Weiter zum Inhalt

Lexikon

Schlagen Sie Inhalte in unserem Lexikon nach.

gab.ai

Gab.ai ist ein rechtsextremes Soziales Netzwerk, beheimatet in den USA. Gab.ai ist eine Mischung aus Twitter, Reddit und Facebook. Gab.ai  (von gab, zu Deutsch „quatschen“) wurde vom US-Amerikaner Andrew Torba gegründet, der sich als Trump-Unterstützer während des amerikanischen Wahlkampfes zensiert fühlte. Nachdem prominente Alt-Right-Akivist_innen wie Milo Yiannopoulos ihre Twitter-Accounts verloren, wollte Torba ein eigenes soziales Netzwerk schaffen. Das einzige, was hier verboten ist, sind Gewaltaufrufe und illegale Pornographie. Auch viele deutsche Rechtsextreme nutzen das Netzwerk - vor allem, wenn sie auf Twitter, Facebook oder Instagram gesperrt werden.
1 Artikel

Gabber

Gabber ist ein Subgenre in der Electro-Szene, welches immer wieder mit rechtsextremen Einflüssen zu kämpfen hat. Der extrem schnelle und harte Sound entstand in der niederländischen Hooligan-Szene. Die politische Ausrichtung des Genres ist nicht ganz eindeutig. Zumindest gibt es aber  in der Gabber-Szene DJs wie Komprex und Frazzbass mit dem Track "Die Nigga Die", Powerstation Holocaust, DJ Skinhead, DJ Whipo (Kürzel für White Power), ADR (Aryan Dance Resistance), aber auch DJ Adolf (spielt Hitler-Reden mit Beats).
1 Artikel

Gärtner, Matthias

Matthias Gärtner saß von 2009 bis 2012 für die NPD im Stadtrat von Magdeburg. Nach seinem Austritt 2012 blieb er bis 2014 parteilos im Stadtrat.
1 Artikel

Gamergate

Die Gamergate-Kontroverse rührte von einer Belästigungskampagne her, die hauptsächlich durch den Hashtag #GamerGate ausgelöst wurde. Die Kontroverse konzentrierte sich auf Fragen von Sexismus und Progressivismus in der Videospielkultur. 2014 wurden mehrere Frauen aus der Videospiel-Industrie angegriffen: Die Spieleentwicklerinnen Zoe Quinn und Brianna Wu sowie die feministische Medienjournalistin Anita Sarkeesian. Die Hate-Kampagnen beinhalteten Doxing (Veröffentlichung privater Daten), Vergewaltigungs- und Morddrohungen und wurden über Plattformen wie 4chan, Internet Relay Chat, Twitter und Reddit organisiert. Gamergate gilt als Beginn organisierter Hate-Kampagnen, wie sie die Alt-Right-Bewegung perfektioniert hat.
2 Artikel

Games of Truth

Name eines verschwörungsideologischen YouTube-Channels der ehemals angesehenen TV-Journalistin Claudia Zimmermann.
1 Artikel

Gamescom

Die Gamescom ist die weltweit größte Videospiel-Messe. Sie findet in Köln statt.
1 Artikel

Gamification

2 Artikel

Gaming

Computer- und Videospiele sind für einen Großteil der Gesellschaft Teil des Alltags geworden Entsprechend zeigen sich auch dort deren Schattenseiten: Rassismus, Sexismus und allgemein Hate Speech sind Teil von Computerspielen.
9 Artikel

Gansel, Jürgen W.

Jürgen Gansel (Jg. 1974) war von 2004 - 2014 NPD-Abgeordneter im Sächsischen Landtag, ist seit 2006 Mitglied des Bundesvorstands und gilt als einer der wenigen Theoretiker der Partei. Er engagierte sich auch in der Jungen Landsmannschaft Ostpreußen (JLO), studierte Politikwissenschaften und schloss er sich der Burschenschaft Dresdensia-Rugia an. 1998 trat er der NPD bei und übernahm schnell Spitzenämter. 2001 wurde Gansel hauptberuflicher Redakteur des NPD-Parteiblatts Deutsche Stimme. 2004 wurde er in den sächsischen Landtag gewählt, wo er vor allem durch Provokationen auffiel. Ab Juni 2015 war er Autor bei der NPD-nahen Bayern Depesche, wo er flüchtlingsfeindliche Beiträge veröffentlichte, inzwischen schreibt er wieder in der "Deutschen Stimme".  
1 Artikel

Ganser, Daniele

Daniele Ganser (* 1972 in Lugano) ist ein Schweizer Historiker, Publizist und Verbreiter von Verschwörungstheorien. Er wurde mit seiner 2005 veröffentlichten Dissertation NATO-Geheimarmeen in Europa bekannt. Ganser greift verschiedene Verschwörungstheorien auf – insbesondere zum 11. September 2001 – und stellt sie als von Wissenschaftlern noch zu prüfende Erklärungsansätze dar.
1 Artikel

Garde 20

Die Rechtsrock-Gruppe „Turonen“, die sich auch „Garde 20“ nennt, tritt als sogenannte Bruderschaft mit rockerähnlichen Kutten auf.
2 Artikel

Gardlo, Thomas

Symbolfigur der rechten Szene in Hamburg: Thomas "Togger" Gardlo, vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft, Türsteher-Legende, Kampfsporttrainer für die vom Verfassungsschutz ebenfalls als rechtsextrem geführte „Identitäre Bewegung“, einst Leibwächter von Ronald Schill und H. P. Baxxter. 2018 meldete er in Hamburg "Merkel muss weg"-Demonstrationen an - eine Hamburger Spielart von PEGIDA.
1 Artikel

Gast, Alexander

1 Artikel

Gastronomie

Berichte über rechtsextreme Gastronomie und darüber, wie sich nicht-rechte Gastronomie gegen Neonazis wehrt.
3 Artikel

Gaudreieck

Dieser Ärmelaufnäher wurde in der NS-Zeit genutzt, um die Herkunft eines Gaus der NSDAP, der Hitlerjugend (HJ), des Bundes Deutscher Mädel (BDM) oder einer der Unterorganisationen genau zu kennzeichnen. Heute wird der Gauwinkel mit der aufgestickten Ortszugehörigkeit in der Neonazi-Szene verwendet.

1 Artikel

Gauland, Alexander

Alexander Gauland (*1941,Chemnitz) ist ein deutscher Jurist, Publizist und Politiker (seit 2013 AfD, davor CDU (1973-2013)). Er ist einer von zwei Bundessprechern (Parteivorsitzenden) der AfD und einer von zwei Fraktionsvorsitzenden der Bundestagsfraktion seiner Partei. Für die CDU saß er im Frankfurter Magistrat und im Bundesumweltministerium und leitete von 1987 bis 1991 die Hessische Staatskanzlei unter Ministerpräsident Walter Wallmann. Er wurde nach der Wende Herausgeber der in Potsdam erscheinenden Tageszeitung "Märkische Allgemeine". Gauland ist Gründungsmitglied der Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD). Er war Vorsitzender der AfD Brandenburg. 2014 wurde er Fraktionsvorsitzender seiner Partei und Alterspräsident im Landtag Brandenburg. Er war zusammen mit Alice Weidel AfD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl 2017, gewann ein Bundestagsmandat und wurde daraufhin zum Ko-Fraktionsvorsitzenden gewählt. Am 2. Dezember 2017 wurde Gauland auf dem Parteitag in Hannover zusätzlich zum zweiten gleichberechtigten Bundessprecher der AfD neben Jörg Meuthen gewählt. Insbesondere seit dem Bundestagswahlkampf 2017 fiel Gauland mit rassistischen und revisionistischen Aussagen auf.
37 Artikel

Gauwinkel

Dieser Ärmelaufnäher wurde in der NS-Zeit genutzt, um die Herkunft eines Gaus der NSDAP, der Hitlerjugend (HJ), des Bundes Deutscher Mädel (BDM) oder einer der Unterorganisationen genau zu kennzeichnen. Heute wird der Gauwinkel mit der aufgestickten Ortszugehörigkeit in der Neonazi-Szene verwendet.

1 Artikel

GDF

Die „Gemeinschaft deutscher Frauen“ ist eine partei-unabhängige, aber NPD-nahe Frauenorganisation mit Sitz in Grevesmühlen, Mecklenburg-Vorpommern. Sie wurde 2001 von ehemaligen Mitgliedern des „Skingirl Freundeskreis Deutschland“s gegründet und ist damit die älteste rechtsextreme Frauenvereinigung Deutschlands.
6 Artikel

GdNF

Die Gesinnungsgemeinschaft der Neuen Front (GdNF) war eine rechtsextreme Organisation, Nachfolgeorganisation der Aktionsfront Nationaler Sozialisten/Nationaler Aktivisten (ANS/NA), die 1983 verboten wurde. Gegründet durch Michael Kühnen, Christian Worch und Thomas Brehl.
2 Artikel

Gedächtnisstätte

1 Artikel

Gedenken

Berichte zum Umgang mit Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus oder Opfer rechtsextremer oder rassistischer Gewalt.
33 Artikel

Gedenkstätten

Auch in Gremien von Gedenkstätten, die an Opfer des Nationalsozialismus erinnern, wollen Rechtspopulist*innen Politik machen.
5 Artikel

Gedeon, Wolfgang

Wolfgang Gedeon (*1947, Cham) ist ein deutscher Arzt und Politiker der Partei Alternative für Deutschland (AfD). Seit März 2016 ist er Abgeordneter im Landtag von Baden-Württemberg. Seine antisemitischen Schriften führten zu seinem Austritt aus der Fraktion und deren zeitweiliger Spaltung. Ein Parteiausschlussverfahren wurde angestrebt, aber nicht durchgeführt. Auch als Fraktionsloser arbeitet Gedeon mit der AfD zusammen.
8 Artikel

Geert Wilders

Geert Wilders (*1963 in Venlo, Provinz Limburg) ist ein niederländischer Politiker, Vorsitzender und einziges Mitglied der rechtspopulistischen Partij voor de Vrijheid (Partei für die Freiheit) und seit 1998 Mitglied der Zweiten Kammer der Generalstaaten. Als massiv islamfeindlicher und rassistischer Politiker erhielt Morddrohungen und steht unter Polizeischutz. Wilders kann als Erbe des 2002 erschossenen Rechtspopulisten Pim Fortuyn betrachtet werden.
1 Artikel

Gefängnis

Berichte zur Rechtsextremismus und Rassismus in Gefängnissen.
8 Artikel

Geflüchtete

Geflüchteter ist ein anderer Ausdruck für Flüchtling. Er wird verwendet, um die abwertende, kleinmachende Endung "-ling" zu vermeiden. Außerdem hat „Geflüchtete*r“ hat im Unterschied zum Flüchtling den Vorzug, dass die Ableitung vom Partizip Perfekt ein potenzielles Ende der Flucht schon integriert. Niemand will auf Dauer ein Flüchtling sein. Trotzdem sind beide Begriffe weiter gebräuchlich und werden parallel verwendet. Geflüchtete sind Personen, die aufgrund externer Umstände ihr Heimatland verlassen (z.B. wirtschaftliche und politische Zwänge, Krieg, Bürgerkrieg, Natur- oder Umweltkatastrophen). Die Genfer Flüchtlingskonvention von 1951, die Grundlage des internationalen Flüchtlingsrechts ist, benutzt einen enger gefassten Flüchtlingsbegriff und nennt als Gründe zur Flucht "begründeten Furcht vor Verfolgung wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen ihrer politischen Überzeugung sich außerhalb des Landes befindet, dessen Staatsangehörigkeit sie besitzt“.
13 Artikel

Gegendarstellung

Wenn über die Arbeit der Amadeu Antonio Stiftung oder von Belltower.News Unwahres berichtet wird, veröffentlichen wir eine Gegendarstellung.
1 Artikel

Gegenöffentlichkeit

Toxische Narrative in der rechten Sphäre: Wer verschwörungsideologische Vorstellungen von einer Presse hat, die im Auftrag von Verschwörer_innen Unwahrheiten und Propaganda über gesellschaftliche Verhältnisse und die eigene Gruppe berichtet ("Lügenpresse"), der braucht komplementär eine »Wahrheitspresse«, und das wäre  dann die »alternativen« Medienlandschaft bzw. »Gegenöffentlichkeit« (rechts-) populistische Infomagazine und Blogs.
1 Artikel

Gegenrede

Wie geht gute Gegenrede gegen Hasserzählungen und Desinformation?
15 Artikel

Gegenstrategien

An Schulen, im Sport, an der Universität, in der Kommune, auf der Straße oder im Parlament - überall gibt es Menschen, die sich aktiv Neonazis entgegen stellen. Machen Sie mit! Initiativen, Tipps und Vorschläge finden Sie hier.
646 Artikel

Gegenstrategien GMF

Was tun gegen "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" (GMF)? Das sind Abwertungen, die Menschen erleiden, weil sie Gruppen zugeordnet werden: u.a. RassismusAntisemitismusIslamfeindlichkeitAntiziganismusHomophobieSexismus, Feindlichkeit gegenüber Behinderten und Obdachlosen. 
28 Artikel

Gegenstrategien Internet

Das Internet und vor allem die Sozialen Medien stellen Sozialarbeit vor neue Herausforderungen. Alle Beteiligten müssen lernen, wie sie mit den neuen Medien umgehen und sie für ihre Arbeit nutzen können.
171 Artikel

Gegenstrategien Jugendarbeit

Was kann Jugendarbeit gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit tun?
23 Artikel

Gegenstrategien Kita

Was kann in der Kita gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit getan werden?
12 Artikel

Gegenstrategien Schule

Was kann in der Schule gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit getan haben?
31 Artikel

Gegenstrategien Web 2.0

Was hilft gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Internet und in Sozialen Netzwerken?
16 Artikel

Gelbwesten-Bewegung

Die Gelbwesten-Bewegung (französisch Mouvement des Gilets jaunes) ist eine Ende Oktober 2018 überwiegend über soziale Medien organisierte Protestbewegung in Frankreich. Die Bezeichnung leitet sich von den gelben Warnwesten ab, welche die Protestierenden als Erkennungszeichen tragen. Die politische Ausrichtung ihrer Anhänger*innen ist in Frankreich uneinheitlich und reicht von extremen Nationalisten bis zu anarchistischen Aktivisten; die Bewegung verfügt weder über ein Programm noch gibt es Ansprechpartner. In Deutschland war die Bewegung weniger einflussreich und überwiegend rechtsextrem geprägt.
3 Artikel

Gemeinsam stark Deutschland

2015 entsteht die HoGeSa-Abspaltung „Gemeinsam Stark Deutschland“. Auch bei „Gemeinsam Stark Deutschland“ sind die Aktivisten islamfeindliche Hooligans. Mit Edwin Wagensveld trat außerdem ein bekannter Organisator der Legida-Aufmärsche als Redner auf.
8 Artikel

Gemeinschaft Deutscher Frauen

Die „Gemeinschaft deutscher Frauen“ ist eine partei-unabhängige, aber NPD-nahe Frauenorganisation mit Sitz in Grevesmühlen, Mecklenburg-Vorpommern. Sie wurde 2001 von ehemaligen Mitgliedern des „Skingirl Freundeskreis Deutschland“s gegründet und ist damit die älteste rechtsextreme Frauenvereinigung Deutschlands.
6 Artikel

Gender

Gender ist ein Begriff in den Sozialwissenschaften und bezeichnet Geschlechtseigenschaften, welche eine Person in Gesellschaft und Kultur beschreiben. Im Rechtsextremismus gibt es sehr festgeschriebene, antimoderne Geschlechtsidentitäten für Frauen und Männer - die aber schon in der eigenen Szene unterlaufen werden, aber umso vehementer verteidigt. Die Frage nach dem Frauen- und Männerbild im Rechtsextremismus ist wichtig für passgenaue Präventions- und Ausstiegsangebote.
119 Artikel

Generation 50plus aktiv im Netz gegen Nazis

Ein ehemaliges Projekt der Amadeu Antonio Stiftung zur Stärkung zivilgesellschaftlichen Engagements im Internet fürs Alterssegment 50 Jahre und älter.
13 Artikel

Gentechnik

Bereits seit einigen Jahren versuchen Rechtsextreme sowohl aus dem parteigebundenen Spektrum (NPD, JN u.a.) als auch aus der Kameradschaftsszene über das Thema Gentechnik-Kritik Anschlussfähigkeit an breitere Schichten der Bevölkerung zuerreichen. Die rechtsextreme Ablehnung der Gentechnik ist vor allem Vehikel für den Ideologietransport. Während es nicht-rechten Gentechnik-Kritiker*innen um Mensch und Umwelt, geht es den anderen um Volk und Heimat in der Tradition der "Blut und Boden"-Ideologie des Nationalsozialismus.
3 Artikel

Georgensgmünd

Gemeinde in Bayern. War 2016 bundesweit bekannt geworden, weil hier "Reichsbürger" Wolfgang P. einen SEK-Beamten erschoss.
2 Artikel

Gerhard-Löwenthal-Preis

Die Förderstiftung konservative Bildung und Forschung verleiht gemeinsam mit der Jungen Freiheit den Gerhard-Löwenthal-Preis, mit dem u. a. 2008 Ellen Kositza (Ehefrau von Götz Kubitschek, prominente rechtsextreme Publizistin) ausgezeichnet wurde. Der Preis soll nach dem Willen der Stifter an das politische und publizistische Vermächtnis Gerhard Löwenthals erinnern. Er soll „kontinuierliche, besonders qualitätsvolle und bahnbrechende Beiträge“ auf dem Gebiet des „freiheitlich-konservativen Journalismus“ auszeichnen.
2 Artikel

Gericht

Neonazis und Rechtsextreme stehen des öfteren vor Gericht. Hier finden Sie Berichte über Prozesse.
49 Artikel

Gerlach, Holger

Wurde im NSU-Prozess zu drei Jahren Haft verurteilt, wegen der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung. Verhaftet am 13. November 2011 in Lauenau, langjähriger Unterstützer des NSU, überließ Geld, Pässe, Führerschein, Krankenkassen-, ADAC-Karte; überbrachte eine Waffe im Auftrag von Ralf Wohlleben an das NSU-Kerntrio.
7 Artikel

Gerlach, Thomas

Mitglied der „Weißen Bruderschaft Erzgebirge“, auch „Brigade Ost“ genannt; führende Figur des „Freien Netzes“ mit Maik Scheffler, NPD; organisierte mit Ralf Wohlleben das Rechtsrockfestival „Fest der Völker“.
2 Artikel

German Defence League

Gruppierung, die sich in Anlehung an die English Defence League als Kreuzritter*innen und Verteidiger*innen des „Abendlandes“ gegen den Islam versteht.
2 Artikel

Germanenkult

Rechtsextreme und Neonazis sehen "Germanen" als ihre Ahnen an, ohne dass sie näher definieren, wen oder was sie als "Germanen" verstehen. Es geht dabei um eine abwertende "Blut-und-Boden"-Ideologie, die den Nachfahren von "Völkern" - hier den Germanen - ein Recht auf eine bestimmte Region der Erde und eine Überlegenheit über "anderere Völker" qua Geburt in die Wiege legen soll.
18 Artikel

Germanische Heilkunde

Die "Germanische Neue Medizin" oder "Germanische Heilkunde"  war eine "Behandlungsmethode" des 2017 verstorbenen, antisemitischen Verschwörungsideologen und medizinischen Scharlatans Ryke Geerd Hamer, die viele Todesopfer forderte.
2 Artikel

Germanische Neue Medizin

Die „Germanische Neue Medizin“ oder „Germanische Heilkunde“ war eine „Behandlungsmethode“ des 2017 verstorbenen, antisemitischen Verschwörungsideologen und medizinischen Scharlatans Ryke Geerd Hamer, die viele Todesopfer forderte.
2 Artikel

Gerüchte

Berichte über Gerüchte und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, etwa über Falscherzählungen voller Rassismus und Flüchtlingsfeindlichkeit.
9 Artikel

Gesamtrechts

"Gesamtrechts" war eine rechtsextreme, DVU-nahe Internetseite, die ab 2010 in "DeutschlandEcho" umbenannt wurde."Gesamtrechts" trug den Claim "Rechtes Infoportal / Unabhängig / Antisozialistisch" und wollte zur Sammlung rechter Kräfte jenseits des Neonazismus beitragen. "DeutschlandEcho" wurde 2012 abgeschaltet.
1 Artikel

Geschichte

Artikel zu Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit mit Bezug auf die deutsche Geschichte.
13 Artikel

Gesellschaft für freie Publizistik

Die "Gesellschaft für freie Publizistik e. V." (GfP), 1960 von ehemaligen SS- und NSDAP-Angehörigen gegründet, hat eine eindeutig rechtsextremen Ausrichtung und gilt als mitgliederstärkste rechtsextreme "Kulturvereinigung" in Deutschland. In ihr treffen sich etwa bei Jahres-Kongressen rechtsextreme Verleger*innen, Redakteur*innen, Publizist*innen und Buchhändler*innen. Jährlich wird die Ulrich-von-Hutten-Medaille verliehen an eine Person, die sich aus Sicht der GfP „besonders stark für die Freiheit der Meinungsäußerung und die historische Wahrheit in der Zeitgeschichte eingesetzt“.
5 Artikel

Gesicht zeigen

Gesicht Zeigen! ist eine bundesweite Initiative, die Menschen ermutigt, aktiv zu werden gegen Rassismus, Antisemitismus und rechtsextreme Gewalt.
1 Artikel

Gesinnungsgemeinschaft der Neuen Front

1 Artikel

Gesinnungsgemeinschaft Süd-Ost-Brandenburg (GGSOBB)

Die selbsternannte „Widerstandsbewegung Südbrandenburg“ ist aus der „Gesinnungsgemeinschaft Süd-Ost-Brandenburg“ (GGSOBB) hervorgegangen, die 2006 mit ihrer Selbstauflösung einem Verbot zuvorkam. Die GGSOBB war vor allem im Raum Lübben, Lübbenau und Cottbus aktiv  und  berichtete vor allem auf ihrer Website über Aktionen von Rechtsextremen. In den Schlagzeilen war die GGSOBB, als führende Mitglieder am Überfall auf den Jugendclub „Fragezeichen e.V.“ am 14. Mai 2005 in Cottbus beteiligt waren. Im September 2006 verkündete die Gesinnungsgemeinschaft die Stilllegung ihres Internetauftrittes: „Nun wurden die Grenzen der bestehenden Aktionsformen erreicht, die Möglichkeiten ausgeschöpft, die notwendig waren, um den Grundstein zu legen, so dass der Widerstand bereit ist, die nächste Stufe zu erklimmen.“
1 Artikel

Gesprächsstrategien

Rechtsextreme Gesprächs-Zestörungs-Strategien - und was wir dagegen tun können.
29 Artikel

Gewalt

Rechtsextreme Gewalt trifft alle diejenigen, die im rechtsextremen Weltbild als “minderwertig” gelten.
438 Artikel

Gewalt gegen Journalisten

Feindbild "Lügenpresse" - ab 2014 mehren sich Angriffe auf Journalist*innen, die über Rechtsextremismus berichten. Eine Einschüchterungsstrategie.
9 Artikel

Gewerkschaften

Berichte über Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Gewerkschaftsumfeld - und über Gegenmaßnahmen der Gewerkschaften, die sich gegen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus wehren.
10 Artikel

GfP

Die "Gesellschaft für freie Publizistik e. V." (GfP), 1960 von ehemaligen SS- und NSDAP-Angehörigen gegründet, hat eine eindeutig rechtsextremen Ausrichtung und gilt als mitgliederstärkste rechtsextreme "Kulturvereinigung" in Deutschland. In ihr treffen sich etwa bei Jahres-Kongressen rechtsextreme Verleger*innen, Redakteur*innen, Publizist*innen und Buchhändler*innen. Jährlich wird die Ulrich-von-Hutten-Medaille verliehen an eine Person, die sich aus Sicht der GfP „besonders stark für die Freiheit der Meinungsäußerung und die historische Wahrheit in der Zeitgeschichte eingesetzt“.
5 Artikel

GIDA

GIDA steht für "Gegen die Islamisierung des Abendlandes" - Verwendet bei "Pegida" und allen Ableger-Organisationen.
1 Artikel

Giemsch, Dennis

Dennis Giemsch ist ein Neonazi aus Dortmund. Ab dem Jahr 2003 gehörte er zu den federführenden "Autonomen Nationalisten" in Deutschland und wurde Anführer des mittlerweile verbotenen „Nationalen Widerstands Dortmund“ (NWDO). Nebenbei gründete er den „Resistore“, einen einschlägigen Versandhandel. Nach dem Aus für den „Nationalen Widerstand Dortmund“ fanden sich zahlreiche seiner Mitglieder schon bald in der neugegründeten Partei „Die Rechte“ zusammen. Für "Die Rechte" saß Giemsch ab 2014 im Dortmunder Stadtrat.
2 Artikel

Giese, Daniel

Daniel „Gigi“ Giese ist ein deutscher Musiker und Neonazi. Er begann seine Musikerkarriere bei der Metal-Band "Saccara" (rechtsextreme Texte ab dem 2. Album), gründete 1996 mit Frank Krämer die Rechtsrock-Gruppe "Stahlgewitter". Außerdem sang er ab 1997 bei "Kahlkopf". Sein erfolgreichstes Projekt bleibt aber "Gigi & Die Braunen Stadtmusikanten" die Band singt alte Schlager, Neue-Deutsche-Welle-Hits und Lieder des politischen Gegners mit rechtsextremen Texten. Bisher erschienen sechs Alben des Projektes. Die Staatsanwaltschaft versuchte auch, Giese der Gruppe "Zillertaler Türkenjäger" zuzuordnen. Stimmanalysen konnten diesen Verdacht jedoch nicht gerichtsfest belegen.
6 Artikel

Gigi und die braunen Stadtmusikanten

”Gigi” verbreitet als einer der best vernetztesten Musiker der RechtsRock-Szene seit 2004 populäre Coversongs mit rassistischen Inhalten. Immer wieder taucht die Band als “Soundtrack” im Rahmen von Gerichtsverhandlungen auf - z.B. im Prozess um die “Gruppe Freital”. Bereits 2010 veröffentlichtem "Gigi und die brauen Stadtmusikanten"den Song “Döner Killer” vom Album “Adolf Hitler lebt!”. In diesem Lied wird eine brutale Mordserie auf widerwärtige Art und Weise begeistert gefeiert - eine Anspielung auf den NSU lange vor seiner Aufdeckung. Die Band ist eine Art “Spaßprojekt” des “Stahlgewitter”-Sängers , Daniel Giese.
6 Artikel

Gjallarhorn Klangschmiede

2003 gegründetes, der „Hammerskin Nation“ nahe stehendes Label von Malte Redeker aus Ludwigshafen mit angegliederten Versand. Der Betreiber nimmt für sich selbst in Anspruch, mit dem Versand nicht einfach Geld verdienen zu wollen, sondern versteht sich „als Teil der Bewegung“. Heute unter "Frontmusik" aktiv.
1 Artikel

Glaser, Albrecht

Albrecht Glaser (*1942 in Worms) ist ein Gründungsmitglied der AfD. Er war zuvor CDU-Kommunalpolitiker und Stadtkämmerer in Frankfurt am Glaser ist seit 2015 einer der drei stellvertretenden Parteisprecher. Er trat 2017 erfolglos als Kandidat für die Wahl des Bundespräsidenten 2017 an. Nach der Bundestagswahl 2017 zog er als AfD-Abgeordneter in den  Deutschen Bundestag ein. Hier kandidierte er für den Posten eines der Bundestags-Vizepräsidenten, erhielt jedoch in allen drei Wahlgängen nicht die dafür nötige Anzahl Stimmen. Er vertritt u.a. islamfeindliche Ideologie und leugnet den Klimawandel.
1 Artikel

Gleichstellung

Unter Gleichstellung versteht man die Maßnahmen der Angleichung der Lebenssituation von im Prinzip gleichberechtigten heterogenen Bevölkerungsgruppen (z. B. Gleichberechtigung von Frau und Mann). Unter Gleichbehandlung versteht man Maßnahmen zur Angleichung benachteiligter gesellschaftlicher Gruppen (Menschen mit Behinderung, Menschen mit Erkrankung, Menschen mit Migrationshintergrund, Kinder bildungsferner Eltern) in allen Lebensbereichen. Die Begriffe berühren die Chancengleichheit und die Gleichberechtigung auf Grundlage der Menschenrechte.
2 Artikel

Gleichwertigkeit

Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich, so heißt es im Grundgesetz, Artikel 3: "Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden." Gemeint ist nicht, das alle Menschen gleichartig sind, sondern dass alle Menschen gleichwertig sind, also die gleichen Rechte und Pflichten haben.
1 Artikel

Globalisierungskritik

Globalisierungskritik bezeichnet die kritische Auseinandersetzung mit den ökonomischen, sozialen, kulturellen und ökologischen Auswirkungen der Globalisierung. Rechtsextreme verbinden sie mit völkischem Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus.
4 Artikel

Glöckner, Gottfried

Gottfried Glöckner (*1962) ist ein deutscher Landwirt und ehemaliger CDU-Politiker aus Hessen, der durch seine Behauptungen, dass eine von ihm gehaltene Milchkuhherde durch die Verfütterung von gentechnisch verändertem Bt-Mais geschädigt und teilweise getötet wurde, überregionale Aufmerksamkeit fand. Glöckners Vermutungen stießen auf Interesse nicht nur bei Gegner*innen der Gentechnik, sondern auch bei verschwörungsideologischen Truther-Projekten (z.B. Alpenparlament, Secret TV, Politaia, Neopresse, Cine 12). Zeitweise war Glöckner Mitglied der Kleinpartei Deutsche Mitte von Christoph Hörstel.  Er zog sich jedoch nach eigenen Angaben aus der Partei zurück.
1 Artikel

GMF

Abkürzung für Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit - siehe dort.
3 Artikel

GMF-Flyer

Welche Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit gibt es - und was können wir dagegen tun? Flyer-Reihe der Amadeu Antonio Stiftung zu Rassismus, Antisemitismus, antimuslimischem Rassismus, Feindschaft gegen Obdachlose, Rassismus gegen Sinti und Roma, Sexismus, Altersdiskriminierung, Homo- und Trans*feindlichkeit, Feindschaft gegenüber geflüchteten Menschen, Abwertung von Menschen mit Behinderungen, Lookismus, Diskriminierung aufgrund sozialer Herkunft.
12 Artikel

Gminder, Franziska

Franziska Gminder (*1945 in Gablonz an der Neiße) ist eine deutsche Politikerin der AfD aus Baden-Württemberg und seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages.
1 Artikel

GNLS

Abkürzung für „Good night left side“ - eine abgewandelte Form des linken Slogans „Good Night White Pride“. Diese Bewegung entstand als Antwort der Hardcore-Musikszene auf Neonazis, die versuchten, die Musikrichtung für sich einzunehmen. Darauf reagierte wiederum die Neonaziszene mit der Umformulierung des Spruches. Er findet sich auf T-Shirts, Fahnen oder Aufklebern. Häufig wird er in zusammen mit Bildern abgebildet, die als eindeutiger Aufruf zu Gewalt verstanden werden können.
1 Artikel

GnuHonnters

2012 gründete sich das Internet-Netzwerk „GnuHoonters“, das aus 17 Hooligan-Gruppierungen aus ganz Deutschland bestand. Diese Gruppierung sah zunächst vor allem die eher linksgerichteten Ultra-Gruppen als Feindbilder. Es war eine Vorläufer-Organisation von "HoGeSA - Hooligans gegen Salafisten".
1 Artikel

Goal AG

Die Schweizer Goal AG hatte im Bundestagswahlkampf 2017 Anzeigen und Großplakate für AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen geschaltet, die dieser nicht als Parteispende deklariert hat.
1 Artikel

Goebbels, Joseph

Joseph Goebbels (*1897 in Rheydt; † 1945 in Berlin) war einer der einflussreichsten Politiker während der Zeit des Nationalsozialismus und einer der engsten Vertrauten Adolf Hitlers. Als Gauleiter von Berlin ab 1926 und als Reichspropagandaleiter ab 1930 hatte er wesentlichen Anteil am Aufstieg der NSDAP. Als Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda und Präsident der Reichskulturkammer hatte Goebbels von 1933 bis 1945 in Deutschland zwei entscheidende Positionen für die Lenkung von Presse, Rundfunk und Film sowie des sonstigen Kulturschaffens inne. Durch die Verbindung von demagogischer Rhetorik, planvoll choreografierten Massenveranstaltungen und effektiver Nutzung moderner Technik für Propagandazwecke, insbesondere des Einsatzes von Film und Radio, gelang es ihm, weite Teile des deutschen Volkes für den Nationalsozialismus zu indoktrinieren sowie Juden und Kommunisten zu diffamieren. Durch antisemitische Propaganda und Aktionen wie die Novemberpogrome 1938 bereitete er ideologisch die Deportation und anschließende Vernichtung von Juden und anderen Minderheiten vor und gilt damit als einer der entscheidenden Wegbereiter des Holocausts.
1 Artikel

Göring, Hermann

Hermann Wilhelm Göring (*1893 in Rosenheim; †1946 in Nürnberg) war ein führender deutscher nationalsozialistischer Politiker. Ab Mai 1935 war er Oberbefehlshaber der deutschen Luftwaffe. Er war für die Gründung der Gestapo sowie die Einrichtung der ersten Konzentrationslager ab 1933 verantwortlich.
1 Artikel

Görlitz

Berichte zu Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in Görlitz
2 Artikel

Görmann, Horst

NPD-Politiker, für die NPD in der Stadtverordnetenversammlung Bremerhaven.
2 Artikel

gold-rot-schwarz

Denn eine falsch herum gehisste Deutschland-Flagge dient als Code der Reichsbürger-Szene, und geht dann mit einer Täter-Opfer-Umkehr einher.
1 Artikel

Goldene Morgenröte

Chrysi Avgi (griechisch Χρυσή Αυγή, „goldene Morgenröte“) ist eine neonazistische Partei in Griechenland. Begründet wurde sie 1985 im Umfeld einer seit 1980 erscheinenden gleichnamigen Zeitung; seit 1993 ist sie als Partei registriert. Vorsitzender der Chrysi Avgi ist Nikolaos Michaloliakos.
4 Artikel

Google

Artikel über Rechtsextremismus, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Gegenstrategien auf Angeboten des Konzerns Google (Google, YouTube, Google Plus (bis 2018).
9 Artikel

Gothic

Die Gothic-Szene entwickelte sich in den 1980er Jahren aus der Punkbewegung und verstand sich bereits damals eher als unpolitische Gegenströmung. Das Gefühl, Teil einer kleinen und missverstanden Avantgarde zu sein, gehört zur Gothic-Kultur - und bietet eine gute Angriffsfläche für rechtsextreme Anschlussversuche.
2 Artikel

Gottschalk, Kay

Kay Gottschalk (*1965 in Hamburg) ist ein AfD-Politiker und sitzt für die AfD seit 2017 im Deutschen Bundestag. Er ist einer von drei stellvertretenden Bundessprechern der AfD.
2 Artikel

Gottschalk, Marko

Rechtsextremer Aktivist aus dem "Blood & Honour"-Umfeld.
2 Artikel

Grabert Verlag

Der „Grabert-Verlag“ ist ein rechtsextremer Veralg, dessen Sitz ebenso wie der des Tochterverlags „Hohenrain“ mit Tübingen ausgegeben. Ursprünglich wurde dieser 1953 von Dr. Herbert Grabert als „Verlag der deutschen Hochschullehrer-Zeitung“ gegründet, der sich für die Rehabilitierung von Dozenten mit NSDAP-Vergangenheit einsetzte. Graberts Motivation diesbezüglich ist in seiner eigenen Biografie zu suchen: Ihm wurde aufgrund seiner NS-Vergangenheit die Dozentur entzogen.
3 Artikel

Graswurzelstrategie

Eine Graswurzelbewegung ist eine politische oder gesellschaftliche Initiative, die aus der Basis der Bevölkerung entsteht (bottom up). Auch Rechtsextreme versuchen, auf diesem Wege Einfluss zu gewinnen.
9 Artikel

Graue Wölfe

Graue Wölfe ist die Bezeichnung für türkische Rechtsextreme wie Mitglieder der Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP) oder der Partei der Großen Einheit (BBP). Sie haben in der Vergangenheit und besonders in den 1970er Jahren zahlreiche Gewalttaten und Morde begangen. In Deutschland wird die Partei durch drei Dachorganisation vertreten, denen bundesweit rund 303 Vereine mit mehr als 18.500 Mitgliedern angehören. Die älteste in Deutschland aktive Organisation ist die "Föderation der Türkisch-Demokratischen Idealistenvereine in Deutschland" (ADÜTDF) bzw. "Türkische Föderation" (Türk Federasyon). Weiterhin werden Mitglieder des Verbandes der türkischen Kulturvereine in Europa (ATB) und der Union der türkisch-islamischen Kulturvereine in Europa (ATIB) der Bewegung zugerechnet. Die Jugendorganisation der Grauen Wölfe ist die „Idealisten-Jugend“ (Ülkücü Gençlik).
2 Artikel

Grauzone

Selbst für Laien ist es oft recht einfach zu erkennen, wenn Musik rechtsextrem ist. In verschiedenen musikalischen Subkulturen existieren aber Grauzonen, die weniger eindeutig und daher schwieriger zu bewerten sind. Mittlerweile ist diese nationalistische und völkische Grauzonen-Musik sogar im Mainstream angekommen.
10 Artikel

Greifvogel Wear

Rechtsextreme Bekleiungsmarke aus der Szene, beliebt gerade im Kampfsport-Umfeld.
2 Artikel

Grell, Hagen

Rechtsextremer YouTuber, der der neu-rechten "Identitären Bewegung" nahe steht. Hagen Grell (geb. 1983 in Sachsen) ist ein deutscher Truther, Youtube-Videomacher und Sympathisant der rechtspopulistischen Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) mit Wohnort Leipzig. Grell bezeichnet sich selbst als "Moderator, Reporter und Meinungsmacher", der "Journalismus ohne ideologische Scheuklappen und Provokation, die die politische Korrektheit durchbricht" betreibe. Außerdem tritt er als Vortragsredner auf und betreibt die Videoplattform Freihoch3.
6 Artikel

Gremium MC

Der Gremium MC (MC für Motorcycle Club) ist der größte deutsche 1%er-Motorradclub. Mit insgesamt über 80 Chaptern (Niederlassungen) in Deutschland, Italien, Polen, den kanarischen Inseln, Slowenien, Bosnien-Herzegowina, Österreich, Spanien, Venezuela, Thailand, Serbien, Norwegen, Dänemark, Russland, Frankreich, Belgien, Chile, Macedonia und der Türkei ist der Motorradclub gleichzeitig auch einer der größten in Europa. Der Club ist der letzte große Motorradclub deutschen Ursprungs, der sich keinem internationalen Club, wie z. B. den Hells Angels, Bandidos oder den Outlaws, angeschlossen hat.
3 Artikel

Grenfell Tower

Der Grenfell Tower ist ein 24-geschossiges Wohnhochhaus im Stadtteil North Kensington  im Westen Londons. Am 14. Juni 2017 brannte das 1974 fertiggestellte Sozialwohnungsobjekt weitgehend aus. Der Brand breitete sich über die neu wärmegedämmte vorgehängte hinterlüftete Fassade in wenigen Minuten aus. 71 Menschen kamen dabei ums Leben. Rechtsextreme und Verschwörungsideologen instrumentalisierten das Unglück.
1 Artikel

Grenzöffnung

1 Artikel

Grey, Thomas

Thomas Grey ist ein Politiker der rechtsextremen NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschlands). Er war stellvertretener Landesvorsitzender NPD Sachsen-Anhalt.
1 Artikel

Griechenland

Berichte zu Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in Griechenland.
6 Artikel

Griffin

„Griffin“ ist der Spitzname des heute in Berlin lebenden kanadischen Neonazis David Allen Surrete. Es soll am Freitag seine Hetz-Balladen zum Besten geben. Wahlweise tritt Surette unter dem Namen „Griffin“ und „Stonehammer“ europaweit als Liedermacher auf. Bereits Anfang der 1990er Jahre bestritt er mit der Rechtsrock-Band „Aryan“ aus Toronto Konzerte in den USA, sowie später in Europa, vorrangig im seit 2000 in Deutschland verbotenen „Blood & Honour“-Netzwerk. Neben seiner musikalischen Betätigung arbeitet er international als Wander-Tätowierer.
3 Artikel

Grimme Online Award

Der Grimme Online Award ist eine nicht dotierte Auszeichnung für publizistische Qualität im Internet, die seit 2001 vom Grimme-Institut, das auch den renommierten Fernsehpreis Grimme-Preis verleiht, vergeben wird.
1 Artikel

Groll, Ina

Ehemalige Porno-Darstellerin ("Kitty Blair") aus dem Saarland mit intensiven NPD-Kontakten. Trat als "sexy Nikoläusin" für die NPD auf Weihnachtsmärkten auf.
1 Artikel

Großbritannien

Berichte zu Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in Großbritannien.
7 Artikel

Großer Austausch

Verschwörungstheorie, die besonders die rechtsextreme „Identitäre Bewegung“ vehement vertritt. „Der große Austausch“ besage, dass Regierungen und/oder „geheime Mächte“ daran arbeiteten, die kritische, einheimische (völkisch-rassistisch definierte) Bevölkerung auszutauschen gegen eine Bevölkerung aus Migrant*innen, die leichter zu lenken sei. Dies geschehe einerseits über Migration und Fluchtbewegungen und andererseits über den „Volkstod“ (die als einheimisch definierten Menschen bekämen viel weniger Kinder aus die Menschen mit Migrationshintergrund und stürben deshalb aus).
6 Artikel

Großrumänienpartei

Die Partidul România Mare (PRM, deutsch etwa Großrumänien-Partei) ist eine politische Partei in Rumänien. Die Partei ist im politischen Spektrum Rumäniens als nationalistisch einzuordnen. Gemäß dem Parteinamen ist das Hauptziel die Wiederherstellung der Grenzen Rumäniens in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen („Großrumänien“), das heißt unter Einschluss Bessarabiens, der Nordbukowina und der Süddobrudscha. Sie agiert feindlich gegenüber Minderheiten, besonders gegenüber Roma und Homosexuellen.
1 Artikel

Grundgesetz

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ist als geltende „Verfassung der Deutschen“ die rechtliche und politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland. Das Grundgesetz besteht aus der Präambel, den Normierungen der Grundrechte (Art. 1–19) und der sogenannten grundrechtsgleichen Rechte (Art. 20 Abs. 4, Art. 33, Art. 38, Art. 101, Art. 103 und Art. 104) sowie dem großen Komplex des Staatsorganisationsrechts. Das Grundgesetz legt im Abschnitt „Grundrechte“ fest, welche Rechte jeder Mensch (Menschenrechte) und speziell jede*r Staatsbürger*in (Bürgerrechte) gegenüber den Trägern der Hoheitsgewalt hat.
1 Artikel

Gruppe Freital

Die Bürgerwehr Freital (auch Bürgerwehr FTL/360 bzw. Gruppe Freital) war eine rechtsterroristische Gruppierung in Freital bei Dresden (Sachsen). Den Mitgliedern der Gruppierung wurden Sprengstoffanschläge auf Asylunterkünfte und Übergriffe auf Flüchtlingsunterstützer nachgewiesen. Im März 2018 wurden die Unterstützer wegen der Gründung einer terroristischen Vereinigung und teilweise wegen versuchten Mordes verurteilt.
16 Artikel

Gruppe Hengst

In Bad Godesberg (Bonn) fliegt am 13. Februar 1971 die Gruppe Hengst auf. Deren Anführer, Bernd Hengst, war 1966 aus der DDR in den Westen geflohen, in die NPD eingetreten und hatte dann in deren Ordnerdienst eine bewaffnete Truppe um sich geschart. 1968 verübte Hengst einen Anschlag auf ein DKP-Büro. Mit einer Maschinenpistole auf dem Rücksitz wurde er schließlich festgenommen. Bei den folgenden Hausdurchsuchungen fand die Polizei große Mengen an Waffen und NS-Schrifttum. Nach Angaben des Verfassungsschutzes hatte die 18-köpfige Gruppe "schwerwiegende Gewaltakte gegen Personen und Sachen" während der Karnevalszeit im Rheinland geplant. Als mögliche Ziele wurden Munitionsdepots und die Bonner SPD-Zentrale genannt.
1 Artikel

Gruppe Ludwig

Am späten Abend des 7. Januar 1984 werfen zwei Männer Brandsätze in die Münchner Sexdisko "Liverpool", sechs der dreißig Besucher werden verletzt, die 20-jährige Barfrau Corinna Tatarotti stirbt Wochen später an ihren Verbrennungen. Zur Tat bekennt sich eine Gruppe Ludwig, die zuvor bereits in Italien bei zehn Anschlägen insgesamt 15 Menschen getötet hatte. Tatmotiv waren offenbar militanter Rechtsextremismus, fanatische Schwulenfeindlichkeit und fundamentalistischer Katholizismus.
1 Artikel

Gruppe Neumann

Der ehemalige Polizeischüler Hans-Joachim Neumann aus Hamburg sammelt bundesweit eine Schar von Aktivisten, um "die Zerstörer und Hasser aller Ordnung und alles völkischen Daseins" zu bekämpfen. In den vier Monaten ihres Bestehens legt die Gruppe Neumann mehrere Waffenlager an. Nach ihrer Festnahme im April 1974 gestehen Neumann und seine Komplizen unter anderem einen Brandanschlag auf eine "linke" Buchhandlung in Göttingen und Schändungen jüdischer Friedhöfe in Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. Darüber hinaus soll die Gruppe die Entführung Simon Wiesenthals geplant haben.
1 Artikel

Gruppe Otte

Vor der Staatsanwaltschaft Flensburg explodiert am 2. September 1977 eine Rohrbombe, zweieinhalb Monate später, am 21. Oktober, eine weitere vor dem Amtsgericht Hannover. Täter sind Mitglieder der Gruppe Otte, die mit ihren Anschlägen Strafprozesse gegen Rechtsextreme verhindern wollen. Gegründet wurde die Gruppe Otte vom Braunschweiger Maschinenschlosser Paul Otte. Er war zuvor NPD-Mitglied, hatte sich dann aber der NSDAP/AO des US-Neonazis Gary Lauck angeschlossen. Ein weiterer Sprengstoffanschlag auf die Synagoge in Hannover wurde von der Polizei vereitelt. Im Februar 1981 wurden fünf Mitglieder der Gruppe vom Oberlandesgericht Celle wegen Mitgliedschaft bzw. Unterstützung einer terroristischen Vereinigung zu Freiheitsstrafen von bis zu sechs Jahren verurteilt.
1 Artikel

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF)

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) ist ein sozialwissenschaftlicher Begriff für eine Summe abwertende Einstellungen, die auf der „Ideologie der Ungleichwertigkeit“ fusst. Es geht darum, dass Menschen abgewertet werden, weil ihnen Gruppenzugehörigkeiten zugeschrieben werden. Dazu gehören Rassismus, Antisemitismus, Feindlichkeit gegen Sinti und Roma, Homo- und Transfeindilchkeit, Obdachlosenfeindlichkeit, Behindertenfeindlichkeit, Islamfeindlichkeit, Sexismus, Etabliertenvorrechte, Abwertung von Langzeitarbeitslosen und Flüchtlingsfeindlichkeit.
321 Artikel

GSD

2015 entsteht die HoGeSa-Abspaltung „Gemeinsam Stark Deutschland“. Auch bei „Gemeinsam Stark Deutschland“ sind die Aktivisten islamfeindliche Hooligans. Mit Edwin Wagensveld trat außerdem ein bekannter Organisator der Legida-Aufmärsche als Redner auf.
6 Artikel

Gustav-Stresemann-Stiftung

Die Gustav-Stresemann-Stiftung gibt es seit 2011 als eingetragener Verein mit Sitz in Jena. Gegründet wurde sie u.a. vom Jenaer Rechtsanwalt Philipp Wolfgang Beyer, der zugleich Landesvorsitzender der islamfeindlichen Partei „Die Freiheit“ in Thüringen war und die Stresemann-Stiftung mit entsprechender rechtspopulistisch-nationalistischer Zielrichtung aufzog.  Die Gustav-Stresemann-Stiftung, die auch Kontakte in den Rechtsextremismus nicht scheut, war 2018 als AfD-Parteistiftung im Gespräch - unter Protest der Familie Gustav Stresemanns. Schließlich wurde die Desiderius-Erasmus-Stiftung die AfD-nahe Parteistiftung.
1 Artikel

Guth, Dana

Dana Guth (*1970 in Mehrow) ist eine deutsche Politikerin der AfD. Bei der Landtagswahl in Niedersachsen 2017 trat sie als Spitzenkandidatin ihrer Partei an und ist seither Fraktionsvorsitzende der AfD im Landtag. Seit dem 7. April 2018 ist sie Landesvorsitzende der AfD Niedersachsen. Sie hat rechtskonservative, aber auch rechtsnationale Unterstützer*innen in der AfD und stellte Lars Steinke, den Landeschef der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative, als Mitarbeiter ein, der zugleich ein engagierter Sympathisant der rechtsradikalen Identitären Bewegung ist.
1 Artikel
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der