Weiter zum Inhalt

Lexikon: Artgemeinschaft

Die „Artgemeinschaft – Germanische Glaubens-Gemeinschaft wesensgemäßer Lebensgestaltung e. V.“ ist eine religiös-völkische, deutschgläubig-neuheidnische, rechtsextreme und neonazistische Organisation in Deutschland. Bundesweit hat die Artgemeinschaft etwa 150 Mitglieder. Sie wurde 1951 von Wilhelm Kusserow gegründet. Von 1989 bis 2009 wurde sie von Jürgen Rieger geleitet.

Artikel zum Thema

Rieger, Jürgen

Jürgen Rieger (1946-2009) war Rechtsanwalt in Hamburg und seit beinahe vierzig Jahren einer der aktivsten Neonazis Deutschlands mit Verbindungen in…

Von|

Bräuche jenseits des „Judä-Christentums“

Das „ureigene Brauchtum“ pflegt die rechtsextreme Szene zur Weihnachtszeit im gesamten Bundesgebiet. Zum Julfest entzünden die Kader der „Nationaldemokratischen Partei Deutschlands“ (NPD) und der „Freien Kameradschaften“ mehrere Wintersonnwendfeuer. „Das wichtigste Fest bei allen Deutschen hat ja an sich nicht mit Jesus zu tun“, erklärt Jürgen Rieger, NPD-Bundesvize.

Von|

Einschätzung des Verfassungsschutz zur Artgemeinschaft

Strategie und Ziele

Die „Artgemeinschaft“ – auch als „Germanische Glaubens-Gemeinschaft wesensgemäßer Lebensgestaltung e.V.“ bekannt – ist eine rechtsextremistische Vereinigung, die strukturell mit anderen rechtsextremistischen Organisationen vernetzt ist. Sie benutzt ihr neuheidnisches Weltanschauungsgebilde dabei als Vehikel, um rechtsextremistisches Gedankengut gesellschaftspolitisch zu verbreiten.

Von|

Die Artgemeinschaft

„Die Artgemeinschaft – Germanische Glaubens-Gemeinschaft wesensgemäßer Lebensgestaltung e.V.“ ist eine sektenartige, neonazistische Vereinigung. Sie mischt völkische, rassistische, antisemitische und antichristliche Ideologie-Bausteine mit neu-heidnischer Religiosität.

Von|
Eine Plattform der