Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Attentate von Paris – und wieder fragen Rechtspopulisten, Nazis und Antisemiten Cui bono?

Von|
NPD-Chef Frank Franz zeigt auf Instagram Gefühle und weißt darauf hin, dass es unpassend wäre, wenn er jetzt die Attentate von Paris instrumentalisieren würde ... und tut es dann - zack! - einfach doch. (Quelle: Screenshot 16.10.2015)

Recherche: Simone Rafael, Jan Rathje, Miro Dittrich

Wir haben aktuell verbreitete rassistische, antisemitische und verschwörungstheoretische Hetze zusammengetragen, die aktuell die Sozialen Netzwerke überflutet – von Akteuren wie Lutz Bachmann und Udo Ulfkotte vom Kopp-Verlag ebenso wie von der NPD, der „Identitären Bewegung“ oder auch durchschnittlichen #BesorgtBürger_innen mit rassistischem oder antisemitischem Hintergrund. Die Sammlung dient der Dokumentation der schamlosen Hetze und der Argumentationsstrategien der rechten Szene – wir distanzieren uns ausdrücklich von den Inhalten und weisen darauf hin, dass sie teilweise sehr drastischer Natur sind, gerade wenn sie als so genannter „Humor“ gelabelt werden.

 

 

Weiterlesen

2015-04-17-occupy

Occupy-Bewegung Im Visier der NPD

Die Occupy-Bewegung erweist sich einen Bärendienst und bekommt Zuwachs von unliebsamer Seite: Die NPD ruft ihr Publikum zur Teilnahme an den Occupy-Protesten auf, um dort in eigener Sache zu werben.

Von Johannes Baldauf

Von|
2017-09-14-Monatueberblick-RP

August 2017 Rechtspopulismus

Wahlkampf: Björn Höcke: „Vorsicht! Presse da!“ +++ Alice Weidel: „Nur Zäune garantieren Freiheit“ +++ AfD macht Wahlkampf gegen Homo- und Transsexuelle +++ Streit in der AfD: Alle gegen Petry, Petry gegen Höcke +++ Provokationen, Skandale und Urteile: „Özoguz entsorgen“ – AfD-Vize will sich nicht entschuldigen +++ AfD-Kontakte zu Rechtsextremen bestätigt +++ AfD Hessen: Hauskauf für die Identitären +++ Meineid-Verdacht: Was Frauke Petry jetzt droht +++ Erika Steinbach erklärt per Anzeige, warum sie AfD wählt +++ AfD-Politiker überwies 40 Euro als Spende an die NPD +++ Informationen über und Strategien gegen Rechtspopulismus: Zentralrat der Muslime: „Die AfD ist eine antimuslimische Partei“ +++ Sammelband beleuchtet Antisemitismus und Nationalismus von AfD und FPÖ +++ Er war „Haiders Schatten“ und erfolgreicher Rechtspopulist – heute erklärt er die perfiden Tricks +++ Demagogen: „Alle sprechen vom ‚Volk‘, das von ‚der Elite‘ unterdrückt wird +++ Wikipedia-Kopie mit rechter Weltsicht +++ Drag Queens gegen Rechtspopulismus: „Wenn einer von euch AfD wählt, schmink ich euch kaputt“ +++ Wie Pepe der Frosch Rassist wurde

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der