Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Chronik Rechte und rassistische Gewalt der Woche

Von|
Rechte Gewalttaten sind „Botschaftstaten“: Sie treffen nicht nur die Opfer, sondern sind auch ein Angriff auf die Gruppe, für die die Opfer stehen. (Quelle: AAS)

19. Mai 2023

Frau soll 14-Jährige rassistisch beleidigt und ihr Kopftuch heruntergerissen haben

Sie soll ein junges Mädchen auf offener Straße geschlagen und zu Boden gedrückt haben: Die Polizei in Meißen ermittelt nach einer offenbar rassistisch motivierten Attacke gegen eine 42-Jährige.

28-Jähriger rastet in Straubing aus: Rechtsradikale Parolen und Körperverletzung

Komplett ausgerastet ist ein 28-jähriger Mann laut Polizeibericht am Vatertag in Straubing. Demnach äußerte er sich erst in einer Bar rechtsradikal und verletzte eine 43-Jährige. Dann eskalierte er auf der Polizeiwache und musste gefesselt werden.

Rechtsextreme Musik und volksverhetzende Parolen: Polizeieinsatz im Landkreis Leipzig

Wie die Polizei Leipzig am Freitag mitteilte, alarmierten Zeugen die Behörde gegen 22 Uhr. Der Grund: In der Südstraße seien lautstark volksverhetzende und verfassungsfeindliche Parolen gerufen und auf dem Index stehende Musik öffentlich abgespielt worden.

Bengalos und rassistische Parolen am Lehnbachplatz in München ‒ Polizei nimmt drei Verdächtige fest

Polizeieinsatz am alten botanischen Garten in München: Mehrere Personen hatten Bengalos gezündet und ein Banner mit ausländerfeindlichen Parolen entrollt.

Rechte Parolen gegrölt und Polizisten bespuckt – Haftantrag gestellt

Am 19. Mai 2023 zeigte ein 52-jähriger Mann in Heilsbronn (Lkrs. Ansbach) den Hitlergruß. Da er in der Nacht zum 20. Mai in der Nürnberger Innenstadt rechte Parolen grölte und bei der Festnahme Polizisten bespuckte, wurde er festgenommen.

21. Mai 2023

Nazi-Parolen gebrüllt: Mann in Nürnberg festgenommen

Gleich zwei Mal fiel ein 52 Jahre alter Mann auf, weil er den Hitlergruß in der Öffentlichkeit zeigte und Nazi-Parolen grölte. Als die Polizei ihn festnehmen wollte, wurde er ausfällig. Das hat nun Folgen.

22. Mai 2023

Rassismus-Vorwürfe: Nordkirche erstattet Anzeige gegen Pastor

Die evangelische Nordkirche hat wegen eines mutmaßlichen Rassismus-Vorfalls Strafanzeige gegen einen ihrer Geistlichen erstattet. Über entsprechende Vorwürfe hatte zuvor die „Hamburger Morgenpost“ berichtet. Der Pastor soll sich abfällig über Migrantinnen und Migranten sowie Minderheiten geäußert haben.

Mann mit Hakenkreuz auf der Brust bekritzelt mehrere Stromkästen

Nach mehrfacher Sachbeschädigung in Fraureuth (Landkreis Zwickau) konnte der Täter am Sonntag dank eines aufmerksamen Passanten gestellt werden.

23. Mai 2023

Berlin: Kinder mit Cuttermesser bedroht und rassistisch beleidigt

Im Wedding gab es am Montag einen Polizeieinsatz an einem Spielplatz. Kinder wurden dort mit einem Messer bedroht und rassistisch beleidigt.

Antisemitische Hassmails an LMU und Jüdisches Museum in München – Polizei in Alarmbereitschaft

E-Mails mit bedenklichen Inhalten gingen am vergangenen Mittwoch (17. Mai) bei der LMU und beim Jüdischen Museum in München ein. Die Polizei ermittelt gegen einen Berliner, der schon früher Hassmails verschickt hat.

24. Mai 2023

Antisemitische Attacke in Berlin: Unbekannte pöbeln und greifen Mann in Marzahn an

Zwei Unbekannte haben einen Mann vor seinem Wohnhaus in Marzahn antisemitisch beleidigt. Schlägen und Tritten konnte das Opfer jedoch ausweichen.

25. Mai 2023

„NSU 2.0″: Islamische Gemeinde wird erneut bedroht

Die türkisch-islamische Ditib-Gemeinde in Göttingen hat erneut einen Drohbrief erhalten. Niedersachsens Kultusministerin Julia Willie Hamburg (Grüne) verurteilt dies.

Brief mit weißem Pulver an Wahlkreisbüro von Robert Habeck geschickt

Ein Umschlag mit verdächtigem Inhalt löst in Flensburg einen Polizeieinsatz aus. Der anonyme Brief war an Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck adressiert.

26. Mai 2023

Rassismus in Brandenburg: Schon 50 Straftaten im ersten Quartal 2023 registriert

Eine vorläufige Bilanz der Polizei gibt Anlass zur Sorge. Die Zahl politisch motivierter Straftaten könnte in diesem Jahr erneut einen Höchststand erreichen.

Doppelter Angriff in Berlin: Mann belästigt Frau sexuell – und beleidigt Helfer rassistisch

Der Tatverdächtige soll am Freitagabend zunächst eine Frau in Mahlsdorf sexuell belästigt haben. Als ihr ein Mann zur Hilfe kam, habe er diesen rassistisch beleidigt.

 

Weiterlesen

UK-bestellservice-nationalspieler

Rassismus im Kinderzimmer

Für den Kinderspielzeughersteller „Playmobil“ gehören Schwarze Fußballspieler anscheinend nicht nach Deutschland. Zumindest möchte „Playmobil“ nicht, dass ihre Produktreihe mit Schwarzen…

Von|
Eine Plattform der