Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Rechte Cyberkultur Glossar über die extrem rechte digitale Subkultur

Von|
(Quelle: BTN, Screenshots, Pixabay)

„Cuck“, „Kek“, „NPC“, oder „Snowflakes“: Genau wie in vielen anderen digitalen Subkulturen entwickeln User*innen auch in der rechten Online-Sphäre ihre eigenen Begriffe. Das trägt zum einen zur Identifikation mit der Gruppe bei und grenzt gleichzeitig von außen ab. Memes, Begriffe und Metaphern, die oft auf Zynismus und amoralischen Humor basieren, sind mittlerweile zum Propagandamittel der Alt-Right-Bewegung in den USA geworden. Die meisten dieser Codes stammen vermutlich auch aus den USA, beziehungsweise haben ihre Ursprünge in (nicht unbedingt explizit rechten) Internetforen wie 4chan, Reddit oder in Maskulinisten-Chats.

Im Internet verschwimmen dabei die Grenzen zwischen Trollen (User*innen die der Provokation wegen provozieren) und rechten Aktivist*innen. Gerade im Netz entwickelt sich eine neue Szene rechtsextremer Aktivist*innen, die bei weitem nicht so harmlos ist, wie manch einer glauben mag. Der gemeine Troll ist ein hoffnungsloser Nihilist, der die Welt und mit ihr vor allem Feminist*innen und Migrant*innen hasst. Anonym und gewissenlos kann er in Foren und auf Social Media andere User*innen provozieren.  

Viele Begriffe aus dem englischen Web-Slang sind für Nichteingeweihte zunächst unverständlich, besonders die aus der rechten Ecke des Netzes. Wir haben uns einige der beliebtesten Begriffe und Metaphern rechter Aktivist*innen im Netz angeschaut und sie in eine zugängliche Sprache übersetzt, sodass jede und jeder solche Memes und Codes im Netz erkennen und reagieren kann.

4chan

4chan ist eine englischsprachige Website, auf der Bilder veröffentlicht und diskutiert werden. Sie ist eine der meistbesuchten Seiten des Internets überhaupt. Rechtsextreme, Rassist*innen, Antisemit*innen und Männerrechtler*innen nutzen die Freiheiten von 4chan allerdings, um ihre Ideologie zu feiern, zu verbreiten und um sich zu vernetzen.

/pol/- Politically Incorrect

/pol/ – Politically Incorrect ist ein Politik-Forum auf 4chan. Die User*innen dieses Forums behaupten maßgeblich am Wahlerfolg Donald Trumps 2016, den Naziaufmärschen in Charlottesville und der Entstehung der Neonazi-Ikone Pepe der Frosch verantwortlich sein. Hier werden täglich tausende rassistische und frauenverachtende Memes geteilt und zu Online-Attacken auf Andersdenkende aufgerufen. Dabei beschränkt sich das größtenteils englischsprachige Unterforum /pol/ keineswegs nur auf die USA, es ist international. Deutsche Nutzer*innen stellen hier einen überraschend großen Teil der User*innen.

Alpha-Männer, Beta-Männer

„Alpha-Males“ und „Beta-Males“ ist die Bezeichnung eines Ranking-Systems, nachdem in der Maskulinisten-Szene Männer bewertet werden. „Alpha-Männer“ zeichnen sich durch gutes Aussehen, Fitness und oder Wohlstand aus. Sie haben ein erfülltes Sexualleben mit „Alpha“- und „Beta-Frauen“. Hingegen würden sich in dieser frauenverachtenden Vorstellung Frauen (egal ob „Alpha“ oder „Beta“) nicht auf „Beta-Männer“ einlassen. Diese Ideologie wird zwar wissenschaftlich begründet, ist allerdings nicht haltbar. Allerdings führt diese Ideologie durch seine angeblich wissenschaftliche Begründung zu einer Biologisierung von Menschen.

Chads und Stacys

„Chads“ und „Stacys“ stehen in der militanten antifeministischen Szene als abwertende Ausdrücke für Männer und Frauen, die ein befriedigendes Sexualleben haben. Ihnen wird vorgeworfen „Beta-Männer“ vom Sex abzuhalten, da die attraktiven „Alpha-Männer“ alle „Alpha“- und „Beta“-Frauen abbekämen. Rassismus gehört auch dazu: schwarze und asiatische Männer mit befriedigendem Sexualleben sind keine „Chads“. Schwarze „Chads“ heißen „Tyrone“ und asiatische „Chang“.

Cuck

Als „Cucks“ bezeichnen Aktivist*innen der Alt-Right in ihren Augen verweichlichte und schwache Männer. Das Wort stammt ursprünglich aus der Pornografie: Als „Cuckholding“ wird der Fetisch eines Mannes bezeichnet, wenn er Erregung dabei empfindet, seiner Frau dabei zuschauen, wie sie mit anderen Männern (meistens Schwarzen) Sex hat. „Cucks“ oder auch „Cuckservatives“ sind in den Augen der extremen Rechten Männer (auch Konservative), die zu sehr dem angeblich feministisch-liberalen Mainstream angepasst seien.  

Femoid

In der frauenhassenden „Incel“-Szene wird häufig das Wort „Femoid“ gebraucht. Es ist eine Anlehnung an „Humanoide“, also Roboter mit menschenähnlichem Wesen. Der Begriff dient dazu, Frauen lediglich als Sexobjekte zu definieren die weniger Wert seien als Menschen.

Incel

Innerhalb der digitalen antifeministischen Blase der „Manosphere“ findet man die „Incels“ („Involuntary Celibate“ / „unfreiwilliger Zölibatärer“), Männer, die unfreiwillig enthaltsam leben. Schuld an ihrem Elend seien Frauen, weil sie die Männer unterdrücken und den „Incels“ Sex verweigern. Hinter dem „Incel“-Wahn steckt der Glaube, dass Männer einen Anspruch auf Sex mit Frauen hätten. Doch durch Feminismus und Emanzipation sind die Frauen dem Mann nicht mehr gefügig – generell sei die patriarchale Unterdrückung eine Lüge und Männer würden auf allen Ebenen ausgebeutet. Diese Ideologie kann gefährliche Auswirkungen auf Frauen haben.

Kek

In der Alt-Right ist „Kek“ die Gottheit der semi-ironischen Religion, die sich die weißen Nationalist*innen geschaffen haben. Er ist der Gott des Chaos und der Finsternis, mit dem Kopf eines Frosches, in Memes meist als Pepe der Frosch dargestellt. „Kek“ spiegelt sowohl die satirische und trollige Komponente der Alt-Right wieder, als auch einen angeblich intellektuellen Part der weißen Nationalist*innen, die sich als Agent*innen des Chaos in modernen Gesellschaften sehen.

Seinen Ursprung hat der Begriff „Kek“ wohl beim Onlinerollenspiel „World of Warcraft“. Wenn Spieler*innen der Fraktion „Horde“ hier „LOL“ (laugh out loud/ laut lachen) schreiben, lesen Spieler*innen anderer Teams „KEK“ – so sollte im Spiel eine Sprachbarriere simuliert werden. Einem User fiel dann auf 4chan auf, dass in der altägyptischen Mythologie der Gott der Finsternis, in Gestalt eines Frosches, den Namen „Kek“ trägt.

Kekistan

Die „Anhänger von Kek“ haben ein ganzes Universum um ihr rassistisches Meme gebaut: Sie erdachten sich ein fiktives Königreich mit Namen „Kekistan“ und eine dazugehörige Flagge, die der Kriegsmarine der Nazis im dritten Reich stark ähnelt. Anhänger*innen dieser pseudo satirischen Religion bezeichnen sich selbst als „Kekistanis“. Andere fiktionale Länder sind „Normistan“ und „Chuckistan“.

Normies

Als Normies werden normale Leute im Gegensatz zu rechten Internet-Trollen bezeichnet.

NPC

NPC kommt aus der Gaming-Szene und bedeutet hier Nicht-Spieler-Charakter (non-player Character), also eine Figur im Spiel, die nicht von einem Spieler gesteuert wird, sondern Teil des eigentlichen Computerprogramms ist. NPC bezeichnet also Charaktere ohne freien Willen. 2018 kreierten Alt-Right-User*innen auf 4chan und Reddit das NPC-Meme, um liberale politische Gegner*innen zu diskreditieren. Das Meme zeigt graue Figuren, mit stark vereinfachten Gesichtszügen. Menschen, meist Liberale, die als NPC bezeichnet werden, glaubten zwar einzigartig zu sein, seien jedoch lediglich Teil einer grauen konformistischen Masse.

Dehumanisierte Menge der NPC

Pepe the Frog

Die an sich unpolitische Cartoon-Figur machte im Internet zunächst Karriere als Meme-Charakter, wurde aber im Zuge des US-Wahlkampfes 2016 immer mehr zu einer Ikone der rechtsextremen, Trump unterstützenden Alt-Right-Bewegung – und wird nicht etwa nur von Gegner*innen, sondern auch von Alt-Right-Anhänger*innen selbst als Verkörperung des hasserfüllten, nationalistischen Amerikaners verwendet.

Red Pill

In der Cyber-Kultur ist „red Pill“ (red pilling) eine Selbstbezeichnung für Menschen, die behaupten, die schmerzhafte Wahrheit der Realität erkannt zu haben. Es beschreibt somit einen angeblichen Augenblick der Erkenntnis. Besonders Aktivist*innen der US-amerikanischen Alt-Right nutzen diesen Begriff. Doch auch im deutschsprachigen Raum fällt er zunehmend auf.

Blue Pill

Als „blue Pill“ oder „blue pilled“ werden abwertend jene Menschen bezeichnet, die im Gegensatz zu den „red Pilled“ das große Ganze nicht erkennen und freiwillig in einer angeblichen Scheinrealität leben.  

In der Cyber-Kultur ist „red Pill“ (red pilling) eine Selbstbezeichnung für Menschen, die behaupten die schmerzhafte Wahrheit der Realität erkannt zu haben.

Black Pill

In der frauenhassenden „Incel“-Szene gibt es neben „red Pill“, „blue Pill“ zusätzlich noch die „black Pill“. Wer sich als „Black Piller“ sieht, sagt damit: Ich habe die Hoffnung auf eine glückliche Beziehung mit einer Frau aufgegeben. Es gibt keinen Weg mehr hinaus aus der ungewollten Jungfräulichkeit oder Enthaltsamkeit.

Pepe der Clown, Honk Honk, Honkler oder Clown World

Das Meme von „Pepe der Frosch“ mit einer Regenbogenperücke und einer roten Clownsnase bezeichnet in der Alt-Right-Troll-Szene jene, die sich um nichts mehr scheren: Während alles um sie herum zerstört wird, tun sie nichts Anderes als zu lachen. Ihnen ist schlicht alles (z.B. ein angeblicher Genozid an Weißen) egal. 2019 erscheinen laut „Kow Your Meme“ die ersten Clown-Memes von „Pepe“ auf „4chan/pol/“, die dort antisemitische und rassistische Inhalte verbreiteten. Dieses Meme wird in Anlehnung an die nihilistische „black Pill“ auch als „Honk Pill“ oder „Clown Pille“ bezeichnet. Bei der „Honk Pill“ wird die Existent als kosmischen Witz interpretiert. Ein Clown-Emoji in Zusammenhang mit einem Weltkugel-Emoji bedeutet „Clown Welt“. User*innen (auch nicht-rechte) bringen damit zum Ausdruck, dass wir in einer Clown-Welt leben.

Honk Honk

Shitposter /Shitposting

„Shitposter“ bezeichnet User*innen die in Online-Debatten gehen und dort versuchen, die Diskussion zu zerstören, indem sie vulgäre Sprache und Bilder verwenden und User*innen die Unsinn posten. Dieses trollhafte Verhalten ist eine Art nicht-kommerzieller Spam.

SJW: Social Justice Warrior

Ein aus der Alt-Right stammender abwertender Begriff, der wohl noch am ehesten mit „Gutmenschen“ übersetzt werden kann.

Snowflakes

Als Snowflakes, also Schneeflocken werden abwertend sogenannte „Gutmenschen“ bezeichnet. Der trollige Witz dahinter ist, dass es sich bei ihnen um fragile Millennials handelt, denen immer wieder erzählt wurde, sie seien einzigartig.

Soy Boy

„Soy Boy“ (Soja Junge) ist die herablassende Bezeichnung für vermeintlich unmännliche Männer. Männer und Jungs, die sich vegetarisch oder vegan ernähren und Sojaprodukte essen, würden verweichlicht, da Soja pflanzliche Östrogene (weibliche Geschlechtshormone) beinhalten. Diese These von 2009 wurde allerdings schon 2010 widerlegt. Trotzdem stützen sich Aktivist*innen auf „4chan“ auf diesen angeblichen Beleg. 

Triggered

Triggered bedeutet auf Deutsch ausgelöst. Im (nicht nur rechten) Netz-Jargon wird dieser Ausdruck verwendet, wenn ein User auf einen Beitrag emotional reagiert. Andere User*innen schreiben dann häufig unter diese Kommentare #triggered.

White ethnostate

Der weiße Ethnostaat ist ein Ideal von Neonazis und White Supermacists nach dem in einem Staat ausschließlich Weiße leben dürfen.

White Genocide

Eine rechtsextreme Verschwörungserzählung, nach der ein Genozid an Weißen stattfinden würde, oder stattfinden soll. Die weiße Bevölkerung solle dann durch eine andere Ethnie ersetzt werden (Großer Austausch).

 

Weiterlesen

„Der Islam ist ein Fremdkörper“ – der antiislamische Programmentwurf der AfD

Am Wochenende vom 30. April und 1. Mai 2016 findet in Stuttgart der Bundesparteitag der „Alternative für Deutschland“ statt. Auf dem Parteitag möchte die noch junge Partei erstmals ein Grundsatzprogramm verabschieden. Ihr Bundesvorstand hat nun einen Programmentwurf erarbeitet, der schon jetzt intensiv in der Presse diskutiert und von Politikern der anderen Parteien insbesondere für seinen Anti-Islam-Kurs angegriffen wird.

Von|

182 Todesopfer rechtsextremer und rassistischer Gewalt seit 1990

Todesopferliste aktualisiert: Seit 1990 wurden in Deutschland 182 Menschen Opfer rechtsextremer oder rassistischer Gewalt. Die rassistische Mordeserie von 2000 bis 2007 zeigt einen würdelosen Umgang der staatlichen Behörden mit rechtsextremer Gewalt.

Von Aslan Erkol und Nora Winter

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der