Weiter zum Inhalt

Lexikon: Alt-Right

Alt-Right steht für „Alternative Right“ (dt. „Alternative Rechte) und ist eine Sammlungsbewegung von Rechtsextremen in den USA, die für eine Modernisierung der Ausdrucksformen steht (etwa „Meme Wars“ in Sozialen Netzwerken). Inhaltlich bleibt es bei Rassismus, Islamfeindlichkeit, Antisemitismus, „White Supremacy“ (Vorherrschaft der weißen „Rasse“). Große mediale Aufmerksamkeit erhielt die Alt-Right-Bewegung während der Präsidentschaftwahl in den USA 2016. Sie steht mit der „Identitären Bewegung“ in Europa in Wesensverwandschaft und Kontakt.

Artikel zum Thema

Rechte Cyberkultur Glossar über die extrem rechte digitale Subkultur

„Cuck“, „Kek“, „NPC“, oder „Snowflakes“: Die Begriffe aus dem amerikanischen Internet-Alt-Right-Slang sind für Nichteingeweihte unverständlich. Aber der Jargon der extrem rechten, nihilistischen und antifeministischen Netzgemeinde ist auch in Deutschland angekommen. Hier die Erklärungen für die gängigsten Begriffe und Memes.

Von|

Rechte Cyberkultur „Red Pill“ und „Blue Pill“ – Was ist das?

In der Cyber-Kultur ist „red Pill“ (red pilling) eine Selbstbezeichnung für Menschen, die behaupten die schmerzhafte Wahrheit der Realität erkannt zu haben. Während die „blue Pill“, abwertend jene Menschen bezeichnet, die diesen Grat der Erkenntnis nicht erlangt haben und auch nicht erlangen wollen. Besonders Aktivisten der US-amerikanischen Alt-Right nutzen diesen Begriff.

Von|

Bystron bei den „Suidlanders“ AfD-Mann Bystron absolviert Schießtraining mit paramilitärischen Rassisten

Während einer vom Bundestag finanzierten Südafrika-Reise besuchte Petr Bystron die paramilitärische Gruppe „Suidlanders“. Dabei absolvierte der AfD-Politiker ein Schusswaffen-Training, dass dazu dienen soll, sich auf einen „Rassenkrieg“ vorzubereiten. Wer sind die „Suidlanders“ und warum sind Rechtsextreme auf der ganzen Welt so begeistert von ihnen?

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der