Weiter zum Inhalt

Lexikon: Integration

Demokratisches Zusammenleben soll von Respekt, gegenseitigem Vertrauen, von Zusammengehörigkeitsgefühl und gemeinsamer Verantwortung geprägt sein. Die Integration von Zugewanderten soll Chancengleichheit und die tatsächliche Teilhabe in allen Bereichen ermöglichen, insbesondere am gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben.

Artikel zum Thema

Gibt es eine wachsende „Deutschfeindlichkeit“?

Rechtsextreme und Rechtspopulisten redeten jetzt so lange von „Deutschenfeindlichkeit“, dass der Begriff es sogar bis in seriöse Medienberichte geschafft hat. Doch welches Phänomen soll damit eigentlich beschrieben werden?

Von Lorenz Korgel

Von|

Liebeserklärung an den ländlichen Raum

Der „ländliche Raum“ erscheint in aktuellen Diskussionen oft als Hort von Ausgrenzung und Demokratieschwäche. Es geht aber auch anders, wie Hasnain Kazim aus Hollern-Twielenfleth beschreibt.

Von Dierk Borstel

Von|

„Neue Heimat“ ist hier wörtlich zu nehmen

In Löbau in der Oberlausitz verspürten vor acht Jahren einige Spätaussiedler das Bedürfnis, anderen Spätaussiedlern den Start in Deutschland zu erleichtern und Kontakt mit den Einheimischen zu ermöglichen. Daraus ist ein erstaunliches Projekt für Integration und gegen Rechtsextremismus entstanden, das für den Sächsischen Förderpreis für Demokratie nominiert ist.

Von|

Leben zwischen Grauen und Glamour

Die Biographie der Schauspielerin Asli Bayram ist so einzigartig, dass sie fast wie ein Drehbuch klingt: Ihr Vater wurde in…

Von|

„Wir sind ein Stuttgarter Verein“

Viele türkische Vereine benennen sich um, um ihre Öffnung nach außen zu demonstrieren. Auch in Berlin bekommen immer mehr Klubs deutsche Namen.

Von Matthias Sander

Von|

FC Internationale Fußball ohne Grenzen

Seit über 25 Jahren spielen mehr als 35 Nationen in dem Berliner Verein „FC Internationale“ zusammen. Der Verein engagiert sich…

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der