Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Wo finde ich Hilfe? Beratung für Engagierte, Opfer und Aussteiger

Von|
Fragezeichen, Frage, Beratung

 

Beratungsteams gegen Rechtsextremismus

Beratungsteams oder Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus sind dazu da, Bürgerinnen und Bürgern zu helfen, die sich vor Ort gegen Rechtsextremismus engagieren wollen. Die Beratungsteams sind die richtigen Ansprechpersonen, wenn Sie Neonazis in ihrem Umfeld entdecken und sich fragen, was sie nun tun können – egal, ob sie ein Projekt gründen möchten, Anschluss an eine Initiative suchen oder eine Aktion planen. Hier finden Sie eine Übersicht, aufgeschlüsselt nach Bundesländern. Detailliertere Angaben mit Adressen, Telefonnummern und E-Mails finden Sie hier.

 

Baden-Württemberg

Fachstellen kompetent vor Ort. gegen Rechtsextremismus und mobirex – Mobile Beratung gegen Rechts beim Demokratiezentrum Baden-Würtemberg
www.demokratiezentrum-bw.de

 

Bayern

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus bei der Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus
www.lks-bayern.de

 

Berlin 

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin
 www.mbr-berlin.de

Mobiles Beratungsteam Berlin für Demokratieentwicklung
www.mbt-berlin.de

 

Brandenburg

Mobiles Beratungsteam (MBT) mit Regionlbüros in Angermünde, Cottbus, Frankfurt (Oder), Neuruppin, Potsdam und Trebbin
www.mobiles-beratungsteam.de

 

Bremen

pro aktiv gegen Rechts – Mobile Beratung in Bremen und Bremerhaven bei der Koordinierungsstelle Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit des Demokratiezentrums Land Bremen
www.pro-aktiv-gegen-rechts.bremen.de

 

Hamburg

Mobiles Beratungsteam gegen Rechtsextremismus (MBT) bei Arbeit und Leben Hamburg
www.hamburg.arbeitundleben.de

 

Hessen

Mobiles Beratungsteam gegen Rassismus und Rechtsextremismus – für demokratische Kultur in Hessen e.V. 
www.mbt-hessen.org

beratungsNetzwerk Hessen – Gemeinsam für Demokratie und gegen Rechtsextremismus beim Demokratiezentrum Hessen
www.beratungsnetzwerk-hessen.de

 

Mecklenburg-Vorpommern

Regionalzentrum für demokratische Kultur, Vorpommern-Greifswald
www.demokratie-mv.de (zuständig für: Ostvorpommern, Uecker-Randow, Greifswald)

Regionalzentrum für demokratische Kultur, Westmecklenburg
www.demokratie-mv.de (zuändig für: Schwerin, Wismar, Nordwestmecklenburg, Ludwigslust, Parchim)

Regionalzentrum für demokratische Kultur, Landkreis und Hansestadt Rostock
www.akademie-nordkirche.de/regionalzentren (zuständig für: Landkreis und Hansestadt Rostock)

Regionalzentrum für demokratische Kultur, Vorpommern-Rügen
www.akademie-nordkirche.de/regionalzentren (zuständig für: Nordvorpommern, Hansestadt Stralsund, Insel Rügen)

Regionalzentrum für demokratische Kultur, Mecklenburgische Seenplatte
www.cjd.de (zuständig für: Neubrandenburg, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)

Übersicht über die fünf Regionalzentren für demokratische Kultur in der Hand unterschiedlicher Träger
www.beratungsnetzwerk-mv.de/mitglieder/regionalzentren-fuer-demokratische-kultur/

 

Niedersachsen

Beratungsnetzwerk beim Landes-Demokratiezentrum Niedersachsen und Landespräventionsrat Niedersachsen
www.ldz-niedersachsen.de

Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt (ARUG) – Zentrum Demokratische Bildung (ZDB)
www.arug-zdb.de

 

Nordrhein-Westfalen

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg
www.mbr-arnsberg.de

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im  Regierungsbezirk Münster
www.mobim.info

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Detmold
mobile-beratung-owl.de

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im  Regierungsbezirk Düsseldorf
www.wuppertaler-initiative.de

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im  Regierungsbezirk Köln
www.mbr-koeln.de

 

Rheinland-Pfalz

Beratungsnetzwerk  des Kompetenznetzwerks Demokratie leben in Rheinland-Pfalz
demokratie-leben.rlp.de

 

Saarland

Beratungsangebot des Netzwerks gegen Rechtsextremismus Saarland
www.saarland.de

 

Sachsen

Mobile Beratungsteams beim Kulturbüro Sachsen e. V. mit Regionalbüros in Chemnitz, Dresden und Leipzig
www.kulturbuero-sachsen.de)

 

Sachsen-Anhalt

Regionale Beratungsteams gegen Rechtsextremismus bei Miteinander e. V. mit Regionalbüros in Salzwedel, Halle und Magdeburg
www.miteinander-ev.de

 

Schleswig-Holstein

Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in Schleswig-Holstein
www.beranet-sh.de

 

Thüringen

Mobile Beratung in Thüringen. Für Demokratie – gegen Rechtsextremismus e. V. (Mobit e. V.)
 www.mobit.org

 

Überregional – im Internet
Online Beratung Gegen Rechtsextremismus
www.online-beratung-gegen-rechtsextremismus.de

 

Beratungsstellen für Opfer rechtsextremer, rassistischer und homophober Gewalt

Hier finden Sie eine Übersicht aller Anlaufstellen für Opfer rechtsextremer Gewalt bundesweit. Detailliertere Angaben mit Adressen, Telefonnummern und E-Mails finden Sie hier. Weitere Übersichten mit Kontaktdaten finden Sie hier und hier.

 

Baden-Württemberg

LEUCHTLINIE – Beratung für Betroffene von rechter Gewalt in Baden-Württemberg
www.leuchtlinie.de

Fachstellen kompetent vor Ort. gegen Rechtsextremismus und mobirex – Mobile Beratung gegen Rechts beim Demokratiezentrum Baden-Würtemberg

 

Bayern

Beratung. Unterstützung. Dokumentation. Für Opfer Rechtsextremer Gewalt e. V. (B. U. D. e. V.)
www.bud-bayern-ev.de/

BEFORE – Beratungsstelle für Betroffene von rechter und rassistischer Gewalt und Diskriminierung in München
www.before-muenchen.de

 

Berlin

ReachOut – Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus
www.reachoutberlin.de

KOP Berlin – Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt
www.kop-berlin.de

MANEO – Das schwule Anti-Gewalt-Projekt in Berlin
www.maneo.de

ADNB – Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin des TBB
www.adnb.de

 

Brandenburg

OpferperspektiveBeratung für Betroffene von rassistischer Diskriminierung (Potsdam)
www.opferperspektive.de

Kontakt- und Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt (Bernau)
www.dosto.de

BOrG – Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt (Frankfurt /Oder)
www.utopiaffo.blogsport.de

Beratungsgruppe für Opfer rechtsextremer Gewalt (Strausberg)
borg-srb@gmx.net

Landesverband AndersARTiG – Hilfe bei homophoben Übergriffen, Gewalt und Mobbing
www.andersartig.info

 

Bremen

KOP Bremen – Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt
www.kopbremen.noblogs.org

 

Hessen

response. Beratung für Betroffene von rechter und rassistischer Gewalt
www.response-hessen.de

 

Mecklenburg-Vorpommern

LOBBI – Landesweite Opferberatung, Beistand und Information für Betroffene rechter Gewalt in Mecklenburg-Vorpommern mit Regionalbüros in Rostock und Neubrandenburg
www.lobbi-mv.de

 

Niedersachsen

Opferberatung des Landespräventionsrats Niedersachsen
www.lpr.niedersachsen.de

 

Nordrhein-Westfalen

Back up – Beratung für Opfer rechtsextremer und rassistischer Gewalt
www.backup-nrw.org

OBR – Opferberatung Rheinland. Beratung und Unterstützung für Betroffene rechtsextremer und rassistischer Gewalt
www.opferberatung-rheinland.de

 

Rheinland-Pfalz

m*power – Mobile Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Rheinland-Pfalz
www.demokratie-leben.rlp.de

 

Saarland

Beratungsstelle für Opfer von Diskriminierung und rechter Gewalt
www.verband-brg.de

 

Sachsen

Opferberatung des RAA Sachsen e. V. – Unterstützung für Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt mit Regionalbüros in Dresden, Chemnitz und Leipzig und einer Onlineberatung
www.raa-sachsen.de

 

Sachsen-Anhalt

Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt bei Miteinander e. V. mit Regionalbüros in Salzwedel, Halle und Magdeburg
www.mobile-opferberatung.de und www.miteinander-ev.de

Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalttaten (Dessau)
www.verband-brg.de und www.mobile-opferberatung.de

 

Schleswig-Holstein

KOP Kiel – Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt
www.kop-kiel.de

ZEBRA – Zentrum für Betroffene rechter Angriffe e. V.
www.zebraev.de

 

Thüringen

ezra – Mobile Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen
www.ezra.de

 

Österreich

ZARA -Die österreichische Organisation ZARA informiert und berät Opfer und ZeugInnen von rassistischen Überfällen, sammelt und dokumentiert entsprechende Vorkommnisse und bietet rechtlichen Beistand.
www.zara.or.at

 

Im Internet

Cura – Opferfonds rechte Gewalt

Der Opferfonds Cura der Amadeu Antonio Stiftung sammelt Spenden, um Opfern rechtsextremer Gewalt schnell und unbürokratisch zu helfen. Auf der Website finden Spender und Opfer Informationen, wie der Opferfonds Cura arbeitet und wie Hilfe beantragt werden kann.
www.opferfonds-cura.de

 

eingreifen.de

Was tun, wenn man Zeuge oder Opfer von Gewalt wird? „Zivilcourage zeigen“, heißt es so schön, aber wie geht das praktisch? Übungen, Tipps und Erfahrungsberichte bietet die Internetseite eingreifen.de. Sie vermittelt klar und übersichtlich, wie sich jeder erfolgreich einsetzen kann – für sich und andere.
www.eingreifen.de

 

Recht gegen rechts

Wie soll ich mich verhalten, wenn ich Opfer oder Zeuge rechter Angriffe werde? Wie kann ich gegen rechte Medien vorgehen? Das Angebot des Kreisjugendrings Nürnberg klärt diese Fragen und gibt praxisnahe Tipps. Außerdem erläutert es die gesetzlichen Grundlagen zum Thema Rechtsextremismus und rechte Gewalt.
www.recht-gegen-rechts.de

 

Hilfe und Beratung für Ausstiegswillige

Wo finden Aussteiger*innen in Deutschland Rat und Hilfe? Hier finden Sie eine Übersicht aller Anlaufstellen für Ausstiegswillige bundesweit. Detailliertere Angaben mit Adressen, Telefonnummern und E-Mails finden Sie hier.

 

Bundesweit

Bundesweites zivilgesellschaftliches Aussteigerprogramm: EXIT Deutschland
www.exit-deutschland.de

Aussteigerprogramm für Rechtsextremisten des Bundesamts für Verfassungsschutz
www.verfassungsschutz.de

 

Norddeutschland

Im Nordverbund Ausstieg Rechts bündeln Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ihre Ausstiegsangebote für Rechtsextreme.
www.nordverbund-ausstieg.de

 

Baden-Württemberg

Landeskriminalamt: Beratungs- und Interventionsgruppe gegen Rechtsextremismus (BIG-REX) (speziell für Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren)
www.demokratie-bw.de

 

Bayern

Aussteigerhilfe Bayern (ASH-Bayern)
www.aussteigerhilfe.de

Verfassungsschutz Bayern: Bayern gegen Rechtsextremismus
www.bayern-gegen-rechtsextremismus.bayern.de

 

Bremen

reset –Beratung und Begleitung bei der Loslösung vom Rechtsextremismus im Land Bremen
Website: www.vaja-bremen.de

 

Hamburg

Kurswechsel – Ausstiegsarbeit rechts
www.kurswechsel-hamburg.de

Dekonstrukt – Pädagogische Handlungsmöglichkeiten, Zugänge und Distanzierungsarbeit im Feld der „Neuen Rechten“
www.dekonstrukt.org

 

Hessen

Landeskriminalamt: Informations- und Kompetenzzentrum Ausstiegshilfen Rechtsextremismus (IKARus)
www.ikarus-hessen.de

 

Mecklenburg-Vorpommern

Landeskriminalamt: Hotline gegen Extremismus: 03866 / 64-9222

 

Niedersachsen

Verfassungsschutz Niedersachsen: Aktion Neustart (Kontakt per E-Mail über ein Kontaktformular möglich)
www.verfassungsschutz.niedersachsen.de

Justizministerium/Bundeszentrale für politische Bildung: AussteigerhilfeRechts
www.bpb.de und www.aussteigerhilferechts.de

 

Nordrhein-Westfalen

Staatliches Aussteigerprogramm Nordrhein-Westfalen
www.aussteiger.nrw.de/wp/

NinA NRW – Beratungs- und Unterstützungsangebot für den Austritt aus der rechten Szene in NRW
www.nina-nrw.de

 

Rheinland-Pfalz
Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung: (R)AUSwege – Unterstützung für Jugendliche und junge Erwachsene, die Unterstützung beim Ausstieg aus der rechtsextremen Szene suchen.
www.lsjv.rlp.de

 

Saarland

Landeskriminalamt: Tel: 0681 – 96 24 44 4

 

Sachsen

Landespräventionsrat Aussteigerprogramm Sachsen
kontakt@aussteigerprogramm-sachsen.de | www.aussteigerprogramm-sachsen.de

 

Schleswig-Holstein

KAST  – Kieler Antigewalt- und Sozialtraining e.V.
team.kast@antigewalt-kiel.dewww.antigewalt-kiel.de

kick-off – Prävention und Deradikalisierung in Strafvollzug und Bewährungshilfe
provention@tgsh.de | www.provention.tgsh.de 

 

 

 

Thüringen

Thüringer Beratungsdienst – Ausstieg aus Rechtsextremismus und Gewalt
www.ausstieg-aus-gewalt.de

Verfassungsschutz Thüringen
Fon: 0361 – 44 06 110

 

Aktualisiert am 14.11.2018

Weiterlesen

Wi(e)der sprechen – Wie umgehen mit der AfD?

Mit „Wi(e)der sprechen” hat die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) gemeinsam mit dem Verein für Demokratische Kultur in Berlin…

Von|

Zwei rechte Angriffe pro Tag

Im vergangenen Jahr ist die Zahl rechtsextremer, rassistischer und antisemitischer Straftaten in Berlin und den neuen Bundesländern wieder deutlich angestiegen. So wurden für 2013 insgesamt 737 politisch rechts motivierte Angriffe mit mindestens 1.086 direkt Betroffenen dokumentiert. Statisch gesehen passieren somit in Ostdeutschland etwa zwei rechte Angriffe pro Tag.

Von Alice Lanzke

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der