Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Neonazis im Web 2.0 Erscheinungsformen und Gegenstrategien (Download)

Von|
Ausschnitt aus dem Titelbild der Broschüre "Neonazis im Web 2.0" (Quelle: AAS)

In der Broschüre werden die folgenden Themen behandelt:

| Grußwort von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
| Werden Menschen rechtsextrem, wenn sie einen Nazi-Beitrag lesen?
| Neonazis im Web 2.0: Was sie machen und woran man sie erkennt
Warum sind Neonazis im Web 2.0 aktiv?
Nicknames und Profile
– Themen und Gesprächsstrategien
| Neonazis im Web 2.0: Gegenstrategien
– Argumente für die Auseinandersetzung mit Neonazis im Web 2.0
– Ideen gegen Neonazis von der Meldung bis zur Aktion
Was Betreiber gegen Neonazis im Web 2.0 tun können
| Das Engagement der Amadeu Antonio Stiftung

Gefördert vom Bundesjustizministerium.

Eine gedruckte Version kann, so lange der Vorrat reicht, bestellt werden unter netz@amadeu-antonio-stiftung.de.

| Hier gibt es die Broschüre als PDF zum Download
| Inhalte der Broschüre auf netz-gegen-nazis.de

Ergänzung Januar 2012
Es gibt eine Nachfolge-Broschüre!
„Zwischen Propaganda und Mimikry – Neonazi-Strategien in Sozialen Netzwerken“
| Hier zum Download
| Inhalte aus dieser Broschüre auf netz-gegen-nazis.de

Weiterlesen

Nazis im Hipster-Gewand Der Nipster

Beim Neonazi-Aufmarsch in Magdeburg sah man das erste Mal einen junge Nazi im Look der „Autonomen Nationalist*innen“, der einen Jutebeutel dabei hatte mit der Aufschrift „Bitte nicht schubsen, ich habe einen Joghurt im Beutel“ (Foto: Störungsmelder, Bild 1), doch dieser erste in freier Wildbahn gesichtete Nipster (=Nazi-Hipster) ist nicht allein: Rechtsextreme Hipster betreiben Tumblr-Blogs oder filmen gar eine rechtsextreme vegane Kochshow.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der