Weiter zum Inhalt

Lexikon: Volksaufstand

Wie instrumentalisieren Rechtsextreme den 17. Juni, den Jahrestag des Arbeiteraufstandes in der DDR?  Am 16. und 17. Juni 1953 kam es in der jungen DDR in verschiedenen Städten zu Aufständen, unter anderem gegen die Art der Rationierung von Lebensmitteln und für demokratische Wahlen. Die Aufstände wurden mit Hilfe sowjetischer Truppen am 17. Juni 1953 niedergeschlagen. Die NPD möchte nun auch einen „Volksaufstand“ der Arbeiter*innen, und zwar für „nationaler Souveränität“ und Ausschluss aller, die nicht zur imaginierten „Volksgemeinschaft“ gehören.

Artikel zum Thema

Unsere Partnerportale
Eine Plattform der