Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Der Absturz und die Verschwörungstheorien

Von|
Post auf der Facebook-Seite "Anonymous", die wilde Verschwörungstheorien in petto hat zum Absturz der Germanwings-Maschine in Frankreich. (Quelle: Screenshot Facebook)

Ein Airbus ist abgestürzt. 149 Menschen sind tot. Natürlich möchte die Öffentlichkeit Informationen darüber, was passiert ist. Leider sind solche Informationen nicht so schnell zu bekommen, weil etwa Ermittlungen abgewartet werden müssen. Viele, auch Verantwortliche und Medien, beteiligen sich an Spekulationen über Hergang und Intentionen. Aber noch ist eigentlich vieles unklar. 

Jetzt könnte man abwarten, bis es mehr Informationen gibt. Man könnte aber auch seine eigenen Theorien zum Hergang erstellen. Das geht besonders gut, wenn eine ideologische Leitlinie vorhanden ist, die einem sagt, wer der Schuldige sein muss, und wenn es einem plausibel erscheint, dass nichts auf der Welt passiert, ohne das „böse Mächte“ die Strippen ziehen. Ein Flugzeugabsturz ist eine Sternstunde der Verschwörungstheorie.

Allerdings ist sich die Szene noch uneins, welche passt.

Ein beliebter Blogger in rechtspopulistischen, islamfeindlichen Kreisen ist „Michael Mannheimer“. „Leider“ ist sein Blog aktuell nicht erreichbar, denn die noch sichtbaren Google-Vorschauen sind schon verheißungsvoll:

Und da der Blog offenbar festhielt, was Islamfeinde gern hören, wird der Mannheimer-Blog auch in vielen anderen islamfeindlichen Internetangeboten als Quelle zitiert. Denn Quellen wirken immer so seriös, egal was für welche es sind, man „belegt“ Dinge und macht damit Diskussionspartner_innen nachdenklich. Das der Blog nicht erreichbar ist, ist leider nicht festzuhalten, woher er seine Informationen gehabt haben wollte.

Wer diese These auch interessant, ist zum Beispiel Tatjana Festerling, Ex-AfD und aktuelles Pegida-Vereinsvorstandsmitglied: 

Nach Spekulationen darüber, ob die „BILD“ noch die Wirklichkeit „aufbereiten“ muss, warum Bundeskanzlerin Merkel ihre Rede ablas und niemand von einem Terroranschlag spricht, kommt sie zu ihrem eigentlichen Punkt:

Die Frage ist nur, ob es etwas bringt, wenn diese Frage beantwortet wird. Wenn die Antwort „nein“ ist, war es ja wohl wieder „Lügenpresse“, oder?

Eine Kommentatorin von Festerlings Posting hatte dann gleich noch eine andere Theorie zu bieten:

Antiamerikanismus ist in Verschwörungstheorieliebhaberkreisen immer eine gute Alternative zu Islamfeindlichkeit: Also, die USA sind schuld. Der verlinkte Blog zeigt in dutzenden Grafiken, wie die USA einen „Laser“ verwendet hätten, um ein deutsches Flugzeug in Frankreich abzuschießen. Ja, sicher.

Der bekannte Verschwörungstheoretiker Udo Ulfkotte dagegen wusste schon mehr über den Co-Piloten, der das Flugzeug nach aktueller Nachrichtenlage zum Absturz gebracht haben soll, und verkündete über sein Facebook-Profil:

Später allerdings nahm er davon wieder Abstand:

Anderer „Sch***“ bleibt allerdings online.

Auf dem bei Verschwörungsfans beliebten Blog „Kopp Online“ veröffentlichte Ulfkotte nämlich noch eine andere Theorie, zum Thema: „Was uns verschwiegen wird“. Zentral sind ihm die Thesen,  warum US- und britische Medien schneller Informationen hatten als deutsche? (wird nicht beantwortet, nur angedeutet: „Warum wussten die Amerikaner schon, was auf den Aufzeichnungen zu hören ist? Hier sollte die Bevölkerung offenkundig nebulös in die Irre geführt werden, warum nur?“) und „hochtoxische Dämpfe im Cockpit“ („Ich habe subjektiv nach diesen Recherchen den Eindruck bekommen, dass uns Bürgern die Wahrheit bewusst vorenthalten wird, weil mit der Wahrheit der Zusammenbruch des Luftverkehrsgeschäfts drohen könnte.“) Der Tenor ist klar: Die „Lügenpresse“ und die entsprechende Politik verheimlichen Dinge. Das lässt sich natürlich besonders gut behaupten, wenn die Faktenlage noch so unklar ist.

Weitere „interessante“ Wirklichkeitsinterpretationen kennt auch die verschwörungstheoretisch gekaperte „Anonymous“-Facebookseite:

Es war nämlich gar nicht der Copilot. Dem gibt „man“ nur die Schuld, weil er sich nicht mehr wehren kann. Wer es dann war? Zunächst wird lang und breit Udo Ulfkottes Artikel bei „Kopp Online“ zitiert („Lügenpresse“, „giftige Gase“)- die Verschwörungswelt reproduziert sich selbst – , doch in den letzten zwei Absätzen schafft „Anonymous“ noch eine eigene Nuance: Beim Absturz werde ein „Propagandakrieg gegen Russland“ ausgetragen (bisher nirgendwo als auf Verschwörer-Portal-Erwähnungen, aber gut), und dafür will „Anonymous“ Medienseiten „aus dem Internet tilgen“. Und wichtig natürlich der letzte Absatz: Alle sollen die hanebüchenen Theorie teilen: „Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir uns von der deutsche Lügenpresse nicht beirren lassen und eine angemessene Gegenöffentlichkeit herstellen.“

Der Artikel wurde zum Zeitpunkt dieser Betrachtung (27.03.2015, 12:30 Uhr) von 79.000 Menschen geteilt.

Bei der Weiterverbreitung hilft auch der Deutschen liebstes Islamfeinde- und Verschwörungstheorie-Portal „PI-News“, das alle Theorien zusammenfasst:

Foto entfernt von der Redaktion

Die wirkliche Wahrheit kennen aber die echten Expert_innen, die PI-News-Leser_innen, die fleißig kommentieren. Ein Lehrstück zu „Der Islam ist IMMER Schuld“.

 

Übrigens hat auch das Vice-Magazin einen Artikel zu Verschwörungstheorien zum Absturz gemacht. Das Tolle: Es sind noch einmal völlig andere als hier (wir empfehlen die Lektüre).

Die Welt der Verschwörungstheorien ist eben vielfältig wirr, extrem vorurteilsbeladen und absolut meidenswert.

Weiterlesen

Argumente Von der Psychologie des Hasses

In der Regel betrachten wir abwertende Hassrede, also rassistische, antisemitische, sexistische oder anderweitig menschenverachtende Kommentare vor allem politisch. Für Psychotherapeuten…

Von|

Silver Surfer gegen Nazis

Rechtsextremismus gibt es nicht nur in der wirklichen Welt – auch in den Foren und sozialen Netzwerken des Internet versuchen Rechtsextreme, ihr Gedankengut zu verbreiten. Netz gegen Nazis und der Generali Zukunftsfonds suchen überlegte Menschen der Generation 50plus, die Nazis im Netz argumentierend entgegen treten wollen.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der