kauf eines Etikettendruckers und zum Drucken von Anti-Lockdown-Aufklebern. Abonnent*innen werden ermutigt, ihre eigene lokale Telegram-Gruppe zu erstellen.

Der Telegram-Kanal wurde am 6. November 2020 erstellt, eine Woche nach der britischen „The White Rose“-Website. Die Aufkleberdesigns auf dem Kanal passen zu den Verschwörungsnarrativen der britischen Website. Der Kanal teilt auch regelmäßig Bilder von  platzierten Aufkleber und deren Standort. Die überwiegende Mehrheit der Standorte, und alle Standorte im ersten Monat des Bestehens des Kanals, liegen in Großbritannien.

Der Telegram-Kanal “The White Rose“ hat mehr als 18.000 Mitglieder und dient als Verzeichnis für lokale Gruppen. Der Kanal teilt regelmäßig eine Liste mit Links zu über 100 anderen lokalen Gruppen in Nordamerika, Europa, Australien, Südafrika und Indien, die meisten davon in englischsprachigen Ländern. Für viele ist die Verleugnung von COVID-19 ein Tor zu extremeren Überzeugungen, und die kleineren Gruppen sind leichte Ziele für die Propaganda von Rechtsextremen.

In mehreren der lokalen Gruppen traten Einzelpersonen bei und begannen, explizit faschistische und rassistische Inhalte zu teilen, möglicherweise in dem Versuch, die Mitglieder der Telegram-Gruppen weiter zu radikalisieren. In einer lokalen Gruppe chattete ein Benutzer mit dem Namen „Reinhard Heydrich“ mit anderen Mitgliedern. Reinhard Heydrich war der Hauptorganisator des Holocausts.

Dass der Name der Weißen Rose benutzt wird, um die Wissenschaft zu leugnen und der öffentlichen Gesundheit zu schaden, ist schlimm. Noch schlimmer ist, dass Rechtsextreme  dieses Netzwerk als Chance sehen, Menschen für ihre Überzeugungen zu radikalisieren.

Weiterlesen

2020-05-16 Berlin Querfront (261)ungeimpft 2

Hygiene-Demos am Samstag Unerträgliche Shoa-Relativierung in Berlin

Auch am Samstag demonstrierten zahlreiche Impfgegner*innen, Esoteriker*innen, Rechtsextremen und Verschwörungsgläubige in Berlin gegen die Corona-Schutzmaßnahmen. Ihr kollektiver Wahn geht so weit, dass sie sich mit den Jüd*innen unter den Nazis vergleichen.  

Von|
Herbstwetter: Coronaleugner*innen bekommen eine kalte Dusche von der Berliner Polizei.

Berlin Coronaleugner*innen gegen Wasserwerfer

Tausende Coronaleugner*innen und Verschwörungsfans demonstrieren am 18. November 2020 in Berlin gegen eine Reform des Infektionsschutzgesetz im Bundestag – trotz mehrerer Demoverbote. Auch Rechtsextreme sind vor Ort. Nur mit viel Mühe kann die Polizei die Demo wieder auflösen.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der