Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Leser_innen-Fundstück Laut AfD Sachsen ist in fünf Jahren Bürgerkrieg!

Von|
In fünf Jahren herrscht hier Bürgerkrieg! Aber warum erfahren wir das erst jetzt, wo die Info doch von 2008 stammt? (Quelle: Facebook)

In der Welt der Rechtspopulist_innen zu leben, ist nicht sehr schön, geradezu stressig. Denn jeden Tag gibt es neue Horror-Szenarien – Überfremdung, Volkstod, Gender-Wahn, überall Linke und Gutmenschen, der böse Euro etc. –  die den oder die Anhänger_in rechtspopulistischer Gruppierungen von einer Wut in die nächste treibt. Und nun das: Am 5. Juni informiert André Barth, der für die AfD Sachsen im Landtag sitzt, über den AfD Sachsen-Facebook-Account, dass die friedlichen Zeiten in Deutschland bald vorbei sind. Und zwar sehr bald. In fünf Jahren herrscht Bürgerkrieg! Das hätte der amerikanische Geheimdienst CIA gesagt, meint Barth, und zwar schon vor 7 Jahren! Da finden wir es ja fast schade, dass wir es dann erst jetzt erfahren, aber: Das liegt eben daran, dass erst jetzt „mehrere Medien“ davon berichten, dass Deutschland in fünf Jahren unregierbar sein wird – so fasst es Barth zumindest zusammen. Und wer ist schuld? „Aufgrund des starken Anwachsens der muslimischen Bevölkerungsgruppe und des Schrumpfens der Nicht-Muslime werde es zu großen Herausforderungen in der Integration der Zuwanderer kommen. Die Bevölkerungsexplosion in Afrika und der Massenexodus von perspektivlosen Afrikanern werde Europa vor riesige Probleme stellen. (…)  Wenn dann noch die Eurokrise eskaliert, werden finanzielle Mittel fehlen, um soziale Unruhen zu beschwichtigen.“ Sagt Barth auf Facebook. Und dazu kann der noch lachen!

Oh mein Gott! Und wie kann es nur sein, dass das von kaum etwas in der Presse zu lesen war? Welche Lobby beeinflusst die „Lügen…“ – doch halt. André Barth hat ja selbst berichtet, dass er „mehrere Medienberichte“ zum Thema gelesen haben. Wir lesen also nur die falschen Quellen! Wer hat denn berichtet? Die verschwörungsideologischen Blogs „Wahrheit für Deutschland“, „Krisenfrei“, „Deutsche Patrioten“, das „Contra-Magazin“, der Youtube-Kanal „Die dritte Wahrheit“, und so weiter. Die haben ihre Informationen aus dem neurechts-esoterisch-verschwörungstheoretische Kopp-Verlag. Der hat immerhin schon 2008 von dem Bürgerkriegsszenario berichtet – basierend auf einem Artikel der Washington Post, auch von 2008. In dem Artikel spricht CIA-Chef Michael V. Hayden zwar gar nicht von Bürgerkriegen in Europa, der Kopp-Verlag ist so überzeugt von seiner Interpretation, dass er 2009 sogar ein Buch dazu veröffentlicht: „Vorsicht, Bürgerkriege“ von Udo Ulfkotte, einem der eifrigsten verschwörungstheoretischen Autoren des Kopp-Verlages, der bedauernswerterweise auch in „seröisen“ Medien bisweilen als „Terroristmusexperte“ befragt wird, weil er früher einmal Politikwissenschaften studiert und für die FAZ geschrieben hat. Was übrigens dazu führt, dass der einzige Mainstream-Medium-Artikel, der zu finden ist, wenn man „CIA“ und „Bürgerkrieg“ googelt, auf Focus.de erschienen ist – weil der Ulfkotte als „Geheimdienstkenner“ befragt. Übrigens in einem Artikel vom Juni 2012.

AfD-Abgeordneter André Barth hat diese schockierenden „Fakten“ offenbar erst jetzt in seiner Facebook-Timeline gefunden und ist bei der Quellenrecherche nicht so sehr in die Tiefe gegangen – sonst hätte er einen alten Schmu von 2008 wohl nicht als Neuigkeit präsentiert. Dieses Internet! Tückisch. Wir empfehlen der AfD: Öfter mal nichts posten. Sonst wird auch zu deutlich, wo die eigenen Informationsquellen und Allianzen liegen.

Eingesandt über Facebook.Kommentiert von Redaktion.

| Alle Artikel der Rubrick „Leser_innen-Fundstücke“

Weiterlesen

Monatsüberblick Januar 2016 AfD und Pegida

Rechte Hetze: Wie die AfD die Übergriffe von Köln instrumentalisiert +++ Verdacht der Volksverhetzung: Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Höcke ein –…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der