Weiter zum Inhalt

Lexikon: Kameradschaft Düsseldorf

Rechtsextreme Kameradschaft in Düsseldorf um den Neonazis Sven Skoda in den 2000er Jahren. Sie bildete eine Bedrohungs-Struktur, die den mutmaßlichen, aber aus Mangel an Beweisen nicht verurteilten Wehrhahn-Attentäter ermutigt hat, am 27. Juli 2000 am S-Bahnhof Wehrhahn eine selbstgebaute Rohrbombe explodieren zu lassen, als eine Gruppe von 12 Sprachschüler*innen aus Russland, der Ukraine und Aserbaidschan sich der Treppe näherte.

 

Artikel zum Thema

Wehrhahn-Prozess Freispruch trotz erdrückender Indizien

Im Jahr 2000 rief Gerhard Schröder nach einem „Aufstand der Anständigen“. Auslöser: ein Anschlag mit einem selbstgebauten Rohrbombe auf eine Gruppe von russischen, jüdischen Sprachschüler*innen in Düsseldorf. Erst 2018 startete der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. Heute ist Ralf S. aus Mangel an Beweisen freigesprochen worden. Dabei ist die Indizienlage erdrückend.

Von|
Unsere Partnerportale
Eine Plattform der