Weiter zum Inhalt

Lexikon: Vehicle Ramming Attack

Bei sogenannten „Vehicle Ramming Attacks“ werden Menschen von einem Fahrzeug gezielt überfahren oder angefahren. Bereits in den 1980er Jahren wurden Autos als Waffe Rechtsextremer genutzt. Auch in den USA gab es bereits mehrere sogenannte „Vehicle Ramming Attacks“ aus dem rechtsextremen Spektrum gegen antirassistische Demonstrant*innen – in Ferguson, Nashville, Charlottesville, Los Angeles und vielen anderen Städten. Seit Mai 2020 gab es mindestens 68 Autoangriffe gegen „Black Lives Matter“-Protestierende. Die Täter waren oft Neonazis oder Mitglieder der „Ku Klux Klan“, doch in sieben Fällen saßen Polizist*innen hinter dem Steuer.

Seit Mai 2020 gab es mindestens 68 Menschen „Black Lives Matter“-Protestierende in Autos überfahren.

Artikel zum Thema

Unsere Partnerportale
Eine Plattform der