Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Videoreihe Frauen bei Pegida und im Rechtspopulismus (1)

Von|
Video auf (Quelle: Youtube)

Die Videos basieren auf einem Powerpoint-Vortrag, den die Autorin im Juni 2015 gehalten hat. 

Videoreihe: Frauen bei Pegida und im Rechtsp?opulismus

Teil 1: Einleitung Rechtspopulismus in Deutschland, rechtspopulistische Ideologie unter Gender-Aspekten, Frauen-Bild im Rechtspopulismus

Teil 2: Rechtspopulistische Einstellungen, Warum sind Frauen (nicht) bei Pegida, der AfD, den „Besorgten Eltern“?

Teil 3: Frauen als Akteurinnen im Rechtspopulismus. Wer agitiert wo und warum? Plus: Fazit.

 

Mehr auf netz-gegen-nazis.de:

Weiterlesen

2014-09-18-lebensschuetzer

„Marsch für das Leben“ Nationalismus in christlichem Gewand

Mit einem sogenannten „Marsch für das Leben“ wollen am Samstag Antifeminist*innen, christliche Fundamentalist*innen und Nationalist*innen durch Berlin ziehen. Unter dem Motto „Ja zum Leben – für ein Europa ohne Abtreibung und Euthanasie“ fordern sie ein europaweit komplettes Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen und Sterbehilfe. Organisiert wird der Marsch, der schon seit mehreren Jahren am letzten Septemberwochenende in Berlin stattfindet, vom „Bundesverband Lebensrecht e.V.“, einem Dachverband von derzeit 13 „Lebensschutz“–Gruppen. Unterstützung bekommen die selbsternannten „Lebensschützer“ dabei sowohl von hochrangigen Vertretern der Kirchen und der CDU, als auch aus dem Umfeld der Neuen Rechten und der AfD.

Von|
Eine Plattform der